Der rechte Blick auf DIE MASSENPSYCHOLOGIE DES FASCHISMUS (Teil 11)

Reichs Buch beginnt mit der Frage nach dem Verhältnis von Kapitalismus und Faschismus, handelt im Mittelteil vom zum „Staatskapitalismus“ degenerierten Sozialismus der Sowjetunion und endet mit einer Darstellung der Arbeitsdemokratie. Offen bleibt die Frage nach dem Verhältnis von Arbeitsdemokratie und Kapitalismus.

Blicken wir dazu zurück auf Adam Smith und behalten dabei im Hinterkopf, daß „Arbeitsdemokratie“ funktionell identisch ist mit „Genitalität“.

Smith zufolge beruht der Kapitalismus nicht nur auf Eigeninteresse, wo jeder sein Ding macht und am Ende alle profitieren. Vielmehr ruht dieser Grundmechanismus des Kapitalismus auf einem moralischen Fundament, also auf dem, was man in Hamburg den „ehrbaren Kaufmann“ nannte. Man kann ihm vertrauen, er ist verantwortungsbewußt und entzieht sich nicht seiner Verantwortung. Das ist geradezu das Gegenteil von Eigeninteresse, nämlich Selbstaufopferung. Nebenbei erklärt das auch warum Christentum und Kapitalismus untrennbar miteinander verbunden sind (Roger Scruton: How to be a Conservative, Bloomsbury 2015, S. 19).

In der gepanzerten Welt haben wir hier die ständige Spannung von halsabschneiderischer Realität (ständig wird man übervorteilt und übervorteilt seinerseits die anderen) und dem rechtschaffenden Ideal zu tun, das zu einem ständigen Schuldbewußtsein führt. „Der Kapitalismus verbiegt den Charakter“, wie man so schön sagt. Tatsächlich sähe eine genitale, ungepanzerte Welt nicht viel anders aus, nur daß hier das Eigeninteresse (AGGRESSION) und die Selbstaufopferung (HINGABE) funktionell integriert sind:

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Spenden: paypal.me/nachrichtenbrief oder hier.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: