Emotionen und Politische Diskussion (Teil 2)

http://orgonomie.net/holbrook2.htm#diskussion

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

17 Antworten to “Emotionen und Politische Diskussion (Teil 2)”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Ich erfahre gerade, daß gestern Morton Herskowitz, Reichs letzter Schüler, gestern gestorben ist.

  2. Robert (Berlin) Says:

    War er der letzte Mensch, der Reich noch persönlich kannte?
    Es gibt wohl einen Kurzfilm über ihn.
    https://www.imdb.com/title/tt2292134/?ref_=rvi_tt

  3. claus Says:

    „Die Wahrheit wird sich schließlich durchsetzen, wenn die Bedingungen stimmen.“
    Sicher: Agitation macht unglaubwürdig. Ich sehe allerdings wenig Grund für die Hoffnung, dass sich jemals ein Gehör für Fakten entwickelt. Die Bedingungen brauchen nie zu stimmen. Wir erleben ja gerade, dass Täuschung – z.B. begriffliche Täuschung, die Migration mit Flucht gleichsetzt – durch Seriosität maskiert wird. Wenn eine Frauenbeauftragte mit ‚Kostüm‘, Brille u. dgl. Accessoires auftritt, ist die entscheidende Bedingung dafür, Gehör zu finden, erfüllt. Holbrook ist sehr optimistisch.

    • claus Says:

      Der Film oben über Herskowitz fährt auch wieder die bekannten Geschütze der Seriosität auf: klassische Musik, gerahmte Ölportraits, Freud höchstselbst. Ich bin dafür selbst sehr anfällig. Das Freud-Museum in London fand ich wundervoll. Das steht nun in völligem Kontrast zu … zum Beispiel. Alex Jones. Bei diesem Gegensatz fällt mir ganz seriös Hegel ein. Die abgestorbene Seriosität muss konfrontiert werden. Geht es dabei nur um Provokation? Nein. Wahrheitsermittlung ist sehr schwierig geworden, weil einem in jedem Diskurs der begriffliche Boden unter den Füßen weggezogen wird! Das passiert jetzt in der Political Correctness, und schon ist auch dieser Ausdruck wieder linker Anti-rechts-Agitation zum Opfer gefallen.
      Herskowitz hat ja selbst zum Schluss geglaubt, den bösen ‚Rechtspopulismus‘ mit Reich demaskieren zu können oder zu sollen. Demaskieren wir das!

    • Robert (Berlin) Says:

      „Das steht nun in völligem Kontrast zu … zum Beispiel. Alex Jones.“

      Der wird sowieso ausgeschaltet:
      https://www.pcwelt.de/a/apple-youtube-und-facebook-entfernen-hetzer-podcasts-und-videos,3439449

  4. Peter Nasselstein Says:

    Das Problem mit Kritikern von Alex Jones ist immer, daß sie sich nicht die Mühe geben ihm schichtweg zuzuhören. Ich war Anfangs auch ein Gegner von Jones‘. Findet sich hier irgendwo noch im undurchdringlichen Dschungel dieses Blogs. Bis ich ihm schlichtweg zugehört habe. Ich kann kaum etwas entdecken, was kritikwürdig sein sollte, mal abgesehen davon, daß er der schlechteste Interviewer der Welt ist.

  5. Robert (Berlin) Says:

    Hier eine Analyse über die Agitation der Staatsmedien

    https://vera-lengsfeld.de/2018/08/19/exclusiv-im-ersten-rbb-kontrastesendung-wer-ist-das-volk-cottbus-im-aufruhr/

  6. Politische Identifikation und persönliches Identitätsgefühl (Teil 1) | Nachrichtenbrief Says:

    […] [Vorbemerkung des Übersetzers: siehe auch Dr. Holbrooks Beiträge zum Thema hier und hier.] […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: