Der tolerante Volksislam

Worüber nie gesprochen wird, sind die „guten Moslems“, d.h. die die etwa aus dem Iran wegen den Mullahs geflohen sind und die Allah einen guten Mann seinlassen, d.h. tatsächlich für ihren Lebensunterhalt arbeiten und sich integrieren. Wenn man solche Leute nicht nur aus der Distanz betrachtet, sondern wirklich Umgang mit ihnen hat, fällt zweierlei auf: sie sind fast durchweg Anhänger der obskursten und absurdesten Verschwörungstheorien, etwa daß die Mullahs, der IS, die Saudis, etc. „zionistische Agenten“ sind, die den Islam in Mißkredit bringen sollen; und zweitens hängen sie einem pseudo-islamischen Volksglauben an, der an das tiefste Afrika, Voodoo und Schamanen erinnert. Der „böse Blick“, Amulette, das Wunderbuch Koran, das man nie liest (meist mangels hocharabischer Sprachkenntnis auch gar nicht lesen kann), aber das man ehrfürchtig an die Stirn legt und geradezu als Götzen anbetet und über dessen Inhalt man Nichtmoslems die wunderbarsten Geschichten erzählt. Hinzu kommen zahllose Geschichten über Mohammed, die ebenfalls wirklich nichts mit dem historischen Mohammed bzw. dem Mohammed der islamischen Lehren zu tun haben. Das ganze gemahnt an den „Katholizismus“ in Süditalien, der so gut wie nichts mit dem Christentum zu tun hat, sondern eine direkte Fortführung des Volksglaubens der Antike ist.

Wie mir mal ein Orgonom sagte, ist eine Orgontherapie in diesen Weltgegenden extrem schwer, weil die Menschen derartig in ihrer abergläubischen Weltsicht gefangen sind, daß die Kontaktlosigkeit unüberwindlich scheint, zumal der Einfluß der Familie und überhaupt der Umgebung, den Patienten immer von neuem in den Morast aus krankhaftem Schwachsinn zurückzieht.

Der orthodoxe Islam der Gelehrten ist trotz seiner immer noch heidnischen Absurditäten geradezu rational verglichen mit dem, was Leute vertreten, die sich teilweise explizit vom orthodoxen Islam losgesagt haben. Was wir zusammen mit den letzteren in Deutschland importiert haben, ist eine zusätzliche Schicht okularer Panzerung, Kontaktlosigkeit und energetischer Verzerrung. Mehr Humus für die Pflanzen des Faschismus, aber m.W. redet niemand, wirklich niemand darüber!

Und schließlich noch etwas, was nie erwähnt wird. „Diese Leute“ sprechen unter sich in einer Sprache, die wir nicht verstehen. Im öffentlichen Raum ist das extrem unhöflich gegenüber dem gastgebenden Land. Ein Affront sondergleichen, der aber wie selbstverständlich hingenommen wird. Warum das so schlimm ist? Weil „diese Leute“ alles verstehen, was ich sage, während ich durch deren Sprache, von der ich kein Wort verstehe, zum Fremden im eigenen Lande werde. Ich muß meine Aussagen „kultursensibel“ stets abwägen, während sie mich nach Belieben beleidigen und vor meinen Augen sonstwas verabreden können. Neulich war ein Freund von mir mit seiner Partnerin bei McDonald, am Nebentisch eine kleine Gruppe von Kurden, die sich laut miteinander unterhielten. Mein Freund verließ zusammen mit seiner Partnerin nach wenigen Minuten McDonald fluchtartig und absolut panisch. Was war passiert? Ohne, daß man es ihr ansieht, versteht sie Kurdisch und mußte mit anhören, wie dieses Dreckspack, dieser minderwertige Abschaum auf das Mieseste und denkbar Abfälligste über sie, „die Nutte“, herzogen und ihren Freund „offen“ (auf Kurdisch!) mit dem Tod bedrohten. Das ganze vollkommen unprovoziert, ohne jedwede Vorgeschichte (sie waren auf der Durchreise und wenige Minuten im Restaurant) und willkürlich. Man kann sich vorstellen, was für Jauchekübel tagtäglich über uns, die Köterrasse, ausgegossen werden! Aber wehe, wenn du…

Noch mehr rechte Hetze: Gerade lese ich, daß dem Bundesverband der deutschen Dermatologen zufolge sich die Zahl der Fälle von Krätze in Deutschland seit 2010 VERSIEBENFACHT hat!

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

14 Antworten to “Der tolerante Volksislam”

  1. claus Says:

    Ich weiß nicht, wie es mit aus dem Iran gekommenen Muslimen ist, aber der größte Teil der 2015 gekommenen Iraner, die ich kenne, geht in Kirchen. Das könnte zwar Theater des Asyls wegen sein. Aber beim BAMF ‚zieht‘ Konvertieren seitens der Iraner schon lange nicht mehr, was bekannt ist. Und persönliche Gespräche haben mir nahe gelegt, dass diese Iraner meistens vielleicht religiös naiv sind (Welcher Religiöse ist das nicht?), aber für den Koran nichts übrig haben und für Mullahs schon gar nichts.
    Jene Aberglaube (Amulette …) begegnet mit vor allem bei Yesiden und ähnlichen.
    Absurd ist der Glaube an Verschwörungstheorien, z.B. was den IS betrifft, dem ich bei Leuten aus dem Nahen Osten begegnet bin.

  2. JanDavid Says:

    Noch mehr rechte Hetze: Gerade lese ich, daß dem Bundesverband der deutschen Dermatologen zufolge sich die Zahl der Fälle von Krätze …

    OffTopic: die könnte aus allen unsauberen, armen Gegenden nach Deutschland kommen, vor allem auch von Osteuropa …

    Und schließlich noch etwas, was nie erwähnt wird. „Diese Leute“ sprechen unter sich in einer Sprache, die wir nicht verstehen. Im öffentlichen Raum ist das extrem unhöflich gegenüber dem gastgebenden Land. Ein Affront sondergleichen, der aber wie selbstverständlich hingenommen wird.

    Selbstverständlich ist das ein Affront.

    Auch wenn es nicht so extrem ist, wie in der geschilderten Situation im McDonalds.

    Ich muss mich da aber auch an der eigenen Nase fassen.

    Mir fallen Fremdsprachen, vor allem Sprechen und Hören, schwer.

    Und jetzt nehme ich an, ich wäre mit jemand aus meinem Land, zum Beispiel mit Dir, lieber Peter, in Australien oder USA.

    Nicht für einen kurzen Urlaub, sondern für einen langen, vielleicht über 90 Tage langen Aufenthalt, wo man ein Visum und eine Aufenthaltserlaubnis braucht – sei es wegen Studium oder sonstwas.

    Würde ich mit Dir, lieber Peter, dort Englisch reden??

    Ich glaube, das würde ich nicht.

    Es strengt doch zu sehr an.

    Es sei denn, ich bin schon viele, viele Jahre da drüben.

    Ich muss arbeiten 40 Stunden in der Woche wo, wo man ständig unter Leuten ist oder solche zu bedienen hat. Zum Beispiel bei McDonalds.

    Vielleicht sogar 60 Stunden in der Woche, weil möglicherweise sonst das Existenzminimum nicht bestritten werden kann.

    Im Laufe von Jahren versinkt dann vermutlich die Muttersprache so sehr im Hintergrund, dass man in derselben irgendwann weniger sicher ist als in Englisch.

    Dann würde ich vermutlich mit jedem zunächst Englisch reden, auch wenn er oder sie deutsche Muttersprache haben könnte …

    • JanDavid Says:

      Vermutlich würde ich auch zu denken anfangen und mich umstellen, wenn ich mit einer muttersprachlich deutschen Frau „drüben“ (z.B. USA) wäre und das erste Kind da wäre.

      Da würden wir vielleicht auch in der Familie Landessprache reden. Selbst wenn wir nicht akzentfrei sind, tut sich das Kind möglicherweise in der Schule und mit Studium und Karriere leichter …

    • O. Says:

      Nanotechnology sei im McDonaldsfleisch zufällig gefunden worden. Sei das wieder eine Verschwörungstheorie? Wohl kaum.
      Und was machen unsere „friendly“ Nanorobots in unserem Gewebe und Hirn?

  3. JanDavid Says:

    Worüber nie gesprochen wird, sind die „guten Moslems“ …

    Ich glaube, das ist ein bisschen komplizierter.

    Da mag es welche geben, die nicht streng gläubig sind, mit mehr oder weniger viel solchem Aberglauben, aber unsere Gesellschaftsordnung und Wirtschaftsordnung respektieren und fleißig arbeiten.

    Andere dieser Leute sind vermutlich hinsichtlich Arbeit ebenso lasch wie mit der Religion.

    Die verursachen dann gewisse Kosten, sind aber sonst – wie ich glaube – nicht weiter gefährlich.

    Interessanter ist die Frage, ob es nicht auch Muslime gibt, die streng gläubig sind, und auch gleichzeitig hochintelligent sind, sehr gut integriert sind, akzentfrei Deutsch sprechen, fleißig arbeiten oder – studieren.

    Zum Beispiel – der offiziellen 9/11 Berichterstattung zufolge – war der – in Hamburg studierende – 9/11 Haupttäter ein solcher.

    Mohammed Atta.

    Selbstverständlich wird nur eine Minderheit dieser Menschen als „Schläfer“ oder gar aktiver Terrorist funktionieren.

    Wie mir scheint, ist die Mehrheit dieses Personenkreises von der Charakterstruktur her ähnlich wie Japaner oder Chinesen oder wie die Deutschen von vor achtzig Jahren. Sie sind durchaus fähig und geeignet, einen großen Teil des deutschen Volkes aus dem Arbeitsleben zu verdrängen.

    Das passt dem deutschen Volk vielleicht nicht, sehr wohl aber – wie ich glaube – den Eliten unseres Landes.

  4. Robert (Berlin) Says:

    Schrecklich, dieses rassistische Video. Hier eine Klarstellung:

  5. Peter Nasselstein Says:

    Das Naturgefühl derSüdländer jenseits der Alpen:

    • Robert (Berlin) Says:

      Meine Physiotherapeutin erzählte mir, dass die Kroaten die dreckigsten Klienten wären.

  6. Peter Nasselstein Says:

    Sozialdemokraten sind durch einen tiefsitzenden Haß auf das eigene Volk geprägt. Wenn es nach ihnen ginge, würden sie nicht nur unsere Kultur vernieten. sondern auch unser Volk restlos ausmerzen. Man stelle sich vor, ich würde verlangen, man solle die arabische Schrift verbieten!

    https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2019/schwedens-justizminister-plant-verbot-der-runenschrift/

  7. Peter Nasselstein Says:

    Und noch ein Aspekt:

    https://www.deutschland-kurier.org/tabu-thema-in-den-medien-die-faelle-von-tierquaelerei-durch-migranten-haeufen-sich/

  8. Peter Nasselstein Says:

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2019/einwanderer-verpruegeln-polizisten-mutter-filmt-attacke/

  9. Peter Nasselstein Says:

    https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/berliner-clan-chef-narrt-die-polizei-wie-es-ihm-gefaellt

  10. Peter Nasselstein Says:

    Das Wirken des Islams im deutschen Volkskörper:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: