Orgonomie und Christentum: Die Abfolge Heidentum – Christentum – Neoheidentum – Orgonomie (Teil 3)

Gepanzerte Menschen haben ihre Fähigkeit zur Selbstregulation verloren. Man kann sie nicht anarchisch sich selbst überlassen. Alles, was man tun kann, ist die Entwicklung einer Panzerung zu vermeiden (Projekt „Kinder der Zukunft“) und das neurotische Verhalten einzuschränken (Bloßstellung und Bekämpfung der Emotionellen Pest). Dabei ist offensichtlich letzteres Voraussetzung für das besagte „Projekt“.

Ich habe soeben die Falle und den Weg aus der Falle heraus beschrieben! Für das Individuum gibt es nur eine einzige Möglichkeit die Falle zu verlassen bzw. sich zumindest Richtung Ausgang zu bewegen: eine Orgontherapie. Selbst wenn sie ihn nicht orgastisch potent macht, wird sich seine Auseinandersetzung mit der eigenen Panzerung zumindest auf die Erziehung seiner Kinder positiv auswirken.

Die Menschen haben seit Urzeiten ein Gefühl dafür gehabt, daß sie hilflos und „gefangen“ sind und aus sich heraus sich nicht befreien können. Auf diese Weise sind die diversen Offenbarungsreligionen entstanden. Selbst der imgrunde atheistische Buddhismus, wo es um „Selbstbefreiung“ geht, ist realiter (etwa auf Ceylon oder in Burma) eine Offenbarungsreligion. In der Geschichte um Jesus, seine Mission, Kreuzigung und Wiederauferstehung wurde schließlich der Kern jeder Offenbarungsreligion sichtbar. Siehe dazu Reichs Buch Christusmord: die Passion Christi beschreibt das Wirken der Emotionellen Pest und seine Widerauferstehung ist in jedem ungepanzerten Neugeborenen gegenwärtig.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: