Aufklärung über Orgon und ORANUR tut not!

Im Eingangsbereich des Hochhauses, in dem ich wohne, legen Mieter immer wieder Dinge ab, die sie nicht mehr brauchen und die vielleicht andere verwenden können. Ein Angebot, das ich manchmal dankend annehme… Gestern Abend waren es zwei weiße Rollos. Ich dachte zunächst bei mir, wer denn weiße Rollos ins Fenster hängt, die doch morgens gar nicht die Sonne abhalten. Gemach, beim Aufrollen stellte ich fest, daß sie auf der einen Seite mit Alufolie beschichtet waren. Das ganze war auf Aluminiumrohre aufgerollt. Ich hielt hier also ungewollt zwei „Zauberstäbe“ frei nach Professor Bernd Send in den Händen. Als ich das Haus verließ, hatte ich genau den gleichen Geschmack im Mund und das gleiche ungute Gefühl wie einst vor Jahrtausenden, als ich in meiner anfänglichen naiven und uninformierten Reich-Begeisterung nach der Lektüre von Der Krebs alle möglichen Kisten und sogar Schränke innen mit Alufolie ausgekleidet hatte! Aluminium ist bei der biologischen Verwendung von Orgonenergie-Akkumulatoren hochgradig toxisch. Und auch ohne Aluminium sind die „Zauberstäbe“ geradezu kriminell stark.

Dank dem rotgrünen Dämmwahn hantieren immer mehr Menschen ungewollt mit solchen Materialien, etwa Platten aus Steinwolle, die mit Alufolie beschichtet sind. Das dann vielleicht auch noch in Kombination mit ORANUR-erzeugenden Neonröhren und „Energiesparlampen“. Die dergestalt in toxische Orgonakkumulatoren verwandelten Wohnungen ordentlich zu lüften, ist „klimaschädlich“.

Neulich sah ich in der gräßlich modernen Hamburger Hafencity ein Gebäude, dessen Fassade komplett aus dem kaum weniger toxischen Kupfer bestand! Ohnehin sind Bürogebäude aus „Glas und Stahl“ und, wie erwähnt, mittlerweile sogar Wohnhäuser verquere „Orgonakkumulatoren“. Und die Menschen haben nicht mal den Anflug einer Ahnung, was sie sich selbst und anderen damit antun…

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten to “Aufklärung über Orgon und ORANUR tut not!”

  1. Robert (Berlin) Says:

    „kaum weniger toxischen Kuper “

    Meintest du Kupfer?
    Aluminium und Kupfer sind übrigens die Leiter für elektrischen Strom. Ob da ein Zusammenhang besteht?

    • Peter Nasselstein Says:

      Danke! Gerade gegoogelt und geklaut:

      Die Leifähigkeit von Metallen wird mit Zahlen angegeben,

      Bester Leiter ist Silber mit 63,Kupfer hat 56,Gold 45 und Aluminium nur 27.

      Aber Alu ist erheblich leichter und günstiger,als Kupfer.Dafür kann man Alu nur mit der Hälfte der Leistung,wie bei Kupfer,mit gleichem Querschnitt,belasten.

      • Zeitgenosse Says:

        Mir fallen auf Anhieb aber auch keine vernünftigen (in Punkto Effizienz, Kostenfaktor und Stabilität) „orgonomischen“ Alternativen zu Beton und Stahl im (Hoch-)hausbau bzw. Kupfer bei der Stromversorgung ein.

      • Robert (Berlin) Says:

        Hier spielt natürlich die Wirtschaftlichkeit eine Rolle. Silber wäre zu teuer, weil zu selten. Die DDR nahm Aluminium als elektrische Leiter, musste dann natürlich den Durchmesser ihrer Leitungen vergrößern (statt 1,5 mm2 dann 2,5 mm2).

  2. O. Says:

    Mittlerweile dürfen diese toxischen Dämmmaterialien nicht mehr im Innenbereich verwendet werden und müssen aufwendig als Sondermüll entsorgt werden.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Der Orgonakkubauer:

    http://dzogorg.blogspot.de/2017/11/orgonakkumulator-2017-orgoninstitut.html

  4. O. Says:

    Welchem Patienten möchte man eine solche Informationsseite zumuten? Keinem.

    Zudem ist diese Seite alternativlos, was zeigt das Reich in Deutschland tot ist und bleibt.

    Zum Inhalt, den man nie kommentieren sollte, weil es nichts bringt und alles noch schlimmer macht.

    1) Aussage, dass der ORAC „original“ Hoppe getreu sei und nie verändert wurde. Keiner weiß was Hoppe sagte und welche Zutaten zum original Hoppe Akku (also nicht Reich) benötigt werden, Fakt ist, dass heute keine Lungen schädlichen Mineralien benutzt werden, wie es noch Hoppe vorgeschlagen haben muss und wie der Akku über Jahrzehnte hier (bis zu welchem Datum genau bitte?) bebaut und verkauft wurde. Angaben zum Bau werden nicht gegeben. Der Hinweise, jemand hätte in den USA seine Hoppekonstruktion nachgemacht, rechtfertigt nicht, dass der Leser/ Käufer seit Jahrzehnten nichts über den Inhalt der Materialien erfährt. Der ORAC ist somit eine Blackbox, eine Lottospiel mit der Gesundheit.
    Und gilt, so alten Kundeninformationen zur Folge, als rein physikalisches Experimentalgerät – also nix mit Medizin und so …

    2) Aussage, zur Abgrenzung zur Esoterik: Schöne Worte, sich von der Esoterik abzugrenzen, einen Klick weiter finden wir was?
    http://dzogorg.blogspot.de/2017/10/
    Uuuppps die Esoterik.

    Die Alternative kann nur heißen, alles selber bauen und sich vorher zuverlässig informieren, zum Beispiel hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: