Das Tor zur Hölle öffnet sich (Teil 1)

Religion ist „Gemeinschaft plus Orgon“. Abgesehen von „Sinnsuchern“ mit einer mehr oder weniger „schizophrenen“ Charakterstruktur, gehört die Religionszugehörigkeit zum Gemeinschaftsleben, in das man hineingeboren wurde, oder man schließt sich einer Religion an, um Teil einer Gemeinschaft zu sein. Wir sind Herdentiere und brauchen einen „Stamm“, damit wir uns einigermaßen wohlfühlen können. Das besondere an der Religion ist, daß sie nur funktioniert, weil die Menschen vage und mystisch verzerrt etwas in sich und „in der Atmosphäre“ spüren, das sie als „Gott“ bezeichnen: das Orgon.

Fehlt dieser mystisch entstellte Kontakt mit dem Orgon aufgrund einer „linksliberalen“ Charakterstruktur, wird die Politik zu einer Ersatzreligion. Heutzutage werden die bizarren Projekte der Linken, etwa die „multiethnische Gesellschaft“ (also die sichere Hölle auf Erden!) mit einem unerbittlichen Fanatismus durchgesetzt, der den von religiösen Menschen bei weitem überflügeln kann. Da jedweder Kontakt zum Orgon und damit ein Korrektiv fehlt, das individuelle Gewissen, tritt das Kollektiv und dessen Ideologie in den Mittelpunkt und wird zum neuen „Gott“, dem alles gewissenlos (kontaktlos) geopfert wird.

Die Hölle auf Erden folgt den linken Projekten nicht von ungefähr, denn das, was solchen Menschen überhaupt an Tiefe zugänglich ist, sind die Abgründe der sekundären Schicht: der Teufel. Von Karl Marx bis Saul Alinsky haben die Linken stets ganz offen Satan gehuldigt. Ihre entsprechenden Bilder und Sprüche werden meist als Provokation, Ironie, Sarkasmus oder Zynismus abgetan, aber tatsächlich spiegeln sie ziemlich genau die bioenergetischen Realitäten wider.

Man kann jetzt natürlich auf „links-christliche Politiker“ verweisen, etwa Rudi Dutschke. Leute wie er finden keinen Zugang zum Kern und verlagern deshalb ihren religiösen Impetus auf die Politik. Das erstrebte Himmelreich auf Erden ist nur über Berge von Leichen und Ozeane von Blut erreichbar. „Vietnam“ mußte in die Metropolen des Westens getragen werden. Es reichen aber schon die absurden Pläne einer Umstrukturierung von Wirtschaft und Verwaltung, die zum Zusammenbruch der Versorgung, Anarchie und Massensterben geführt hätten. Naive Menschen sagen sich, Leute wie Dutschke wären halt Spinner. Doch man muß die Ideen und das Tun der Dutschkes dieser Welt FUNKTIONELL betrachten: Worauf führt das ganze hinaus? Es verweist unmittelbar auf die erwähnten Abgründe der sekundären Schicht.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Antworten to “Das Tor zur Hölle öffnet sich (Teil 1)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Die multikulturelle Hölle der großen Antifaschisten Andreas Peglau und Jakob Augstein.

    • Peter Nasselstein Says:

      Die beiden sind buchstäblih aus Deutschland in eine deutsche Enklave im Ausland geflüchtet!

      Der Vorsitzende der niederländischen Migrantenpartei DENK, Tunahan Kuzu, hat Holländer, die Multikulti kritisch gegenüberstehen, zum Verlassen des Landes aufgefordert. „Wenn ihnen die sich verändernden Niederlande nicht gefallen, in denen Menschen verschiedener Kulturen leben, sollen sie besser abhauen“, sagte Kuzu in einem Videoblog, berichtete der öffentlich-rechtliche Sender NOS. Zugleich warf er den autochtonen Holländern vor, die Vorherrschaft in ihrem Land anzustreben.

      https://jungefreiheit.de/politik/ausland/2018/chef-von-migrantenpartei-fordert-hollaender-zum-verlassen-des-landes-auf/

    • Robert (Berlin) Says:

      Helferin erlebt Albtraum in der Erstaufnahme

      Sie musste hautnah einen Übergriff erleben, am eigenen Körper. Eine Mitarbeiterin der Asyl-Einrichtung in Donauwörth berichtet jetzt über ihren Fall.

      Eigentlich habe sie immer gerne in der Erstaufnahme gearbeitet. Von Anfang an hatte Christine M.* kein Problem mit Asylbewerbern an sich, vor allem nicht mit den Familien aus dem geschundenen Bürgerkriegsland Syrien. 2015 hat M. in der Donauwörther Alfred-Delp-Kaserne eine Gesundheitsabteilung mit aufgebaut. Im Februar 2018 aber passierte es. M. wurde von einem Asylbewerber aus Schwarzafrika bedroht und angegriffen. Seitdem ist sie krankgeschrieben. Neben dem erlittenen Trauma sei es allem voran eine spürbare Ignoranz gegenüber ihrem Fall, die ihr schwer zu schaffen mache, sagt sie.

      https://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Helferin-erlebt-Albtraum-in-der-Erstaufnahme-id51636781.html

    • Robert (Berlin) Says:

      ‎Marko Lambert‎ auf Facebook

      Heute Abend kam ich auf die „total verrückte“ Idee, Geld vom Automaten abzuholen. Mein Sohn macht morgen einen Hortausflug und wir wollten ihm etwas Taschengeld mit auf den Weg geben. Und da gerade Ferien sind konnte er mitkommen. Ich bin also gegen 21 Uhr zum Automaten in der unmittelbaren Nähe vom Bahnhof Schöneweide gefahren. Auf den 50 Metern bis zur Bank sind wir durch eine Horde alkoholisierter Jugendlicher hindurch gelaufen, an einer größeren Gruppe Frauen und Kinder bulgarisch-rumänischer Abstammung vorbei. Direkt neben dem Bürgerhaus wurden mehrere Bänke von einem zweifelhaften Publikum besetzt. Wir konnten dann auch gleich die Beamten der neuen mobilen Einsatzzentrale in Aktion erleben. Sie versuchten einen Platzverweis durchzusetzen. Die Damen und Kinder waren kurz aufgeregt, weil sie dachten einer ihrer Gruppe wäre davon betroffen. Wie gesagt: ich hatte meinen sieben Jahre alten Sohn an der Hand. Gut dass ich nicht wie ein typisches Opfer aussehe… Aber es wird der letzte derartige Ausflug bleiben. Im Anschluss haben wir das Geld an der Tankstelle in Münzen gewechselt und noch ein Eis gegessen. In dieser Zeit liefen mehrere Kopftuch-Frauen (vielleicht 15) mit jeweils 3-5 Kindern an uns vorbei. Ganz konkret war niemand anderes unterwegs. Niemand! Auch nach der Abfahrt sah es nicht anders aus. An der Ampel fragte mein Sohn erstaunt/erschrocken, warum die alle soviele Kinder haben… Ernsthaft – diese Stadt hat sich auch in unserer Ecke innerhalb kürzester Zeit komplett gewandelt. Wo man früher bedenkenlos nachts umherlaufen konnte sollte man das heute lieber sein lassen. Man kann an einem Sommerferienabend nicht mal mehr mit seinem Kind einfachste kurze Gänge erledigen ohne dass es danach verstört ist. Was ist aus dieser Stadt, diesem Land gemacht worden? Berlin ist ein einziges Drecksloch, ein Shithole und nicht mehr zu retten. Und unser SPD-Fuzzi macht stolz Selfies vor der mobilen Polizeiwache… Es ist einfach nicht mehr zu ertragen. Schöne Grüße aus Berlin Schöneweide. (PS: im Hintergrund lausche ich gerade einem sehr wahrscheinlich nicht genehmigten Feuerwerk und mehrere Polizeisirenen sind zu hören)

    • Peter Nasselstein Says:

      Ich kann nur immer wieder sagen: nicht der, der sich gegen solche Verhältnisse wehrt ist ein Faschist („Ausländerfeind“), sondern der, der, obrigkeitsstaatlich zugerichtet, solche Verhältnisse hinnimmt:

      http://www.pi-news.net/2018/07/chemnitz-im-wuergegriff-der-auslaenderkriminalitaet/

      • Peter Nasselstein Says:

        Dazu ein passender Leserkommentar aus der Achse des Guten:

        Ich sag mal, die Hörigkeit des Deutschen Volkes… zumindes der schweigenden und duldsamen Mehrheit, ist unergründlich. Ansonsten wären diese totalitären Auswüchse mit Ziel Abwicklung Deutschland nicht möglich und das Pack an EU- und Deutschland-Führern, Helfershelfern sowie Islamkonfirmität bereits Geschichte. Brot und Spiele. Is so.

        https://www.achgut.com/artikel/die_kalte_abwicklung_des_verfassungsstaates

        Manchmal verachte ich die Deutschen. Gestern im Intercity, alle Plätze belegt, die Leute stehen in den Gängen und setzen sich auf den Boden, Ich war gefühlt der einzige, der zweimal hintereinander darauf bestand sitzen zu dürfen bei Leuten, die unverschämterweise zwei Sitzplätze belegt hatten. Einen für sich und einen für ihr Gepäck. Und das ist gefühlt immer so: die Leute lassen sich alles gefallen. Nur nicht als „Psychopath“ dastehen, nur nicht aufmucken, nur nicht für die eigenen Interessen einstehen, sich alles gefallen lassen, sogar daß einem das eigene Land unter dem Arsch weggezogen wird,

        • claus Says:

          „Manchmal verachte ich die Deutschen.[…]Und das ist gefühlt immer so: die Leute lassen sich alles gefallen“
          Sage ich ja immer. Nicht einfach Merkel, nein, ein erzogenes Land. Ich kenne Erzieher usw.

  2. Frank Says:

    Danke für die wieder hervorragende Analyse!

  3. Robert (Berlin) Says:

    So etwas wird im großem Umfange importiert

    https://dieunbestechlichen.com/2018/07/pakistan-und-indien-maedchen-als-wertloser-abfall-tote-babies-auf-dem-muell/

  4. Abrasax Says:

    Jeder Mensch analysiert seine Lebenswelt aufgrund seiner eigenen, ganz persönlichen Erlebnisse, Erfahrungen, Wissen innerhalb dieser Welt. In diese Analyse fließen Gefühle, Emotionen, Wissen, Vermutungen, Phantasien, Bewußtes, Unterbewußtes, Unbewußtes und vieles mehr mit ein. Genau das wird Illusion genannt. Eine Wahrnehmung und Analyse in Bezug auf das eigene Sein. Es ist existent und es ist gleichzeitig ganz anders existent.

    Wenn wir vom Menschen sprechen, dann werden die meisten Menschen sofort den Menschen mit einem Körper aus Fleisch & Co. assoziieren. Wenn ich vom Menschen spreche, dann spreche ich nicht über den Körper. So würde ich auch niemals sagen, daß „Gott“ Orgon ist. Solche Aussagen entsprechen in Prinzip den Aussagen der alten Naturreligionen auf einem etwas fortgeschrittenem Erfahrungsgrad. Ist aber falsch.

    Wir ‚haben‘ Körper, sind aber nicht Körper
    bzw. wir sind Stoff und sind Nicht-Stoff.
    So können wir sagen, „Gott“ hat einen Körper, ist aber nicht Körper
    bzw. „Gott“ ist Stoff und ist Nicht-Stoff.

    Das ist die allereinfachste Erklärung zu diesem Komplex.

    Mir gefällt, wie im Artikel die Funktion von Religion für Menschen beschrieben wurde. Religion ist eine gemeinschaftliche Entwicklung. Genauso wie Politik, Wirtschaft, Wissenschaft usw. Es ist völlig natürlich, daß sich hier verschiedene ideologischen Strömungen herausbilden. Es bilden sich automatisch gewisse Gruppen von Menschen, die sich darauf einigen, zu bestimmten Themen sehr ähnliche Meinungen, Annahmen zu akzeptieren und darauf aufbauend bestimmte Ziele zu verfolgen.

    Religon ist anders als meistens erklärt wird, nicht unbedingt der Glaube an „Gott“ oder „Götter“, sondern etwas, das mit „Gott“ oder „Göttern“ zu tun haben kann, aber nichts zu tun haben muß. Auch Atheismus ist ein Typus von Religion. Religion ist eher ein Verhaltenscodex zur Entwicklung vom Verhalten eines Menschen, aus einer komplexen Analyse von Vergangenem und unter Berücksichtigung von Vorzeichen oder Verständnis-Modellen über das Leben und unserer Rolle darin.

    Das Thema Mystik verstehen die Menschen in der Regel gar nicht.

    Die aktuelle Entwicklung der Völkerwanderung hat ihren Ursprung darin, daß die Menschen die Gesetze der Natürlichen Harmonie nicht berücksichtigt haben. Diese Gutmenschen denken, sie würden der Entwicklung der Menschheit etwas Gutes tun, doch das ist nicht der Fall. Die Gesetze der Natur-Harmonie werden wieder zutiefst verletzt und das kann leider zu katastrophalen Folgen führen.

    Ich lese täglich Auszüge aus wissenschaftlichen Abhandlungen von Universitäten, die derzeit den Ton angeben, wohin die Entwicklung der Menschheit hingehen soll. Alle Ausarbeitungen sind mit dem Gedanken des Kommerz ( = Wirtschaft, Handel und Geschäftsverkehr, Gewinn; Profitstreben) imprägniert. So lange die Menschen nicht verstehen, was das bedeutet, werden sich in Bezug auf die Einhaltung der Natur-Harmonie-Gesetze nicht viele positive Entwicklungen ergeben.

    Die Ideologie der Scientologen ist interessant.
    Diese Leute haben die Idee von Freundschaften, die Nutzen bringen.
    Diese Idee finde ich auch bei vielen Nicht-Scientologen.
    Freundschaften und Aktivitäten nur im Aspekt von Nutzen zum eigenen Gewinn.

    Das Schlimme am Katholizismus (nicht nur) ist die Abspaltung von
    „Gott“ & „Mensch“
    aus dem Kontext von „All“ & „Natur“ im All-Harmonischen Kontext.

  5. Peter Nasselstein Says:

    Die Linke sehnt sich nach dem blutigen Chaos, wenn Fleisch zerfetzt wird!

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2018/kanakisierung-unserer-gesellschaft/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: