Über Panzerung, Krieg und Frieden (Teil 4)

Paul Mathews: Über Panzerung, Krieg und Frieden

Schlagwörter: , , , , , , , ,

14 Antworten to “Über Panzerung, Krieg und Frieden (Teil 4)”

  1. claus Says:

    „Wahrheits- und Freiheitshausierer“ – ich stolpere über „Wahrheitshausierer“. Wo sagt er das? „Freiheitshausierer“ leuchtet mir ein, „Wahrheitshausierer“ weniger. In welchem Zusammenhang?

    • Robert (Berlin) Says:

      In der Zerstörung der Wahrheit. Bei Murder of Christ steht:
      They are the keepers of the rot of the world and they will continue to attend to their ugly jobs.They drivel words about truth, but they are not out for truth. They are out to murder truth wherever they meet it.
      Im Christusmord befassen sich mehrere Kapitel mit dem Thema.

      • claus Says:

        Danke, „Christusmord“ habe ich nur stellenweise gelesen – muss ich ausführlicher machen. (Ich habe nur die Ullstein-Ausgabe und würde mich über eine pdf des englischen Textes freuen.)

        • Robert (Berlin) Says:

          Bei Amazon als AZW-Datei für 5 Euro.

          • claus Says:

            Mal jenseits von allem Kontaktgerede und allem Pathos: Es sind ziemlich banale Sachverhalte (‚Wahrheiten‘), die man zurzeit nicht mehr sagen kann; z.B. dass ‚Flüchtlinge‘ keine Flüchtlinge sind.

        • claus Says:

          (Danke, ich begnüge mich vorerst mit der deutschen Ausgabe.)

          Ich bin ja immer sehr genervt von solch dichterischem Impetus; den hat Reich vielleicht in hohem Maße von Nietzsche. Man kann seine Verwendung von „Wahrheit“ allerdings irgendwie hegelnd umschreiben: Er bezieht sich immer auf eine Praxis, und dabei hat eine ‚Wahrheit‘ jeweils ‚ihre‘ Zeit (vor allem S. 300ff.) Leider darf man dann nichts ‚genau nehmen‘.

        • claus Says:

          Es gibt eine vollständige pdf des englischen Textes auf einer Seite the-eye.

  2. Robert (Berlin) Says:

    „Einige fragen, ob es nicht besser wäre, die gesamte gepanzerte Gesellschaft im Interesse einer Umstrukturierung hin zu einer neuen und besseren Welt zu zerstören. Das ist das Hauptunterfangen aller utopischen Revolutionäre.“

    Das erinnert mich an die kommunistischen Gesellschaften, die die alte Gesellschaft zerschlagen wollen. Besonders Pol Pot ragt hier heraus. Aber hier geht es nicht um die gepanzerte Gesellschaft, sondern den „Neuen Menschen“ in der kommunistischen Utopie.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Die Machtübernahme des Kommunisten-Ungeziefers in den USA:

    https://www.breitbart.com/tech/2018/08/23/david-horowitz-visa-mastercard-cut-off-payments-to-my-think-tank-based-on-splc-hate-group-label/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: