nachrichtenbrief 202

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten to “nachrichtenbrief 202”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Zinskritik, Geldreform etc. sind sehr beliebt in Reichianischen Kreisen. Hier hat einer das alles unabhängig selbst erarbeitet. Ich sehe hier nur Zentralwirtschaft, Planwirtschaft und Bürokratie:

    • Peter Nasselstein Says:

      Was ist der zentrale Angriffspunkt dieser Leute? Die Zeit! Für sie ist Wirtschaft „Tausch“: ich gebe Geld und erhalte Ware bzw. umgekehrt. Durch Schwundgeld soll das erhalten werden: der Kontakt soll möglichst kurz sein!

      Was ist Wirtschaft wirklich? Das Verhältnis der Menschen untereinander und die bioenergetische Spannung, die damit einhergeht. Ein Netz von Verpflichtungen Arbeit zu leisten: „den Kredit abzuarbeiten“ und die organische Selbstorganisation der Wirtschaft, die damit einhergeht.

      In der Ökonomie ist es wie in der Sexualität: es geht nicht um den „Tauschakt“, sondern um die menschliche BEZIEHUNG.

  2. Peter Nasselstein Says:

    Steimle ist einfach nur göttlich. Steimle, Steimle, Steimle!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: