Ideologie und das Nichtglaubenwollen (Teil 11)

 

Paul Mathews:
Ideologie und das Nichtglaubenwollen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “Ideologie und das Nichtglaubenwollen (Teil 11)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Thomas Sowell ist eine faszinierende Persönlichkeit.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Thomas_Sowell
    Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt, viele auch in Polnisch, allerdings nie ins Deutsche.
    http://www.tsowell.com/translat.html

  2. Robert (Berlin) Says:

    „Genau diese Doppelmoral verschärft das Dilemma für diejenigen, die den Demokratisierungsprozess in Ländern, in denen wir eine gewisse Macht haben, beschleunigen wollen. Wie viel einfacher wäre es für uns, auf Demokratie in Chile zu drängen, wenn es eine ebenso große Verurteilung der Tyranneien in Kuba und Nicaragua gäbe,…“

    Passt zwar nur am Rande dazu, aber betrifft unsere innenpolitische Situation. Kalbitz und Höcke, beide AfD, werden der Mitgliedschaft in rechtsradikalen Organisationen beschuldigt. Das ist schon Jahre her und wenn man bedenkt, dass es damals für Patrioten so gut wie keine andere Möglichkeiten gab, als vom Verfassungsschutz beobachtete Organisationen beizutreten, vielleicht entschuldbar.
    Bei den Linken und Grünen im Parlament sind lauter Linksextreme, Künast will sogar die Antifa finanzieren. Diese Parteien bekennen sich offen zur linksextremen Antifa.
    Hier ist die Doppelmoral klar ersichtlich.

    Dazu wird unsere Justiz mit Linksradikalen positioniert.
    https://kopp-report.de/wie-die-politik-die-justiz-unter-totale-kontrolle-bringt/

  3. Peter Nasselstein Says:

    DAS ist meine Atr von Humor: https://www.breitbart.com/politics/2020/05/19/new-black-panther-party-launches-boycott-of-chinese-merchants-to-protest-racism/

  4. claus Says:

    „Einige der bedeutendsten Namen der westlichen Zivilisation – unter anderem George Bernard Shaw, Jean-Paul Sartre, Sidney und Beatrice Webb […]“
    Ich musst die Webbs erst mal googeln. Übertreibt Sowell da nicht gewaltig?

    • claus Says:

      Ich sage das nur, weil mich eben dieses Gelaber an Sowells Schinken „Basic Economics“ so nervte. Ich kam nicht über 80 Seiten hinaus.

    • Robert (Berlin) Says:

      Zeitraum: achtziger Jahre.
      Kulturraum: Anglo-Angelsachsen
      Satre war im Westen eine bedeutende moralische Figur. Galt zu dieser Zeit als einer der größten lebenden Philosophen.
      Shaw und die Webbs sind im englischsprachigen Raum sehr bekannte Autoren, damals mehr als Heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: