Orgonomie und Christentum: Die Abfolge Heidentum – Christentum – Neoheidentum – Orgonomie (Teil 8)

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist dieemotionellepest.jpg

DER VERDRÄNGTE CHRISTUS / Band 2: Das orgonomische Testament / 1. Die Apokalypse / Die Synagoge Satans

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Orgonomie und Christentum: Die Abfolge Heidentum – Christentum – Neoheidentum – Orgonomie (Teil 8)”

  1. claus Says:

    Mir ist nicht klar, was man mit Aussagen wie „Ich bin Atheist“ oder „Ich glaube an Gott“ jeweils zu sagen glaubt. Klar ist, dass Leute, die bestreiten, Atheisten zu sein, in der Regel einer Aussage „Es gibt Orgon“ (auch bei umfassender Bildung) nicht zustimmen würden.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Dr. Foglia hat eine neue Webseite mit tollen Photos:

    https://de.albertofoglia.ch/copy-of-orgono-terapia-medica

  3. Frank Says:

    Sehr schön gedacht und geschrieben – vielen Dank!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: