Der biologische Rechenfehler und die gegenwärtigen Probleme des Menschen (Teil 7)

 

Paul Mathews: Der biologische Rechenfehler und die gegenwärtigen Probleme des Menschen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Der biologische Rechenfehler und die gegenwärtigen Probleme des Menschen (Teil 7)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    „Die Pest ist von diabolischer Schläue, weil sie die intellektuelle Abwehr zu ihrer höchsten Entfaltung gebracht hat, besonders in ihrer Fähigkeit, sich im Namen einer edlen Sache im menschlichen Schuldgefühl zu verankern.“

    Dafür steht die ganze Partei „Die Grünen“. Der Umweltschutz war eigentlich eine konservative Aktion von Herbert Gruhl, bis sie von den roten Faschisten der K-Gruppen*, der DKP (böse kapitalistische Atomkraftwerke, sozialistische DDR-Tschernobyl-AKWs sind sicher) und den linksgrünen Verbrechern a la Fischer gekapert wurde.

    https://www.bdk-berlin.org/veranstaltungen/volker-kempf-oekologischer-konservatismus-herbert-gruhl-im-totalitaeren-zeitalter/

    *als Stalinisten/Leninisten hätten sie eigentlich jeden technischen Fortschritt begrüßen müssen.

    • claus Says:

      Ich wünschte mir immer eine Art Gruhl-Partei. Ich weiß nicht, was Gruhl dann wieder von der ÖDP abspaltete. Immerhin spielt die ÖDP noch eine Rolle in bayerischen Kommunen.

  2. Robert (Berlin) Says:

    Zum Thema Kriegsgegnerschaft:

    Bei meinen Recherchen zum Vietnam-Krieg fand ich heraus, dass die Bombardierungen der US-Koalition (es kämpften z. B. auch Südkoreaner) dazu da waren, die Kommunisten zu Verhandlungen zu bringen! Die Kommunisten hätten ganz einfach die Bombardierungen und Agent Orange stoppen können, wenn sie bereit zu Verhandlungen gewesen wären. Ihnen (wie den sog, Palästinensern) waren und sind ihre Bevölkerung und die Opfer vollkommen egal. Die US-Koalition wollte nur Südvietnam retten.

    Sicher war es ein Kardinal-Fehler, den französischen Kolonialismus zu unterstützen. Man hätte die nationale Befreiungsbewegung besser unterstützt und sich deren Freundschaft gesichert. Vermutlich tat man es, um einen NATO-Partner zu sichern, die KPF war schließlich extrem stark.

    Warum war man in diese Situation geschlittert? Roosevelt war selber ein Sozialist und daher ein großer Freund des Kommunismus. Er ignorierte die rote Gefahr vollständig, verschloss die Augen vor deren Verbrechen und ermöglichte so den gigantischen Aufstieg der Sowjetunion. Erst Truman wurde langsam klar, dass der Westen kurz vor seiner totalen Übernahme stand und sein Land heftigst unterwandert war.

    Einfach auf Youtube Filme zum Vietnam-Krieg suchen.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Wir leben in einem lebensfeindlichen kommunistischen Staat:

    Wer nicht die AfD wählt, ist in meinen Augen… Lassen wirs.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: