ZUKUNFTSKINDER: 6. Das sexuelle Elend der Jugend, a. Das Opfer der Jungend

Ein neuer Artikel auf http://www.orgonomie.net:

ZUKUNFTSKINDER:

6. Das sexuelle Elend der Jugend, a. Das Opfer der Jungend

Schlagwörter: , , , , , , , ,

7 Antworten to “ZUKUNFTSKINDER: 6. Das sexuelle Elend der Jugend, a. Das Opfer der Jungend”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Sechsjähriger wird sexueller Belästigung beschuldigt
    Im US-Bundesstaat Colorado ist ein Erstklässler für drei Tage der Grundschule verwiesen worden. Man wirft dem Sechsjährigen sexuelle Belästigung vor – er hatte die Titelzeile eines bekannten Popsongs zitiert.

    http://www.spiegel.de/panorama/sexy-and-i-know-it-sechsjaehriger-sexueller-belaestigung-beschuldigt-a-831481.html

  2. O. Says:

    Der Lehrer – Mann oder Frau – sollte sofort suspendiert werden und ein Jahr Reflexionspause in einem Staatsgefängnis bekommen. Beim Hofgang müsste er/ sie täglich zehn Minuten singen dürfen „I am sexy and I know it“.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Sehr guter Kommentar zum frühen Tod eines verkommenen Systemdenkers:

    Ähnlich wie in einem Diätbuch gibt Schirrmacher den Lesern im Westen, die wie tagtäglich zu hören, mit nie dagewesenen demographischen Veränderungen zu kämpfen haben, in seinen beiden Büchern Ratschläge: Halt dich fit, sei wach, denk dich nicht alt, denk dich jung, setz Deine Interessen durch, lass dich nicht diskriminieren, lass dich nicht unterkriegen. Die Realität sieht aber so aus, dass die heutigen Rentner fit sind wie noch nie und laufend fitter werden. Die Realität ist, dass die Babyboomer, die jetzt in den Pensionsabschnitt ihres Lebens eintreten die Schirrmacherischen Ratschläge längst routiniert erfüllen. Sie sind Fitnessstudiogestählt und von Mentaltrainern von aggressive Selbstbehauptung eingestellt. (…) Der eigene deutsche Nachwuchs reicht als menschliche Luxusbasis, auch für Schirrmachers Babyboomer-Generationen nicht aus, also wird er an den Rand der Gesellschaft gedrängt und der “Markt” wird mit Zuwanderern, Asylanten und allem, was man an menschlichen Ressourcen akquirieren kann, geflutet und dies ganz unabhängig von auftretenden Problemen und komplizierten Realitäten. Der zahlenmäßig schrumpfende “autochthone” Nachwuchs soll die Migranten integrieren und fit machen, um den fetten, in die Jahre gekommenen deutschen Generationen ihr gewohntes Leben auch in Zukunft bieten zu können. (…) Es sind die Baby-Boomer-Generationen, die einen kinderfeindlichen Zeitgeist initiiert haben und die die Warnungen der meist konservativen Stimmen, als altmodisch, verkrustet und überkommen in den Wind geschlagen haben und die jetzt das Problem durch Menschenimport lösen wollen. (…)

    http://www.pi-news.net/2014/06/bettina-roehl-ueber-windmacher-schirrmacher/

    Was sehen wir, wenn wir all die „Migranten“ sehen? Sie sollen ein Problem lösen, die eine durch und durch verkommene Generation zu verantworten hat. Auslöffeln müssen das die DEUTSCHEN Jugendlichen – die durch „Rock gegen Rechts“ und ähnliches auch noch ihrer eigenen Opferung zujubeln sollen.

    • Peter Nasselstein Says:

      Die DEUTSCHE Jugend wird den Schlächtern anheimgegeben:

      http://www.pi-news.net/2014/06/19-jaehriger-nach-messerattacke-in-lebensgefahr/

      Wer CDUCSUSPDFDPGRÜNELINKEPIRATEN wählt und die Systempresse finanziert ist ein…

      • David Says:

        Im angegebenen Artikel wird – zu Recht – beklagt, dass die Täter – im gegebenen Fall waren es Albaner und Türken – oft viel milder bestraft werden als es beispielsweise mit russlanddeutschen Tätern gemacht würde.

        Hier ist der gleiche systematische Bias wie gegenüber einem überfallenen Mann, dem man bei der Polizei gesagt hatte:

        Wenn sie Anzeige erstatten, kommt es zur Anklage, und in dem Moment erfährt der Gegenanwalt Ihre Adresse. Das ist doch für Sie lebensgefährlich!

        Es braucht hier keine speziellen Besserungsanstalten, sondern im angegebenen Fall handelt es sich um einen durch teils Jugendliche, teils Erwachsene Versuchten Mord.

        Das aktuell gültige Gesetz sagt eindeutig, was auf versuchten Mord steht. Es wird nur – infolge von Angst – nicht angewendet.

        Ein Volk, das sich – statt vom demokratisch gegebenen Gesetz – von Angst leiten lässt, verdient es auch, durch „demografischen Wandel“ unterzugehen. So sehe ich das.

  4. Tino Says:

    Was ist wenn ich das hier als 20 jähriger lese?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: