MPGA

Making Peter Great Again. Ich verweise auf das gestrige Video, wo ich das Energiefeld zwischen meinen „betenden“ Händen beschrieb – und wie es plötzlich verschwunden war, nachdem ich mich kleingemacht hatte, d.h. mir im Vergleich zu Reich jede „energetische Potenz“ öffentlich absprach. Das ist unsere Neurose: wegen unserer orgastischen Impotenz versuchen wir alles, unsere Energie zu drosseln. Tatsächlich wählen die meisten Menschen einen Partner bzw. eine Partnerin, die bei diesem Unterfangen behilflich ist. Alles dreht sich darum, uns selbst klein zu machen und wir heiraten Menschen, die uns dabei behilflich sind. Wegen unserer orgastischen Impotenz gehen wir sogar soweit, uns mit anderen zusammenzutun, um unsere eigene Gesellschaft gegen die Wand zu fahren. „Uns geht es zu gut!“ Die Energie muß unter allen Umständen gedrosselt werden, weil wir ansonsten drohen buchstäblich zu platzen. Warum sonst diese allgegenwärtige Begeisterung für das ruinöse Projekt „Europa“ und die auffallend ranzige Todesraute?

Und dann kommt der „agonische“ Trump, der nicht zuläßt, daß sich jemand in seiner Umgebung klein macht:

Ein Trump, der unter dem Slogan des Making America Great Again (MAGA) angetreten ist. Der Durchschnittsneurotiker kann das kaum ertragen und die Linke, die AUSSCHLIESSLICH neurotisch ist, rastet aus. Auf „MAGA“ reagieren sie wie Vampire, auf die ein Strahl der Morgensonne trifft.

Das, was ich hier beschreibe, ist keine Psychologie oder gar Ideologie, es sind biophysikalische Vorgänge jenseits aller bloßen Meinungen. – Dazu ein weiteres Beispiel: Ich schreibe dies im IC, neben mir ein Taz-Leser und höherer Regierungsbeamter, ein linksliberaler Eierkopf…

…und meine organismische Orgonenergie rebelliert ob seiner Nähe auf Tuchfühlung, ähnlich wie sie es bei einer ORANUR-Quelle tun würde. Linke, d.h. Menschen mit einer intellektuellen Abwehr gegen bioenergetische Strömungen, versetzen mich auf viszeraler Ebene in Aufruhr. Es ist eine „energetische Allergie“, eine wechselseitige Sequestration, die allen gesellschaftlichen Konflikten zugrundeliegt. Es überkommt mich ein Widerwille und ein fundamentaler Haß, den ich nur schwer kontrollieren kann. Dazu brauche ich nichts über meinen Nachbarn wissen – mein Organismus nimmt auf bioenergetischer Ebene wahr, was Sache ist! Ich spüre einen Brechreiz.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “MPGA”

  1. claus Says:

    Tja, Ästhetik. Irgendwas ist dran. (Physiognomie!) Aber befasst sich der Superheld mit seiner Ästhetik? Ich glaube, eher nicht. Die Superhelden in den Studios sind den ganzen Tag damit beschäftigt.

  2. Frank Says:

    „Das ist unsere Neurose: wegen unserer orgastischen Impotenz versuchen wir alles, unsere Energie zu drosseln. –Tatsächlich wählen die meisten Menschen einen Partner bzw. eine Partnerin, die bei diesem Unterfangen behilflich ist.– Alles dreht sich darum, uns selbst klein zu machen und wir heiraten Menschen, die uns dabei behilflich sind.“
    Wir wählen doch einen energetisch stärkeren Partner, weil der attraktiver ist (körperlich und seelisch – anziehender)! Der Folgeeffekt der „Unterbutterung“ (der attraktivere Partner ist von Natur aus aktiver einerseits, andererseits ist man bemüht ihn zu halten = man muß „gefallen“ und sich bemühen) ist nicht gewollt und gesucht.
    Oder habe ich etwas / Peter falsch verstanden?

    • Peter Nasselstein Says:

      „Wir“, „man“ – es ist selbstverständlich, daß wir uns einen attraktiven und „energetisierenden“ Partner suchen. Auffällig und weit verbreitet ist aber das Gegenteil. Mit schlafwandlerischer Sicherheit geraten beispielsweise Frauen immer wieder an „Männer“, die sie mißhandeln und ständig runtermachen. 90% der Psychotherapie beruht darauf, das auf die Lerngeschichte bzw. die ödipalen Verstrickungen in der Kernfamilie zurückzuführen.

      • Frank Says:

        Danke für die (superschnelle) Antwort!
        Ob das aber wirklich so „weit verbreitet“ ist? Vielleicht übersieht man das weit verbreitete Normale zu leicht.

  3. Zeitgenosse Says:

    Naja. Die Gegenüberstellung ist auch nicht ganz fair. Ein Athlet vs eines Nerds. Da könnte ich Hitler und Schwarzenegger auch gegenüberstellen (würde einige Rassenfanatiker schnell in die Realität zurückbomben – Stichwort Überlegenheit des arischen menschen) oder sonst was. .D

  4. stephan Says:

    ab Minute 7:05 könnte man glatt meinen, sie redeten über die Orgonenergie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: