Blogeinträge August-Oktober 2014

Charles Konia über den roten und shwarzen Faschismus:

August-Oktober 2014

  • Es reicht nicht Obama zur Rede zu stellen
  • Die Funktion von Terroristen und Terrorismus verstehen
  • Die Organisation des schwarz-faschistischen Staates
  • Ein College-Kurs über sozio-politische Orgonomie
  • Die Entwicklung des okularen Panzers bei Säuglingen
  • Ebola und ISIS

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

6 Antworten to “Blogeinträge August-Oktober 2014”

  1. PN Says:

    Zu “Es reicht nicht Obama zur Rede zu stellen”

    Robert (Berlin) 2014:
    »ISIL ist nicht islamisch« − Ist Obama jetzt völlig durchgedreht?
    Während seiner landesweit vom Fernsehen übertragenen Ansprache erklärte Barack Obama am Mittwochabend allen Amerikanern: »ISIL ist nicht islamisch.« Nun, was sind sie denn dann? Atheisten? Und von was wird Obama uns als Nächstes überzeugen wollen? Dass der Papst kein Katholik sei? Von allen Lügen Obamas (und davon gibt es sicherlich eine Menge) schießt diese wahrscheinlich den Vogel ab. Natürlich ist die Terrormiliz Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIL) islamisch. Deswegen nennt sie sich ja selbst Islamischer Staat (IS).
    http://tny.de/KIaJc

    Dazu Peter:

    Peter: Auch interessant, wie „Reichianer“ in einem Paralleluniversum leben: mal wieder http://berndsenf.de/. Nicht ein Wort über Hamas, IS(IS), Boko Haram, etc. Stattdessen: es gäbe keine russischen Soldaten in der Ukraine.

    Peter: Obama ist eine Ansammlung von Kot und nichts außerdem! Niemand hat der „black community“ so sehr geschadet wie er. Dank seiner Einwanderungspolitik ist es mittlerweile vollkommen ausweglos für einen schwarzen Ungelernten und sogar für schwarze Arbeiter einen neuen Job finden zu wollen.
    http://www.wnd.com/2014/09/expert-obama-plans-to-devastate-black-workers/

    Robert (Berlin) 2017: Huch, schon vergessen
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-pressefreiheit-obamas-regierung-schafft-ein-klima-der-angst-a-927001.html

  2. PN Says:

    Zu “Die Funktion von Terroristen und Terrorismus verstehen”

    Robert (Berlin) 2014: „Die, die am meisten in Angst versetzt und am ehesten eingeschüchtert werden, sind der Liberale und andere linke Charaktere in der freien Welt, die wegen ihrer bereits bestehenden charakterologisch begründeten Angst vor kräftiger Aggression, ihre Verstandeskraft zur Rechtfertigung nutzen, um nichts tun zu müssen und in dieser schwierigen Zeit hilflos immobilisiert zu bleiben.“
    Dies hat Reich seltsamerweise nicht in der Massenpsychologie thematisiert. Erst in Christusmord deutet er so etwas an, im Gleichnis der Jungfrau mit dem Ritter, welches er von Cervantes übernommen haben könnte.

    Peter : Es geht hier nicht einfach um Machtpolitik oder die Emotionelle Pest, sondern darum, daß die nationalsozialistische Emotionelle Pest Rußlands so militärisch gerüstet ist, daß sie ganz Europa überrennen könnte. Wir sind wieder da, wo wir 1939 standen!
    http://www.deutschlandfunk.de/internationale-presseschau.435.de.html

    Die WASHINGTON POST hält einen Krieg in Europa nicht für eine hysterische Idee und geht ausführlich auf die von Putin proklamierte Republik „Neurussland“ ein:
    „Russische Soldaten sind an der Gründung dieses Staates beteiligt, wieviele es letztlich sein werden, hängt davon ab, wie hart die Ukrainer kämpfen werden und wieviel Unterstützung sie bekommen. Aber Russland benötigt mehr als Soldaten, um dieses Gebiet beherrschen zu können. Die Lage in „Neurussland“ wird sich nicht stabilisieren, so lange Ukrainer dort leben. Für dieses Problem gibt es eine bewährte Lösung. Vor einigen Tagen veröffentlichte der Ultranationalist Alexander Dugin – ein enger Berater des russischen Präsidenten – eine Erklärung. Darin heißt es, Zitat: „Die Ukraine muss von diesen Idioten gesäubert werden“. Dugin rief in seinem Pamphlet zu einem – so wörtlich – „Genozid der Bastarde“ auf, zitiert die alarmierte Kommentatorin der WASHINGTON POST den rechtsradikalen Russen.

    Was in den Köpfen mancher neo-konservativer „Denker“ in Westeuropa vorgeht – grausig! (Nicht zu verwechseln mit „neo-konservativ“ in amerikanischen Sinne!!)

    Sebastian: Hier der vollständige Text, den Alexander Dugin, zwar kein direkter Berater, wohl aber einer der Chefideologen von Putin (http://www.russia-direct.org/content/has-putin-pragmatist-turned-putin-ideologue), „zwitscherte“:

    Die Ukraine muss von den Idioten befreit werden. Ein Genozid an diesen Schwachsinnigen drängt sich geradezu auf. Bösartige Schwachsinnige, die verschlossen sind für die Stimme der Logik, tödlich gefährlich, und bei all dem unglaublich dumm. Ich glaube nicht, dass sie Ukrainer sind. Die Ukrainer sind ein wunderbares slawisches Volk. Das ist irgendeine Rasse von Bastarden, die irgendwo her aus den Kanalisations-Luken gekommen ist.

    Seine eurasischen expansionistischen Wunschvorstellungen beinhalten alle ehemaligen Ostblockstaaten sowie sämtliche europäische Staaten als Protektorate.

    O.: Ich muss mich schon wundern, wie schlau es wohl ist, für D. Russland dermaßen zu provozieren oder gar zum Einmarsch einzuladen. Ungeachtet dessen, dass Merkel rechtradikale Paramilitaristen unterstützt, was wir uns in der Welt überhaupt nicht leisten können – aber wenn der Ami dahintersteht, geht diese Peinlichkeit ja wohl auch in Ordnung – ist diese politische Wende zu Moskau doch sehr befremdlich. Ein Theaterstück zwischen Putin und Merkel (ja natürlich auch Obama), dass auf geheimen Treffen verabredet wurde, und wir als böses Szenario glauben sollen, damit die jungen Soldaten, dann wissen, warum sie aufeinander losgehen sollen und warum die Atombomben unbedingt gezündet werden müssen – gähn.
    Warum jetzt Moskaus Kommunisten „nationalsozialistisch“ sein sollen, begreife ich gerade nicht, offensichtlich habe ich die neue Fernseh-/ Medienpropaganda nicht mitbekommen, die uns auf den Dritten WW einschwören soll. Was wir über die Ukraine über die Medien präsentiert bekommen, sind vom ersten Tag an nur Lügen (vermeintliche komplette Fehlübersetzungen).

    O.:
    Bei Konias politischen Glaubenssätzen gibt es nichts zu diskutieren, weil er sich nicht in Frage stellt. Er ist im Recht und begründet es mit Orgonomy. Hätten wir noch das Dritte Reich, würden wir die deutsche Orgonomie genauso konform nach unserem Staatsterrorismus präsentieren und der genitale Charakter wäre der Arier.

    Peter: Mit seinem Blogeintrag über „Putins Landraub“ hat Konia 100% recht behalten: 1. es war ein Landraub – jetzt geht es um den Landkorridor zur Krim (die Chrustschow ja schließlich nicht ohne Grund der Ukraine zugeschlagen hatte: simple Geographie!) und 2. geht es um das Wechselspiel zwischen einem faschistischen Führer (Putin) und schwachen Liberalen, die sich von ihm auf der Nase rumtanzen lassen und sich dann auch noch als „Kriegstreiber“ beschimpfen lassen.
    Mit dem Islamischen Staat ist es ganz ähnlich.

    Zu “Die Organisation des schwarz-faschistischen Staates”

    Sebastian 2014: Der bessere Gunnar Heinsohn, der die sexuelle Frustration der youth buldges nicht auf dem Zettel hat.

  3. PN Says:

    Zu “Die Entwicklung des okularen Panzers bei Säuglingen”:

    David 2014: „… und daß sie destruktive Auswirkungen auf das Verhalten und die sozialen Beziehungen nicht nur in der Kindheit, sondern während des gesamten Lebens des Betreffenden haben können.“
    Für meine Störung, mein sozial falsches Funktionieren infolge von mangelhaftem Kontakt und gestörter Wahrnehmung, habe ich fünfzig Jahre lang immer wieder bezahlt. Teuer.
    Was ich nicht will: noch zwanzig Jahre so weiter machen und dann den Löffel abgeben.
    OffTopic: Clancy McKenzie
    Clancy McKenzie ist Psychiater und ist Autor zweier Bücher, „Delayed PTSD from Infancy“ und „Babies Need Mothers“, deren Aussagen sehr mit denen von Wilhelm Reich übereinstimmen.

    David: Clancy McKenzie ist Psychiater und ist Autor zweier Bücher, “Delayed PTSD from Infancy” und “Babies Need Mothers”, deren Aussagen sehr mit denen von Wilhelm Reich übereinstimmen.

    Jonas: Das Abstract zum Artikel, auf den Konia sich bezieht:
    http://www.biologicalpsychiatryjournal.com/article/S0006-3223%2814%2900745-8/abstract?cc=y
    Die Vollversion ist leider kostenpflichtig.

  4. PN Says:

    Zu “Ebola und ISIS”

    Robert (Berlin) 2014: Konia redet von der „Krankheit ISIS“, als wäre die geopolitische Lage ohne jede Bedeutung. Aber die Moslems benehmen sich ganz islamisch, also genau so wie vorgeschrieben im Koran und den Hadithen.
    Zweitens lässt Konia den geschichtlichen Hintergrund weg; weil er sich sonst ins eigene Knie ficken würde. Die Lage entstand durch die Eroberung des Irak und der Absetzung Präsident Husseins. So lässt sein ahistorischer Psychologismus einen Pestausbruch entstehen, mir nichts, dir nichts, als wenn es immer mal so wäre. Nur warum haben die „entwurzelten, sexuell unterdrückten moslemischen Jugendlichen“ nicht schon früher ihr Ding durchgezogen?
    Der geschichtsblinde Psychologismus muss immer dann herhalten, wenn der US-Imperialismus geschützt werden muss.

    Zitat:
    Ahmed schreibt unter Berufung auf die Dokumente, dass die USA und westliche Staaten gemeinsam mit der Türkei und sunnitischen Golfstaaten wissentlich radikal-islamische Gruppen in Syrien unterstützt hätten. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass sich diese im weiteren Verlauf des Krieges zu einer großen neuen islamistischen Terrorgruppe zusammenschließen könnten.

  5. Robert (Berlin) Says:

    Der Links-Staat Teil 2: Antifa und Staatspropaganda

  6. Peter Nasselstein Says:

    So ist das kommunistische Ungeziefer in den USA: sie tun so, als wären sie moderate Liberale… Alles wie bei der Ratte Obama.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: