Charles Konia, Analytiker des Zeitgeschehens

Es ist wie in der Psychiatrie: man kann ein und denselben Patienten mit vier, fünf, sechs alternativen oder ergänzenden Diagnosen zu fassen versuchen, doch letztendlich sind sie vollkommen irrelevant. Sie sind kaum mehr als eine Umschreibung der Symptome, die dem jeweiligen Behandler gerade auffallen. Der eigentliche Patient, sein CHARAKTER, der behandelt werden müßte, kommt dabei nie in den Fokus. Genauso mit derartigen küchenpsychologischen „Analysen“, was Politiker und Nationen antreibt. Der eine gibt das zum besten, etwa das Amerika immer mehr von fundamentalistischen Christen bestimmt wird, der andere jenes, etwa das Amerika seine christliche Seele verliert. Einfach nur ein haltloses Blablabla a la Erich Fromm und all den anderen. Während das eigentliche Geschehen von niemanden gesehen wird.

Beispielsweise wird gerne der „McCarthyismus“ angepangert. Tatsächlich sind nur eine handvoll Kommunisten ins Gefängnis gewandert, während die kommunistische Unterwanderung Amerikas ungehindert voranschritt. Siehe dazu beispielsweise Dr. Konias Ausführungen morgen, wo er sich auch mit dem schwarzen Faschismus in unserer Zeit beschäftigt.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , ,

5 Antworten to “Charles Konia, Analytiker des Zeitgeschehens”

  1. Tzindaro Says:

    „Only a handful“ including some who were innocent. And two innocent people executed as spies. And if there were ever any real communists infiltrating America, they did not do a very good job of it since America remained one of the most right-wing countries, much more so than most of the countries in Europe.

    The Red Scare ruined a lot of lives, just as the current anti-Muslim hysteria is doing today. Those who fail to learn from history are doomed to repeat it. https://www.psychologytoday.com/us/blog/wicked-deeds/201507/moral-panic-who-benefits-public-fear

    The verdict of history is in. The anti-communist hysteria of the 1950s was unjustified by any facts. There were hardly any real communists in America at that time and most of the people accused were innocent.

    http://www.rfc.org/exoneratefactsheet

    As President Obama said in June of 2016, referring to anti-Muslim hate speech, “We’ve gone through moments in our history when we acted out of fear—and we came to regret it. We’ve seen our government mistreat our fellow citizens. And it has been a shameful part of our history.”

    These ‚ Moral Panics“ come and go. Communism is now extinct since 1992 and the world has moved on. There is no reason to attempt to justify the mistakes of two generations ago.

  2. claus Says:

    „nur eine handvoll Kommunisten ins Gefängnis gewandert, während die kommunistische Unterwanderung Amerikas ungehindert voranschritt“
    Letztere wird kaum gesehen, weil sie sich weniger institutionell als charakterlich vollzieht. Ich wundere mich allerdings, wie sie auch dann übersehen wird, wenn richtige Kaderorganisationen daran arbeiten. Während von jeder Demo, bei der auch ‚Glatzen‘ zu sehen sind, erwartet wird, dass man sie absagt oder sich distanziert, kratzt die Teilnahme an den ‚Friedensdemos‘ der Achtziger, die regelmäßig von Stalinisten und Maoisten mitorganisiert waren, nicht am guten Ruf von irgendjemandem.

  3. JanDavid Says:

    Der Charakter.

    Auch gesamtgesellschaftlich.

    Längst bildet sich – wie ich glaube, die antiautoritäre Gesellschaft zurück, und es kommt allmählich wieder die autoritäre.

    Mit einem Unterschhied.

    Man ist ganz besonders hart und autoritär gegenüber den Schwachen.

    Noch nicht überall.

    Das meiste von den Institutionen / Einrichtungen, die man aufgebaut hat um den „sozial“ Schwachen (oft sind nur Einkommensschwache) damit gemeint) zu helfen, ist noch da.

    Noch …

  4. Peter Nasselstein Says:

    Liberalism is a mental disorder!

    Hier der „Familienstammbaum“ der „Indianerin“ Elisabeth Warren:

    https://iotwreport.com/elizabeth-warrens-family-tree-visualized/

    Der durchschnittliche „weiße“ Amerikaner hat mehr indianisches Blut in sich als sie!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: