George Floyd ist kein Jesus Christus


Geschichte wiederholt sich.

George Floyd ist kein Jesus Christus

Schlagwörter: , , , , , , , ,

6 Antworten to “George Floyd ist kein Jesus Christus”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Offenbar hat Konia den Artikel wieder zurückgezogen.
    Jedenfalls kann ich ihn aktuell auf seiner Website nicht finden.

  2. Robert (Berlin) Says:

    [Lincoln] äußerte im September 1858, zwei Jahre vor seiner Wahl zum US-Präsidenten:
    »Was ich also sagen will, ist, dass ich weder dafür bin noch jemals dafür gewesen bin, in irgendeiner Weise die soziale und politische Gleichheit der weißen und schwarzen Rasse herbeizuführen (…) es gibt einen physischen Unterschied zwischen der weißen und der schwarzen Rasse, der es meiner Meinung nach für immer verbieten wird, dass die beiden Rassen unter den Bedingungen der sozialen und politischen Gleichheit zusammenleben. Und insofern sie nicht so leben können, solange sie zusammenbleiben, muss es die Position von Überlegenen und Unterlegenen geben, und ich bin so sehr wie jeder andere Mann dafür, dass die überlegene Position der weißen Rasse zugewiesen wird.«
    https://kopp-report.de/vor-160-jahren-der-amerikanische-buergerkrieg-beeinflusste-auch-das-schicksal-deutschlands/

  3. Robert (Berlin) Says:

    Brandrede Candace Owens „Hier ging es nicht um George Floyd. Es ging um Macht.“

    Die konservative schwarze US-Kommentatorin Candace Owens hat in einer Brandrede das Urteil gegen den Polizisten Derek Chauvin als „Mob-Gerechtigkeit“ gegeißelt, die von linken Medien benutzt wurde, um Menschen „wie Spielfiguren“ zu manipulieren.

    „Schon jetzt werden die Erwartungen verschoben,“ so Owens. „Sie sagen jetzt, Chauvins Schuldspruch reicht ihnen nicht. Sie wollen einen immerwährenden Umsturz. Dafür halten sie die Menschen in Unwissenheit. Deshalb wollen sie, dass die Menschen in der Schule nur über Rasse lernen, und wütend zu sein. Das ist eine Propaganda, die in den Mainstream Medien stattfindet, und es funktioniert: Sie benutzen ‚Kritische Rassentheorie‘ und den ganzen Unsinn, um am Fließband menschliche Versager zu produzieren, die wütend und gewalttätig sind, und für die Demokraten plündern und randalieren gehen, denn das ist, was sie wollen: Marionetten in ihrem Plan, das Land zu erobern.“

    https://www.journalistenwatch.com/2021/04/22/brandrede-candace-owens/

  4. Robert (Berlin) Says:

    Berlins George-Floyd-Sportplatz: Wird dort ihm zu Ehren Schwangeren eine Waffe an den Bauch gehalten?

    Ja, George Floyd wurde ermordet. Wie tausende andere US-Amerikaner wurde er Opfer unverhältnismäßiger Gewalt (Körperverletzung mit Todesfolge, Totschlag, Mord). Und ja, der Täter war ein Weißer und das Opfer ein Schwarzer. Dass das Motiv des Polizisten Hass auf Schwarze war, hat allerdings die Verhandlung nicht belegt. In Berlin wird nun ein Sportplatz nach dem Kriminellen George Floyd benannt.

    Wäre schön, wenn auch jenen weißen Polizisten aus den USA in Deutschland eine ähnliche Ehre zuteilwürde, die von schwarzen Bruderschaften oder Clans in den Gettos Jahr um Jahr in einen Hinterhalt gelockt und ermordet werden.

    https://philosophia-perennis.com/2021/04/27/berlins-george-floyd-sportplatz-wird-dort-zu-seinen-ehren-schwangeren-eine-waffe-an-den-bauch-gehalten/

  5. Robert (Berlin) Says:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: