Theologie ist wichtig!

Zwei Dinge haben mich von jeher irritiert: die Achtung, die Religionen entgegengebracht wird, und die Verachtung für die Theologie. Ich soll eine Religion achten, die mich zur Hölle, also ewig anhaltender Folter verdammt, mich als untermenschliches Wesen, als unberührbares Stück Dreck betrachtet? Ich soll jedem hirnverbrannten Schwachsinn Achtung entgegenbringen? Vor allem soll ich akzeptieren, daß jede Religion gleich ist, so als gäbe es keine Theologie. Theologisch sind beispielsweise alle neo-christlichen Religionen, die aus Amerika kommen, etwa der Mormonismus, Christian Science und die Zeugen Jehovas von vornherein null und nichtig. Erst recht kann es keinen Dialog zwischen Juden, Christen und Mohammedanern geben. Es gibt nichts zu „diskutieren“! Man kann sich allenfalls darauf einigen, sich gegenseitig zu ignorieren. Ansonsten: Warum soll ich Leute auch nur eine Sekunde ernstnehmen und achten, die ihre eigene Religion nicht ernstnehmen und achten?!

Betrachtet man, wie Reich, die ganze Angelegenheit von außen und weiß, daß religiöse Gefühle eine rationale Grundlage haben, weil die Menschen die Orgonenergie und ihre kosmischen Gesetzmäßigkeiten durch ihre Panzerung hindurch gedämpft und verzerrt spüren, kann und muß man Partei ergreifen. Welches Charakteristikum der kosmischen Orgonenergie spiegelt eine gegebene Religion verzerrt wider? Wie und in welchem Ausmaß behindert sie die Sexualökonomie, die Arbeitsdemokratie und die Wissenschaft? Unterstützt oder bekämpft sie Frauenverachtung, Tribalismus und Aberglauben? Wie gut spiegeln ihre Mythen das Wesen der Orgonomie, der Wissenschaft von der kosmischen Lebensenergie, wider?

Man braucht nicht weiter ausführen, warum bei diesen Punkten das Christentum in allen Punkten am besten und das Muselmanentum am schlechtesten abschneidet, zumal das letztere zu allem Überfluß durch die Förderung der Inzucht auch noch eine verheerende Wirkung auf den Genpool der Menschheit hat. Von vorne bis hinten eine Katastrophe.

Interessanterweise sind, aus theologischer Sicht, die beiden verheerendsten Ideologien des 21. Jahrhunderts, der Islam und der Linksliberalismus, nichts anderes als ins Gegenteil verkehrte Versionen des Christentums. In der einen ist Jesus nicht mehr der Sohn Gottes, der mit seinem „Schwert aus dem Mund“ („dem Wort“) das Böse vom Guten scheidet, sondern ein bloßes menschliches Werkzeug Gottes, der mit seinem Schwert Köpfe und Finger abtrennt. In der anderen wird versucht mit Tugendterror (der zwangsläufig im realen Terror der Gulag münden muß) das Himmelreich auf Erden zu errichten. Es sind die beiden Evangelien des Antichrist (die aktuellen Ausformungen des schwarzen und roten Faschismus). Es würde mir schon reichen, wenn sich diese beiden verirrten Menschengruppen von Satan abwenden und zurück zum Sohn Gottes finden! Mehr können wir in einer gepanzerten Welt (und damit wahrscheinlich überhaupt) kaum erreichen. Auch ist dieser theologische Blick auf das Dasein des Menschen in einer gepanzerten Welt (und damit wahrscheinlich überhaupt) der tiefst mögliche. Die endgültige Wahrheit, die Orgonomie, kann voraussehbar nur von einer lächerlich kleinen Minderheit erfaßt und ertragen werden.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

3 Antworten to “Theologie ist wichtig!”

  1. Florian Says:

    Der Satz „Ich bin der Weg , die Wahrheit und das Leben“ hat eine Tiefe , die Vieles über die christliche Theologie sagt.

    Islam und Antifa sind wie ein Aufbegehren des Antichrists. Man sollte diese Phänomene als Herausforderung nutzen , endlich echte (arbeits)demokratische innere und äußere Strukturen zu schaffen und unser freies und natürliches Leben , was zumindest ansatzweise in Europa möglich war , zurückzuholen.

    Ich habe den Eindruck , dass Reichs Werk aktueller denn je ist und, dass es jetzt alles völlig ersichtlich ist . Spätestens seit Chemnitz liegt alles so deutlich an der Oberfläche , dass jeder erkennen kann, wer hinschauen will , welches Spiel sich abspielt.

    Europa wurde ja schon einmal in einem anderen Sinne von der Pest heimgesucht. Vielleicht spielt sich heute Ähnliches auf einer anderen Ebene ab. Der unten verlinkte Artikel liest sich wie ein Roman über die heutigen Geschehnisse im übertragenen Sinne…

    https://www.welt.de/kultur/history/article1750572/Die-Pest-eine-Seuche-veraendert-Europa.html

    Bleibt die Frage, wer heute von der Pest verschont bleibt und wer nicht. Wer die Orgonomie versteht ,hat weitaus bessere Chancen und ich hoffe , die Gruppe wird größer , die das Ganze durchschaut.

    • Robert (Berlin) Says:

      Auch seine frühen Schriften werden immer aktueller. Die Mps. passt so gut auf den Islam und die sex. Rev. auf die Gender-Ideologie wie ein Handschuh auf eine Hand. Man müsste nur die Begriffe austauschen.

  2. Tzindaro Says:

    „daß religiöse Gefühle eine rationale Grundlage haben, weil die Menschen die Orgonenergie und ihre kosmischen Gesetzmäßigkeiten durch ihre Panzerung hindurch gedämpft und verzerrt spüren“.

    An interesting hypothesis, but how could it be tested? Is there any evidence for this idea? There are many other explanations for why people believe in religions. Reich’s could be correct, or it could be wrong. Is there any procedure for testing it to find out?

    One theory is that people project the relationships in their family onto the cosmos and think there is a god who resembles their father, ruling the world like a patriarchal father rules his family. Another idea is that all religions began as an attempt to explain natural phenomena such as weather. Another idea is that religions are a con game by rulers to keep their subjects under control.

    With all these differing ideas to pick from, how can we KNOW Reich’s is the right one? What is the EVIDENCE for it?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: