Arbeitsdemokratie, Emotionelle Pest und Sozialismus (Teil 51)

Bedeutet Arbeitsdemokratie eine Form von Anarchie, in der etwa Setzer eigene Kommentare in Texte von Zeitungsredakteuren einfügen, die ihnen nicht zusagen? Oder bedeutet Arbeitsdemokratie so etwas wie Platons Herrschaft der Philosophen: die faschistische Herrschaft der besten Fachleute?

Arbeitsdemokratie bedeutet, daß Entscheidungen aus dem Arbeitsprozeß selbst heraus getroffen werden. „Von unten“ in Dinge einzugreifen, für die man nicht den Überblick hat (etwa Bauarbeiter, die nach eigenem Gutdünken Wasserleitungen anders verlegen, als der Bauingenieur vorgegeben hat), oder „von oben“ Dinge vorzugeben, für die man seinerseits nicht den Überblick hat (etwa der Bauingenieur, der dem Rohrverleger die einzelnen Handgriffe vorgeben will), ist keine Arbeitsdemokratie, sondern das Gegenteil: Willkür.

Arbeitsdemokratie wird durch die Panzerung der Arbeitenden zerstört, die sie dazu führt, mit ihren Weltanschauungen, Ideologien und „Eingebungen“, in den Arbeitsprozeß einzugreifen. Gäbe es nur genitale Charaktere, wäre Arbeitsdemokratie eine Selbstverständlichkeit.

Das ist aber nur die Hälfte des Bildes, denn gleichzeitig übt Arbeitsdemokratie selbst eine heilende Wirkung aus. Der Arbeitsprozeß ist in sich rational und spricht dementsprechend den rationalen Kern an, der in jedem schlummert. Auf diese Weise wird die Emotionelle Pest sequestriert – solange nicht „Basisdemokraten“ und der „Expertenadel“ die Entfaltung der Arbeitsdemokratie hintertreiben.

basiselitenarbeit

Schlagwörter: , , , ,

3 Antworten to “Arbeitsdemokratie, Emotionelle Pest und Sozialismus (Teil 51)”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Es reicht! Ich habe ehrlich keine Lust mehr, mich zum Narren halten zu lassen. Was die vermeintliche politische Elite da anlässlich des „G7“-Gipfels in England aufgeführt hat, spottet jeder Beschreibung. Sie halten uns tatsächlich für blöd, was man ihnen eigentlich nicht einmal übel nehmen kann, weil die meisten von uns offenbar wirklich nicht ganz bei Trost sind. Wie sonst ist es zu erklären, dass wir uns von einer politischen Kaste drangsalieren lassen, die uns alle möglichen Entbehrungen zumutet, aber nicht viel davon hält, sich den verordneten Beschränkungen und Pflichten selbst zu unterwerfen? Sie lachen uns ins Gesicht und führen ihr absurdes Theater immer schamloser auf.

    https://www.achgut.com/artikel/corona_theater_aus_cornwall

  2. Peter Nasselstein Says:

    „Basisdemokratie“;

    https://www.t-online.de/region/bremen/news/id_90222634/bremen-15-jaehriger-ertrinkt-in-badesee-gaffer-behindern-retter.html

  3. Peter Nasselstein Says:

    Für die, die es immer noch nicht begriffen haben:

    Christopher Langan, der Mann mit dem höchsten jemals in den USA gemessenen IQ:

    Nach der üblichen Definition von „Impfstoff“, sind die aktuellen Injektionen keine Impfungen, sondern nur eine andere Art gefährlicher Technologie, die die parasitäre Oberklasse für den Zweck der globalen Herrschaft finanziert und kontrolliert. Ein Massensterben der Menschen wäre traumatisch und würde den Status quo bedrohen. Wenn die menschliche Bevölkerung zusammenbricht und die Ökosysteme folgen, wird der Elite nichts bleiben, keine angeborene Überlegenheit oder Anpassungsfähigkeit, die sie schützen und zu ihrem Überleben beitragen könnte. Daher bevorzugen sie die Massensterilisation und eine langsamere (aber immer noch schnelle) Entvölkerung. Offensichtlich ist die parasitäre Oberklasse darüber besorgt, daß ihre Umwelt durch menschliche Überbevölkerung zerstört wird. Leider hat sie damit recht – während die Erde und ihre Ressourcen endlich sind, ist das Bevölkerungswachstum exponentiell. Aber es gibt mindestens drei große Probleme bei ihrem Ansatz.

    1. Anstatt die Bevölkerungssteuerung auf die richtige Art und Weise anzugehen, indem sie die Bevölkerung durch Erziehung und genetische Hygiene aufwerten, an das Beste in der menschlichen Spezies appellieren und sie davon überzeugen, ihr eigenes Reproduktionsverhalten zu ihrem eigenen Wohl und dem der Erde zu kontrollieren, ziehen sie es vor, zu lügen und uns zu hintergehen, indem sie uns unter falschem Vorwand zur Impfung zwingen und bedrohen. Daher auch ihre auffällige Vernachlässigung von Geist. Anstatt die Menschheit zu verbessern, degradieren sie sie, indem sie sich auf eine Kombination aus öffentlicher Ignoranz, falschem Vertrauen und Ideen und Ideologien, die in die Sackgassen führen, wie Atheismus, Materialismus, Kommunismus, Multikulturalismus und erzwungener ethnischer Diversifizierung sowie tyrannischer „Global Governance“ stützen, um die Menschheit zum Einlenken zu bewegen.

    2. Während die globale Elite verzweifelt die totale Kontrolle über den Planeten einschließlich seiner menschlichen Bevölkerung will, sind sie weder intelligent noch moralisch gut genug, um sich das verdient haben und haben keine Ahnung, wie sie sie zum Vorteil der menschlichen Spezies und des Planeten als Ganzes richtig nutzen können.

    3. Dies spiegelt sich in der Tatsache wider, daß sich ihre Kontrollagenda auf die Quantitätskontrolle beschränkt und die Qualitätskontrolle völlig ausschließt. Sie gehen davon aus, daß der gesamte wahre genetische Reichtum der Menschheit bei ihnen liegt, trotz ihres auffälligen Mangels an Genie und moralischer Rechtschaffenheit. Als Anhänger einer überholten Idee namens „Sozialdarwinismus“ gehen sie einfach davon aus, daß alle anderen, egal wieviel besser und wieviel klüger man sein mag, minderwertig und entbehrlich sind und entweder ausgemerzt oder sterilisiert oder zu einer riesigen mokkafarbenen Sklavenrasse für die Bequemlichkeit der Elite herabgezüchtet, entwurzelt und verschmolzen werden sollten. Kurz gesagt, indem sie sich die Taschen vollstopfen und alle anderen herumschubsen, betrachtet sich die Elite als eine Art globaler Viehzuchtverein, für den der Rest der Spezies nichts weiter ist als eine Herde von dilettantischem Vieh, das auf Senilität und gerade genug Intelligenz gezüchtet wird, um Befehle zu befolgen. Dies wurde klar und unumstößlich dokumentiert, z.B. durch die Agenda des „Weißen Völkermords“, die vor einem Jahrhundert von R.N. Coudenhove-Kalergi beschrieben wurde und ursprünglich von den Rothschilds, Warburgs und anderen internationalen Bankstern finanziert und als internationale Politik in der gesamten westlichen Welt verfolgt wurde. Es ist leicht zu erkennen, wohin das führt, nämlich nirgendwohin.

    Persönlich bin ich bereit, wenn nötig, schwere körperliche Schäden zuzufügen, um jeden Versuch, eine dieser Injektionen mir aufzuzwingen, und das gleiche sollte für jede andere anständige sich selbst respektierende Person zutreffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: