Der Einbruch der Emotionellen Pest in das amerikanische Leben


No Borders! No Nations! I love Volkstod!

Der Einbruch der Emotionellen Pest in das amerikanische Leben

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Der Einbruch der Emotionellen Pest in das amerikanische Leben”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Nur nebenbei: während die Linken, Linksreichianer, westliche Politiker, Democrats etc. Krokodilstränen wegen des iranischen Heydrich vergießen, fragt sich niemand, ob es nicht viel schlimmer und verheerender war, als Außenministerin H. Clinton unter dem Friedensnobelpreisträger Obama Staatschef Muammar al-Gaddafi töten ließ.

  2. Frank Says:

    Ein sehr schöner und wichtiger Kommentar von Mr. Konia, klingt fast wie von Peter geschrieben … 🙂
    Kann mir jemand die „okulare Pathologie“ noch etwas verdeutlichen?
    Das scheint mir ein Schlüsselbegriff zu sein/werden zu können für das zentrale Phänomen um uns herum, dass wir ungläubig erleben müssen, wie blind unsere Umgebung ist.

  3. Kim Says:

    Das russische Reich hat vielleicht nicht genauso argumentiert, aber ähnliches hervorgebracht: Propiska. https://en.wikipedia.org/wiki/Propiska

Schreibe eine Antwort zu Kim Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: