Arbeitsdemokratie, Emotionelle Pest und Sozialismus (Teil 40)

Die Psychiaterin Nic Waal gehörte in Norwegen zum unmittelbaren Kreis um Reich. In einem Statement vom 3. Dezember 1948 über ihre Erfahrungen in Amerika, wo sie sich 1947 und 1948 zu einem Forschungsaufenthalt aufhielt (Conspiracy, Dokument 175), kommen in zwei Nebensätzen andeutungsweise Dinge zum Vorschein, die heute generell verleugnet werden – und zwar von jeweils unterschiedlichen „Fraktionen der Orgonomie“.

Sie beklagt die Unterdrückung der Orgonomie. „Dahinter verbirgt sich die Angst vor der Wahrheit, die zu präventiver Sozialhygiene führen muß, die sich gegen reaktionäre Kräfte richtet.“ Sie hatte 1933 bis 1939 mit Reich zusammengearbeitet und hier scheint die grundsätzlich linkssozialistische Gesinnung dieser Zeit durch – „gegen reaktionäre Kräfte“. Der Reichianer und Links-„Orgonom“ triumphiert innerlich, wenn er so etwas liest. Was aber gerne vollständig verdrängt wird, ist eine andere Stelle; oder, besser gesagt: wird durch eine andere Stelle beleuchtet:

Sie hatte in Topeka, Kansas an der psychoanalytisch ausgerichteten Menninger Clinic geforscht, dabei ihr vegetotherapeutisches Wissen eingebracht und wollte natürlich ihren Lehrer Reich erwähnen. Karl Menninger riet ihr davon ab und brachte als fiktives Beispiel jemanden vor, der seine psychotherapeutische Methode in Nazi-Deutschland gelernt habe. Es wäre rational das zu verschweigen, weil es selbstzerstörerisch sei, in irgendeiner Weise mit Hitler assoziiert zu werden. Genauso bei Reich und der Vegetotherapie! Darauf Nic Waal in ihrem Statement: „Ich war der Meinung, daß es für die historische Entwicklung katastrophal wäre, wenn wir den Nazismus nicht wahrheitsgemäß analysieren würden und aufzeigen, welche revolutionären und welche reaktionären Kräfte im Nazismus sich vereinigen.“

Hier scheint der zweite Aspekt von Reichs Haltung in Skandinavien und zur Kriegszeit durch! Das alles ist mit dem Kindergarten der heutigen Linken und des heutigen „Antifaschismus“ vollkommen inkompatibel. Reich als „Antifaschisten“ von diesen VOLLPFOSTEN, die immer faul und feige mit dem Strom schwimmen, „rehabilitiert“ zu sehen, ist… Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich KOTZEN möchte! By the way: Nic Waal war während des Zweiten Weltkriegs im norwegischen Widerstand gegen die deutschen Besatzer und das Quisling-Regime aktiv und wurde von Yad Vashem als eine der Gerechten unter den Völkern verzeichnet.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Arbeitsdemokratie, Emotionelle Pest und Sozialismus (Teil 40)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    By the way: Ich finde es gut, dass du inzwischen auch Dokumente von Conspiracy einfließen lässt.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Leute, BITTE laßt Euch UNTER KEINEN UMSTÄNDEN impfen!!!

    https://politikstube.com/professor-dr-cahill-menschen-mit-der-mrna-impfung-werden-in-2-bis-10-jahren-sterben/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: