ÜBERLAGERUNG UND TEILUNG IN GALAKTISCHEN SYSTEMEN: 1. Kosmische Überlagerung: c. Die Spiralstruktur der Galaxien

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist oranurphysik.jpg.

ÜBERLAGERUNG UND TEILUNG IN GALAKTISCHEN SYSTEMEN: 1. Kosmische Überlagerung: c. Die Spiralstruktur der Galaxien

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “ÜBERLAGERUNG UND TEILUNG IN GALAKTISCHEN SYSTEMEN: 1. Kosmische Überlagerung: c. Die Spiralstruktur der Galaxien”

  1. Klaus Says:

    „ …kreisen die äußeren Sterne mit etwa der gleichen Geschwindigkeit um das Zentrum der Galaxie wie die inneren Sterne.
    Überträgt man das Verhalten der Sterne in Galaxien auf das Sonnensystem, würden alle Planeten wie Merkur in 88 Tagen um die Sonne kreisen …“

    Möchte mal dumm fragen: Haben die äußeren Planeten nicht einen längeren Weg beim Umkreisen der Sonne als weiter innen gelegene? So dass ein Planet, der weiter außen ist und 88 Tage braucht, viel schneller ist als ein innerer Planet, der 88 Tage braucht?
    Was kapiere ich nicht?

  2. Robert (Berlin) Says:

    Der Pluto benötigt 247Jahre für eine Mondumkreisung; Peter meint, seine Fluggeschwindigkeit ist etwa gleich wie beim Merkur. Die Galaxien sind jedoch in der äußeren Bahn viel schneller als in der inneren, so daß die Kreisdauer gleich ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: