Klassenkampf, „Rassenkampf“, Emotionelle Pest

Die ästhetisch meist hochwertigen Aufkleber der linken Bübchen sind für mich ein schier unversiegbarer Quell der Inspiration. „Rassismus spaltet, Klassenkampf vereint“. Oder mit anderen Worten: sie wollen, im typischen „Grünen-Sprech“, „eine bunte, eine solidarische Gesellschaft“. Nun, Rotchina lehnt „fremdrassige“ Migranten strikt ab, weil die Chinesen von ihrer ethnischen Überlegenheit überzeugt sind und diese kostbare Ressource nicht verwässern lassen wollen, das gleiche findet sich in Nordkorea (dort wirklich explizit!). Es gibt schlichtweg kein Volk auf Erden, das sich nicht „ethnisch überlegen“ fühlt. Das fängt schon bei den Trobriandern an, die mit ihrem melanesischen Rassendünkel gegenüber dem haarigen, blassen Polen Malinowski diesen schier in die Verzweiflung getrieben haben. Im übrigen wissen wir heute, daß Melanesier die Gene einer bislang unbekannten Menschenart (nicht etwa „Menschenrasse“) tragen, die sie von allen anderen Menschen unterscheiden. Ähnliches läßt sich über das Verhältnis von Europäern und Bantus sagen, die jeweils Gene fremder Menschenarten (Neandertaler hier und eine gleichfalls bisher unbekannte Menschenart dort) in sich tragen.

Ich will hier nicht der „Rassenreinheit“ das Wort reden. Warum auch, denn der europäische Kolonialismus hat in den letzten Jahrhunderten diverse „Mischvölker“ mit einer jeweils eigenen ethnischen Identität geschaffen, die hervorragend zurechtkommen. Oder man nehme die extrem rassistischen Japaner, die selbst eine Mischrasse sind. Was ich sagen will: Rassismus ist schlichtweg eine Tatsache und hat tatsächlich ein biologisches Fundament. Wir streben auseinander und wenn uns die Umstände doch zusammenführen, dann reproduziert sich der Rassismus prompt auf einer neuen Ebene – und Japaner werden zu Rassisten gegenüber Chinesen und Malaien.

Der „Klassenkampf“ setzt diesen Mechanismus tatsächlich außer Kraft. Die „klassenkämpferische“ Linke hat das an sich Unmögliche vollbracht, nämlich Völker (etwa Schweden und Deutsche) dazu zu bringen, sich „ethnisch minderwertig“ zu fühlen und frei nach Schäuble den biologischen Selbstmord aktiv anzustreben. In der Menschheitsgeschichte ist das beispielslos. Blonde und rothaarige Mädel, die so etwas propagieren:

Marx und Engels waren durch und durch Rassisten, die Sowjetunion strebte durchaus keine „Mischrasse“ an und die Ostblockstaaten beruhten zu einem Gutteil auf ethnischem Dünkel. Was um alles in der Welt ist im Westen passiert? Die Antwort ist denkbar einfach: Weiße identifizierten sich mit der Kapitalistenklasse. Die Weißen an sich wurden zu den „Kapitalisten“ der Welt und müssen als Klasse vernichtet werden. Das und nichts anderes steckt hinter „Rassismus spaltet, Klassenkampf vereint“. Das dieses Credo selbst zutiefst rassistisch ist und nichts anderes anstrebt als den größten Genozid der Menschheitsgeschichte, zeigt, daß es sich um Emotionelle Pest handelt: „Kampf gegen Rassismus“ steht drauf, denkbar krasser Rassismus ist drinnen!

…………………./´¯/)
………………..,/¯../
………………./…./
…………./´¯/’…’/´¯¯`•¸
………./’/…/…./……./¨¯\
……..(‚(…´…´…. ¯~/’…‘)
………\……………..’…../
……….“…\………. _.•´
…………\…………..(
…………..\………….\…

…………………./´¯/)
………………..,/¯../
………………./…./
…………./´¯/’…’/´¯¯`•¸
………./’/…/…./……./¨¯\
……..(‚(…´…´…. ¯~/’…‘)
………\……………..’…../
……….“…\………. _.•´
…………\…………..(
…………..\………….\…

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Antworten to “Klassenkampf, „Rassenkampf“, Emotionelle Pest”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Das Schwarz-Weiß-Denken der Linken – Jason Ford im NuoViso Talk

    Der Deutsch-Amerikaner Jason D. Ford im verblüffenden Gespräch mit Julia Szarvasy. Heraus kommt: Der Sohn eines dunkelhäutigen US-Soldaten und einer deutschen Angestellten wurde und wird in linken Kreisen für seine Ansichten rassistisch angegriffen. Als Beobachter besuchte er vor wenigen Wochen eine bundesweite Demo der AfD in Berlin sowie verschiedene Gegendemos: Während er sich im Lager der blauen Partei mit großem Respekt behandelt fühlte – viele AfD-Demonstranten hätten ihn herzlich begrüßt und sich gegenseitig bekannt gemacht – habe er mit Befremden die Umtriebe der „bunten“ Gegendemonstrationen „Gegen Hass“ usw. erlebt. Diese hätten verschiedene Hassparolen skandiert, sowohl gegen die AfD, als auch gegen die Polizei oder völlig Unbeteiligte. Als der Student des Wirtschaftsingenieurwesens seinen Unmut darüber hinterher in linken Facebookgruppen kundtat (er schrieb den Linken, wer gegen Hass sei, sollte das Wort „Hass“ in eigenen Parolen unterlassen), sei er mehrfach, wortwörtlich und auch sinngemäß, als „Quotenneger der AfD“ bezeichnet worden.
    Ein tiefgründiges Interview mit einem eloquenten, gebildeten und niveauvollen jungen Mann, der als „Exot“ nichts Schlimmes an der eigenen Überzeugung findet, Deutschland zu lieben.

  2. Robert (Berlin) Says:

    Linke Logik – So etwas kann eigentlich nur in Berlin hängen …

    Wie weit sich die Logik der Bessermenschen von der täglich erfahrenen und immer öfter durchlittenen Realität der Menschen in Deutschland entfernt hat, zeigt dieses Plakat, das einer unserer Leser in Berlin entdeckt und uns das Foto davon zur Verfügung gestellt hat. Es kommentiert sich von ganz selbst, so dass wir hier auf weitere Worte verzichten:

    https://philosophia-perennis.com/2018/06/30/so-etwas-kann-eigentlich-nur-in-berlin-haengen/

  3. Robert (Berlin) Says:

    https://i0.wp.com/philosophia-perennis.com/wp-content/uploads/2018/06/20180623_112315.jpg?fit=816%2C612&ssl=1

  4. Peter Nasselstein Says:

    Linke sind wie Kinder. „Oh, die Frau hat eine Giraffe erschossen!“ Daß Leute wie sie durch die Jagd seltene Tiere plötzlich wertvoll machen und diese so praktsich sicher vor dem Aussetrben bewahrt werden… Es ist Wahnsinn, Linke Politik machen zu lassen und sie in den Medien zu Wort kommen zu lassen. Verdammte Spacken! Einfach die Fresse halten und die Erwachsenen machen lassen!

    https://www.breitbart.com/big-government/2018/07/02/huntress-shoots-black-giraffe-stands-her-ground-amid-social-media-backlash/

  5. Peter Nasselstein Says:

    England… DER HELLE WAHNSINN!

  6. O. Says:

    Und was heißt das Sternchen hinter dem Wort „Frauen“?

  7. Robert (Berlin) Says:

    Herzblut für Fremde – Eiszapfen für Einheimische

    – Verehrung fremder, junger Männer, während unsere Alten im Pflegeheim einsam an die Wand starren, und Kinder morgens hungrig in die Schule gehen.

    – Junge, hier geborenen Muslima, die das Kopftuch als vermeintlich emanzipiert verkaufen, während junge Iranerinnen für freies Haar ins Gefängnis gehen.– Ruf nach Toleranz in coolen, bunten Vierteln, während die Kinder der reichen Salonlinken in 100% weiße Schulen in Villenvierteln gehen.

    – Solidarität mit Afrika durch lächerlichen „fairen“ Kaffee, während die Bäckereiverkäuferin von hippen, jungen Müttern nach Strich und Faden gedemütigt wird.

    – Offene Grenzen für alle, während die türkische oder polnische Putzfrau von geizigen Champagnerkommunisten oder Salonsozialisten schwarz unter Mindestlohn beschäftigt wird.

    – „Me-too“ für alternde Schauspielerinnen und neidische Kolleginnen, während Opfer der Migrantengewalt wie lästige Fliegen abgeschüttelt oder gar nicht erst zur Kenntnis genommen werden.

    https://dieunbestechlichen.com/2018/07/herzblut-fuer-fremde-eiszapfen-fuer-einheimische/

    Könnte man noch beliebig fortsetzen…

  8. stephan Says:

  9. stephan Says:

  10. Peter Nasselstein Says:

    Die heutigen linksliberalen Gutmenschen sind durchweg (!) rote FASCHISTEN, schlimm wie einst die Nazis!

    Was sich hinter dem linkem Emanzipationsgeschrei verbirgt, ist indes nichts anderes als Vernichtungswille.

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2018/nimm-zwei-3/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: