Der Klimawandel

„Klimawandel“ konnte nur in einer mechano-mystischen Kultur zu einem Schreckenswort werden. Einer Kultur, die davon ausgeht, daß alles imgrunde starr und bewegungslos ist. Da diese Weltanschauung unmittelbarer Ausfluß der menschlichen Panzerung ist, ist ihr insbesondere die Pulsation wesensfremd. Beispielsweise sind für unseren krypto-marxistischen Zeitgeist Konjunkturschwankungen der größte Graus überhaupt. Übrigens beruhen (seit unseren Tagen als Jäger und Sammler und später als Bauern) Wirtschaftszyklen letztendlich auf Schwankungen der Sonnenaktivität! Siehe dazu Die Zyklen des Himmels (Wien 1979, S. 203-208), wo sich die beiden Autoren Guy Lyon Playfair und Scott Hill mit der Synchronizität zwischen den Zyklen der Natur und der Wirtschaft auseinandersetzen.

Doch für den mechanistischen Geist muß die Natur statisch sein. Wenn sie es nicht ist, dann hat der Mensch (letztendlich der Kapitalist!) die Schuld. Ausgeblendet und geleugnet wird, daß die Sonne pulsiert bzw. die Sonnenaktivität ständigen kurz- und längerfristigen Schwankungen unterliegt. Sie brennt nicht so stabil („mechanisch“) vor sich hin, wie wir glauben. Alles deutet auf Bewegung, Änderung und Pulsation hin. Hier eine aktuelle Diskussion über die (vor allem indirekte) Einwirkung der Sonne auf das Klima.

Ich erinnere nicht nur an die Wärmeperiode zur Zeit der Staufer und die Kälteperiode, die mittelbar zum Beginn der Industrialisierung zu Goethes Zeiten führte: im Eozän, das vor 56 Millionen Jahren begann und vor 34 Millionen Jahren endete, war die Erdtemperatur dermaßen hoch, daß die beiden Pole des Planeten 15 bis 20 Grad Celsius warm waren!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

8 Antworten to “Der Klimawandel”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Der miese Schacher mit Emissionsrechten

  2. Peter Nasselstein Says:

    Eine hochrangige Regierungskommission hat einen Katalog mit spürbaren Eingriffen für Autofahrer erstellt. Die Experten der „Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität“ sehen unter anderem ein generelles Tempolimit von 130 Kilometer pro Stunde auf Autobahnen vor – und höhere Steuern auf Benzin und Diese. Die Maßnahmen sollen dazu beitragen, daß Deutschland seine Klimaziele im Verkehr erreicht.

    Wie lange läßt sich das deutsche Volk noch von diesen Horrorclowns, die irgendwelche „Ziele“, die sie aus ihrem Aesch gezogen haben, erreichen wollen, auf der Nase herumtanzen? Hau weg die Scheiße, Alter!

    • O. Says:

      Dann wirds Zeit, dass die Autofahrer ihre gelben Westen anziehen, wenn die Steuern auf den Sprit noch teurer werden. Die größten Drecksschleudern sind Elektroautos, siehe das Vorbild des Tesla, ungeachtet, dass sie mit Atomstrom fahren.

  3. Peter Nasselstein Says:

  4. Peter Nasselstein Says:

    Die ganze Klimadebatte ist von vorne bis hinten nichts als SCHWACHSINN, purer Schwachsinn. Wir stehen hier wirklich am Ende des wissenschaftliche Zeitalters. Die Grünen sind heute irrer, als es die Menschen zu Zeiten der Hexenverbrennungen waren:

    http://www.pi-news.net/2019/02/warum-die-welt-doch-nicht-im-meer-versinkt-korallen-luegen-nicht/

  5. Peter Nasselstein Says:

    Es ist offiziell: WIR LEBEN IN EINEM IRRENHAUS. Irgendwelche autistischen Gören werden zu „Experten“:

    https://www.welt.de/vermischtes/article188389013/Kritik-an-Deutschland-Greta-Thunberg-findet-Kohleabkommen-absurd.html

    Das ist alles dermaßen IRRE, – man fragt sich immer, ob das alles eine DADAistische Inszenierung ist 😉 Outddor Illner ist mittlerweile normaler und seriöser als die WELT und Konsorten. WIR LEBEN IN EINEM IRRENHAUS!!!

  6. Peter Nasselstein Says:

    Ich war nie ein Freund von Popp. Nach diesem sehr guten Video frag ich mich, warum überhaupt, denn alles, was er sagt, ist sehr gut. Insbesondere am Anfang das mit der natürlich Pulsation der Gesellschaft und wie heute alles künstlich auf „Einatmen“ gepolt ist (sozusagen auf die kardiovaskuläre/hypertensive Biopathie):

  7. Robert (Berlin) Says:

    Prof. Ullrich Kutschera zum Klimawandel

    Der einzige Biologe mit Kritik am Mainstream in Deutschland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: