Der biologische Rechenfehler und die gegenwärtigen Probleme des Menschen (Teil 7)

von Paul Mathews, M.A.*

Die emotionale Pest

Die grundlegende Dynamik der emotionalen Pest wurde ausführlich in Reichs Büchern Character Analysis, The Murder of Christ, und Listen, Little Man! und in zahlreichen Artikeln sowie in Bakers Man in the Trap behandelt. An dieser Stelle möchte ich nur auf den besonderen Zusammenhang der Pest mit dem gegenwärtigen Schauplatz hinweisen. Man sollte sich vor Augen halten, daß die Pest eine spezifische Erkrankung mit spezifischen Symptomen ist, die insbesondere auf der sozialen Bühne anwendbar sind. Das Verhalten der Pest ist immer versteckt oder hinterhältig, wobei die Gründe, die für die Handlungen angeben werden, nie die wirklichen sind. Die Pest ist von diabolischer Schläue, weil sie die intellektuelle Abwehr zu ihrer höchsten Entfaltung gebracht hat, besonders in ihrer Fähigkeit, sich im Namen einer edlen Sache im menschlichen Schuldgefühl zu verankern. Ihr eigentliches Ziel ist es immer, menschliches Glück zu zerstören, das zu kontrollieren, was für die Pestcharaktere unerträglich ist, die authentischen Lebensempfindungen stillzulegen oder vollständig zu zerstören. In unserer Zeit hat die Pest zunehmend versucht, aus den gegenwärtigen Kämpfen um Krieg und Frieden, materielle Not, Jugendrebellion, sexuelle und Eheprobleme Kapital zu schlagen.

In Bezug auf das gesellschaftspolitische Spektrum kann man sagen, dass die rechte faschistische Pest dazu tendiert, in ihrer Brutalität offener zu sein als die linke (die tendenziell eher hinterhältig ist), aber dass beide zu jeder Brutalität fähig sind, die für ihre Ziele notwendig ist. In ihren verborgenen Erscheinungsformen – die so charakteristisch sind für den Kommunismus und die politische Linke – ist die Pest am schwierigsten zu bekämpfen und am gefährlichsten. So wird sie unter dem Deckmantel des Humanismus zu den zerstörerischsten Einflussnahmen greifen. Die folgende Tabelle veranschaulicht diesen Punkt:

Pest-Verhalten

Es sollte klar sein, dass die unter „Deckmantel“ ausgedrückten Werte an sich lobenswert und wünschenswert sind. Das Problem ist, dass der Pestcharakter sie nicht meint. Ebenfalls können die Punkte, die „befürwortet“ werden, von anderen als den Pestcharakteren eine ehrliche Unterstützung finden, z.B. von ehrlichen Andersdenkenden oder aufrichtigen Sozialreformern (ob sie damit nun Recht haben oder nicht). Der Pestcharakter ist einer, der diese Dinge der Öffentlichkeit aus Gründen der Gewinnsucht oder der Bösartigkeit aufdrängt; gemeinhin ist sein Werdegang von dieser Art von Verhalten geprägt. Bei der Vorstellung seines Programms entstellt und täuscht er. Zum Beispiel wird er behaupten, dass Armut auf den Kapitalismus und Ausbeutung durch „Imperialisten“ zurückzuführen ist, aber er wird niemals das charakterologische Unvermögen der „Ausgebeuteten“ erwähnen, wodurch die ganze Schuld auf den „Übeltäter von Außen“ gelenkt wird. Noch zeigt er auf, wie ausgehungerte Liebe eine innere Leere hervorbringt, die für die zwanghafte Suche nach Gütern und Macht verantwortlich ist, auch wenn bereits mehr als genug vorhanden ist. Rationalen Denkern ist klar geworden, dass das Scheitern des Sozialismus nicht auf den Kapitalismus zurückzuführen ist, sondern auf die Unfähigkeit, unter Bedingungen von Massenkontrolle und mangelndem Anreiz (einen angemessenen Ertrag für die eigene Arbeit) zu produzieren.

 

Fußnoten

* Pädagoge, Sprachlehrer und Kliniker. Doktorand der Psychologie, New York University. Mitglied des American College of Orgonomy. [Anm. d. Übers.: Paul N. Mathews (1924-1986)]

 

Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Charles Konia.
Journal of Orgonomy, Jahrgang 4 (1970), Nr. 1, S. 111-125.
Übersetzt von Robert (Berlin) mit Unterstützung von Peter Nasselstein

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Der biologische Rechenfehler und die gegenwärtigen Probleme des Menschen (Teil 7)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    „Die Pest ist von diabolischer Schläue, weil sie die intellektuelle Abwehr zu ihrer höchsten Entfaltung gebracht hat, besonders in ihrer Fähigkeit, sich im Namen einer edlen Sache im menschlichen Schuldgefühl zu verankern.“

    Dafür steht die ganze Partei „Die Grünen“. Der Umweltschutz war eigentlich eine konservative Aktion von Herbert Gruhl, bis sie von den roten Faschisten der K-Gruppen*, der DKP (böse kapitalistische Atomkraftwerke, sozialistische DDR-Tschernobyl-AKWs sind sicher) und den linksgrünen Verbrechern a la Fischer gekapert wurde.

    https://www.bdk-berlin.org/veranstaltungen/volker-kempf-oekologischer-konservatismus-herbert-gruhl-im-totalitaeren-zeitalter/

    *als Stalinisten/Leninisten hätten sie eigentlich jeden technischen Fortschritt begrüßen müssen.

    • claus Says:

      Ich wünschte mir immer eine Art Gruhl-Partei. Ich weiß nicht, was Gruhl dann wieder von der ÖDP abspaltete. Immerhin spielt die ÖDP noch eine Rolle in bayerischen Kommunen.

  2. Robert (Berlin) Says:

    Zum Thema Kriegsgegnerschaft:

    Bei meinen Recherchen zum Vietnam-Krieg fand ich heraus, dass die Bombardierungen der US-Koalition (es kämpften z. B. auch Südkoreaner) dazu da waren, die Kommunisten zu Verhandlungen zu bringen! Die Kommunisten hätten ganz einfach die Bombardierungen und Agent Orange stoppen können, wenn sie bereit zu Verhandlungen gewesen wären. Ihnen (wie den sog, Palästinensern) waren und sind ihre Bevölkerung und die Opfer vollkommen egal. Die US-Koalition wollte nur Südvietnam retten.

    Sicher war es ein Kardinal-Fehler, den französischen Kolonialismus zu unterstützen. Man hätte die nationale Befreiungsbewegung besser unterstützt und sich deren Freundschaft gesichert. Vermutlich tat man es, um einen NATO-Partner zu sichern, die KPF war schließlich extrem stark.

    Warum war man in diese Situation geschlittert? Roosevelt war selber ein Sozialist und daher ein großer Freund des Kommunismus. Er ignorierte die rote Gefahr vollständig, verschloss die Augen vor deren Verbrechen und ermöglichte so den gigantischen Aufstieg der Sowjetunion. Erst Truman wurde langsam klar, dass der Westen kurz vor seiner totalen Übernahme stand und sein Land heftigst unterwandert war.

    Einfach auf Youtube Filme zum Vietnam-Krieg suchen.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Wir leben in einem lebensfeindlichen kommunistischen Staat:

    Wer nicht die AfD wählt, ist in meinen Augen… Lassen wirs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: