Blogeinträge November/Dezember 2015

Charles Konia über politischen Radikalismus:

November/Dezember 2015

  • Was ist dem Nahen Osten widerfahren?
  • Der Dritte Weltkrieg
  • Die funktionelle Beziehung zwischen der Emotionellen Pest auf der Linken und auf der Rechten
  • Warum sprengen sie sich in die Luft?
  • Was ist der Ursprung der politischen Korrektheit?
  • Wie Leute radikalisiert werden
  • Das Rätsel der fehlenden Linksradikalen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

12 Antworten to “Blogeinträge November/Dezember 2015”

  1. Antworten zu “Was ist dem Nahen Osten widerfahren?” Says:

    Robert (Berlin) 2015: Wie immer verschweigt Konia die destruktive Rolle des Westens, der diese Staaten absichtlich in failed states verwandelt hat. Er versucht zu psychologisieren, wo es klare imperialistische Intervention ist.

    Peter: Der Arabische Frühling hat drei „Ursachenfelder“:
    1) Die Ebene willentlicher Entscheidungen, der Politik, der Psychologie: die Auseinandersetzung zwischen Saudi Arabien (mit Amerika und Israel [sic!] als offene bzw. heimliche Verbündete] und dem Iran. Man kann auch andere Szenarien sehen, die aber jeweils Amerika maßlos überschätzen.
    2) Die Ebene der Sozioökonomie und ihrer Zwänge: hier insbesondere der unglaubliche Überhang junger Männer, die durch kein Wirtschafts- und Sozialsystem der Welt aufgefangen werden können.
    3) Die Ebene der Biologie (Orgonbiophysik): das historisch einmalige Zusammentreffen einer extrem autoritären Gesellschaft mit entsprechenden Charakterstrukturen und einer absurd unwirklichen antiautoritären Gesellschaft und der Charakterstruktur, die sie erzeugt.
    Von den ersten extrem komplexen Ursachen reden alle, von den bereits einfacheren Ursachen der zweiten Ebene reden wenige, beispielsweise Heinsohn, aber von den denkbar simplen Ursachen der dritten Ebene redet NIEMAND. Wenn es dann aber doch einer tut, nämlich Konia, dann…

    Sebastian: Es geht in dem Artikel nicht um Schuld oder „Absicht“. Ganz im Gegenteil erklärt er warum es gerade darum nicht geht.

  2. Antworten zu “Der Dritte Weltkrieg” Says:

    Robert (Berlin) 2015: Reden an die große Französische Nation: Schickt eure korrupten Eliten in die Wüste!
    http://journalistenwatch.com/cms/reden-an-die-grosse-franzoesische-nation-schickt-eure-korrupten-eliten-in-die-wueste/

    Robert (Berlin):„Wir sollten von einem asymmetrischen dreißigjährigen Krieg ausgehen!“
    Der ehemalige CIA-Agent Robert Baer über den gescheiterten Kampf gegen den Terror und warum Europa eine leichte Beute für den Terrorismus sein könnte
    http://www.heise.de/tp/artikel/46/46584/1.html

    claus: „Verfügt die freie Welt, die derzeit durch die Kräfte der politischen Linken dominiert wird, über die notwendige Aggressivität und Vitalität […]“? Eben das würde bei uns erfordern, eine deutsche Kultur offensiv zu vertreten. „[…]die freie Welt, die derzeit durch die Kräfte der politischen Linken dominiert wird […]“ kennt jedoch in erster Linie nur die internationale Popkultur. Dazu gehören Multikulti und jede Art von Neokitsch wie Neuheidentum. Es wird schwer, hier in Deutschland etwas zu vertreten.

    claus: Merkwürdig, was hier als deutsche Werte und Bräuche gilt:
    http://www.stern.de/tv/fluechtlings-umfrage–was-sagen-zuwanderer-zu-deutschen-politikern–werten-und-braeuchen–6508272.html

    claus: Heute Die Zeit: „Abdelhamid Abaaoud: Der Mann hinter den Mördern“. Immer wieder die Idee, es müsse JEMAND hinter allem stecken. Anstatt ein Bedürfnis von massenhaft vielen jungen Männern zu sehen.

    Sebastian: Ja, das „Böse“ ist für Linke eine Anomalie und sehr geheimnisvoll. „Was treibt die Täter bloß an?“ Wann entsteht der Hass? Also braucht es vermeintlich tiefschürfende Analysen über den Einzelnen, um zu verstehen, was es im Gutmenschentum nicht geben darf.
    Ärmliche Verhältnisse und keine Teilhabe, obwohl die Schulbildung gut war, führen zur Kleinkriminalität. „In jener Zeit“, so der Zeit-Journalist, soll sich sein Hass entwickelt haben! Im Gefängnis die Radikalisierung. Fertig ist der Terrorist.
    Es kommt noch ein Psychoanalytiker zu Wort, um den Ausführungen einen psychologischen Anstrich zu verpassen: Der Hass als Kompensation für eine Schwäche. Nach dem Autor anscheinend die Schwäche nicht zur belgischen Mehrheitsgesellschaft dazuzugehören, diskriminiert zu werden und damit verdammt, arm und kriminell zu sein.
    Tapfer, sich Zeit-Artikel durchzulesen.

    marko: weisst sowas konia nicht? http://www.welt.de/geschichte/article119180782/CIA-bekennt-sich-zu-Militaerputsch-1953-im-Iran.html
    oder kennt er die iran contra affäre nicht. und wo sind die massevernichtungswaffen vom sadam. gadaffi, dieses komunistische arschloch, gibt den leuten tatsächlich gratis strom und internet und will nicht mehr sein öl gegen wertlose $$ tauschen, genauso wie saddam, putin, iran,
    hat er killery clington nicht zugehört, wie sie bestätigt, dass al qaida, später is, eine kreatur der cia ist?
    kleine mann sieht sowas nicht. durch seinen perversen patriotismus verblendet?
    was für eine heuchelei! und das soll „orgonomie“ sein???

    Peter: Wie stets ist es praktisch unmöglich diesen Verschwörungstheoretikern rational zu folgen. Ihre Funktion ist es, jede Art von rationalem Diskurs unmöglich zu machen. Und keiner scheint sich zu fragen, warum sie so exorbitant populär sind. Wer ihnen folgt, lebt in der Illusion den vollkommenen Durchblick zu haben, tatsächlich wird aber ein Zustand wohliger Kontaktlosigkeit hergestellt.
    Man nehme etwa Oliver Srones JFK. Der naive Kinogänger glaubt hinter die Kulissen zu schauen, tatsächlich ist das aber alles von vorne bis hinten nachweisbar vollständiger Unsinn. Das traurige ist, daß Leute ihr „Leben“ damit verbringen, sich fast ausschließlich mit diesem Schwachsinn zu beschäftigen.

    Peter: Ich könnte sagen: „Wer hat von den Pariser Anschlägen als einziger profitiert? Putin, der gerade dabei ist die Konkurrenten des IS wegzubomben!“
    Das stimmt, aber es ist trotzdem absoluter Schwachsinn. Wie überhaupt alle Verschwörungstheorien.

    marko: dann müsste aber ihr aufsatz „EA und die wellenfunktion“ genau so ein schwachsinn sein.
    was wir jetzt jetzt erleben sind nur die vorbereitungen für die ankuft der „bienekönign“ (um mit hren worten zu sprechen).
    zuerst machen wir aber erstmal ein „hive“, eine weltregierung mit einem einheitsbrei wo jegliche individualtät untersagt ist. und sowas erreicht man eben durch inszenierte ausnahmezustände und deswegen hat man die von der NATO ausgebildeten terroristen hierher mit eingeladen, oder glauben sie ernsthaft, dass die politiker nicht im stande wären zu begreifen, was sie verursachen?!?.
    ausserdem braucht das finanzsystem endlich wieder ein neustart.

    O.: Tara der Weltkrieg der ist da.
    Inzenierungen zu den Weltkriegen:
    I. WW: Mit dem Attentat von Sarajevo wurde der österreichische Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand erschossen.
    II WW: Hitler zum 1.9.39: „Polen hat heute Nacht … auch mit bereits regulären Soldaten geschossen, Seit 5:45 wird jetzt zurückgeschossen.“
    Und nun wieder eine Pariser Schuss-Inszenierung am Freitag den 13.11.15 – passend zum G20 Gipfel mit dem Thema Terror – beantwortet vom französischen Präsidenten mit dem Ausrufen des Kriegsrecht (Ausnahmeregelungen) und einer Kriegserklärung.
    FAZ und Konia reden vom Dritten Weltkrieg.
    Zur Erinnerung:

    claus: Gestern erzählen mir mehrere 18/19-Jährige, deren Eignung für einen Hauptschulabschluss getestet wird, dass der IS von den USA finanziert wird. Ich frage, wo sie das ‚gelesen‘ haben.
    Antwort: bei Facebook.

    Robert (Berlin): Womit deine Hauptschülerin vollkommen recht hat, weil die US-Regierung (Hillary Clinton) es öffentlich zugegeben hat.
    Und warum soll Facebook keine seriöse Quelle sein?

    claus: Ich habe bisher nur etwas von ‚geheimer Duldung‘ in Syrien gelesen, und das eben nur wieder als ‚geheim‘. Über Facebook als Quelle brauche ich wohl nichts zu sagen.

    marko: quelle CNN (hoffentilch „seriös“ genug?):

    claus: Das betrifft nicht direkt IS, oder? Afghanistan während der Sowjetinvasion – das ist lange her und war allenfalls mit der Unterstützung (von Vorläufern) der heutigen Taliban verbunden. ? Inzwischen ein anderer Kontext, den man natürlich für den ewigen linken Antiamerikanismus strapazieren kann.

    marko: man versucht es zwar immer wieder jemandem von dem tatsächlichen geschehen der welt zu überzeugen, aber es wird nicht gelingen. der betroffene muss dazu selbst bereit sein es zu verstehen und dann wird er auch selbst fündig. es flattern genug offizelle dokumente und quellen im netz herum.
    wenn man tatsächlich funktioneles denken nach reich anwenden würde, wäre es nur eine frage der zeit, bis man die pest durchschaut hat. dazu gehört aber, allen quellen gehör zu schenken, um sich kritisch eine eigene meinung bilden zu können (siehe auch dialektik), was man aber bie den gleichgeschalteten medien nicht finden wrd.

    Sebastian: Hillary spricht zwar von „history“, aber das ist ja genau das gleiche wie „presence“. Wenn dann die kurdischen Peschmerga in zwanzig Jahren ein autoritäres Horrorregime errichten, werden natürlich wieder die USA an dem Ganzen schuld sein. Vollumfänglich mit der Absicht die Welt zu beherrschen.
    Aber mal im Ernst: Bei Verschwörungstheoretikern ist mir schon immer eine relativ eigenartige Quellenhierarchie aufgefallen.
    Wenn es nicht in das eigene Weltbild passt, haben die genauesten wissenschaftlichen Befunde und Berichte keinen Einfluss. Man stellt „Fragen“ und sucht meistens erfolglos nach der Nadel im Heuhaufen. Es wird ein tösendes Brimborium veranstaltet, um simple Fakten, frei nach Peter, zu „verzaubern“, also umzudeuten: Es gebe gar keine Flugzeuge, die in das WTC geflogen sind, nein, das war alles eine große Inszenierung mit 100.000 Schauspielern und 3 Millionen Geheimdienstlern.
    Wenn es dagegen mehr oder weniger ins eigene Weltbild passt, reicht die bloße Meinung einer vermeintlich mächtigen oder seriösen Figur, wie Hillary, Kissinger, einem Diplomaten, der in einer Depesche spekuliert, einem „Sprengmeister“ oder „investigativen“ Journalisten, völlig aus.

    Sebastian: Naja, oder eben Facebook

    Peter : Ich bin wirklich der letzte, der die Existenz von Verschwörungen und ihrer Bedeutung im Weltenlauf bestreitet. Da wäre etwa Tonkin 1964, von den USA inszeniert, um endlich gegen den nordvietnamesischen Feind vorgehen zu können, der sich (a la später die „Freihetskämpfer“ in der der Ostukraine) als südvietnamesische Verständische (Vietkong) ausgab. Die „Absetzung“ Allendes, etc. pp.
    Aber erstens sind das jeweils nur taktische Maßnahmen gewesen, die der aktuellen Not entsprangen („Wenn wir jetzt hier versagen, verlieren wir ganz Südostasien/Südamerika und damit alles!“), keinem großartigen Masterplan – außer den Kalten Krieg zu gewinnen. Zweitens standen dahinter keine „Geheimbünde“. Und drittens ist es wie im Bereich der UFO-Forschung: der einfachste Weg, um eine wirkliche Verschwörung geheimzuhalten, ist es, alle möglichen Nebelkerzen zu werfen und ständig neue, immer lächerlichere und immer weiter in die Irre führende Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen. Einen Diamanten verbirgt man am besten, indem man das gesamte Zimmer mit Glassplittern zumüllt.
    Um uns herum zeichnet sich der Kollaps der westlichen Zivilisation ab, aber wir beschäftigen uns mit dem allerletzten hannebüchenen Schwachsinn. Wirklich jedes Großereignis, etwa der German Wings-Absturz, wird zum Anlaß genommen, um unglaublich ausgefeilte, immer weiter wuchernde Verschwörungstheorien auszubreiten. Selbst Erdbeben und Tsunamis! Wenn morgen ein großer Meteorit auf Peking fällt, wird übermorgen das Netz überfüllt sein mit „Beweisen“, daß das CIA, Haarp, etc. dahintersteckt. Bei meinem Glück, wird das morgen wohl tatsächlich passieren – und ich werde nie wieder aus der Nummer rauskommen.

    claus: „von dem tatsächlichen geschehen der welt“ – schon das ist eine bedenkliche Formulierung: DEM Geschehen …

    Renate: Und was sagt Merkel?
    Merkel sagt:„Ich gehöre nur zu denen, die sagen: Wenn so eine Aufgabe sich stellt und wenn es jetzt unsere Aufgabe ist – ich halte es mal mit Kardinal Marx, der gesagt hat: ,Der Herrgott hat uns diese Aufgabe jetzt auf den Tisch gelegt‘ –, dann hat es keinen Sinn zu hadern, sondern dann muss ich anpacken und muss natürlich versuchen, auch faire Verteilung in Europa zu haben und Flüchtlingsursachen zu bekämpfen. Aber mich jetzt wegzuducken und damit zu hadern, das ist nicht mein Angang.“
    Was Merkel hier meint, ist schleierhaft:Von welchem „Herrgott“ redet die Kanzlerin? Von Allah? Vom katholischen Gott? Jahwe? Was macht ein Atheist? Kann der unbekannte Gott einem Agnostiker eine „Aufgabe auf den Tisch legen“? Haben wir Gott gewählt? Steht Gott über dem Grundgesetz? Was macht jemand, der an Fraugott glaubt? Ist Assad der Herrgott? Obama? Erdogan? Orban?
    Hier wird Politik durch Esoterik ersetzt. Die Macht geht nicht mehr vom Volke aus. Der „Herrgott“ Angela Merkels bestimmt, was uns auf den Tisch gelegt wird. Es hat „keinen Sinn“, sich gegen das Menü Gottes zu widersetzen. Gegessen wird, was auf den Tisch kommt. Der Herrgott sagt der Heiligen Angela in der Küche, was heute gekocht wird. Oberkellner Gauck serviert mit freundlichem Lächeln. Sollte es einer wagen zu sagen: „Nein, meine Suppe ess‘ ich nicht“, wird er weichgekocht, bis er erkennt, dass alles sich für alle „zum Guten entwickelt“.
    Willkommen im Restaurant Theokratius! Willkommen, willkommen – durchgehend geöffnet, auch feiertags geöffnet, kein Ruhetag.““

    Peter: Frau Merkel redet grundsätzlich nur wirres Zeugs! Realitäten, wie die folegende, kommen bei solchen Personen gar nicht an: https://www.bayernkurier.de/ausland/876-schweres-kulturelles-gepaeck
    Tatsachen, wie die, daß die meisten Syrer vor dem Assad-Regime fliehen und sich nach einem „Rechtsstaat“ und sozialer Gerechtigkeit sehnen, d.h. der Scharia, wie sie der IS radikal durchsetzen will. – Leute wie Merkel, sind nicht in der Lage, solch einen Satz, in dem das vermeintlich absolut Gute und das vermeintlich absolut Böse ineinander verschachtelt sind, zu verstehen, weil sie nur noch in leeren Klischees „denken“ können.
    Merkel wirkt auf eine beunruhigende Weise depersonalisiert, nicht nur, weil sie offensichtlich unter Psychopharmaka steht, sondern überhaupt: so wie Obama, als wäre sie vom Himmel gefallen, ohne persönliche Vergangenheit. Insbesondere gibt es in ihren Reden nie einen auch nur so kleinen Bezug auf die Physik oder „physikalische Bilder“, nie! Und das bei einer Doktorin der Physik (Dr. rer. nat.) mit Bestnoten! (Sowohl ihre Diplomarbeit als auch ihre Dissertation bafaßten sich zentral mit Statistik – die auf wirklich alle Bereiche anwendbar ist – sie weiß also ganz genau, was sie dem deutschen Volkskörper antut.) Total bizzaro…

    claus Says: „weil sie offensichtlich unter Psychopharmaka steht“ – Ferndiagnose oder mehr?

    Peter: Ich selbst bin nie drauf gekommen. Habe es bei einem Leserkommentar bei pi-news.net aufgeschnappt – und es hat mich Laien, der hier nun nicht 100%ig Laie ist, überzeugt. Schließlich Psychiater gefragt, der es emphatisch bestätigt hat. Experten sehen sowas mit einiger Sicherheit – Ferndiagnose ist möglich! Interessanterweise weiß (!) man, daß Clinton ständig unter Prozac (Fluoxetin) stand. – Das ist auch so ne Sache mit den verqueren Weltbild der Verschwörungstheoretiker: ausgerechnet in den USA wäre eine Geheimhaltung wie in der BRD undenkbar. Ein Präsident hat keine Persönlichkeitsrechte! (Erst mit Obama sind „europäische Verhältnisse“ in Washington, DC eingezogen.)

  3. Antworten zu “Die funktionelle Beziehung zwischen der Emotionellen Pest auf der Linken und auf der Rechten” Says:

    Robert (Berlin) 2015: „Terroristisches Watergate“ – Freigegebener US-Geheimdienstbericht belegt Förderung des IS durch USA
    https://deutsch.rt.com/international/20831-terroristisches-watergate-freigegebener-us-geheimdienstbericht/
    http://www.judicialwatch.org/wp-content/uploads/2015/05/Pg.-291-Pgs.-287-293-JW-v-DOD-and-State-14-812-DOD-Release-2015-04-10-final-version11.pdf

    Robert (Berlin):
    28. November 2015 um 09:23 | Antwort Bearbeiten
    @Konia
    Read not only the Wall Street Journal

    Peter: Robert, lese das Wall Street Journal: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7196288-scheint-offiziell-bundesbank-gold-zurueckholen

    Peter: Die heute show als Beispiel der Emotionellen Pest von Links:
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/vorfuehrung_von_wehrlosen_die_heute-show_und_und_wie_man_sich_wehren_kann
    Geradezu eine klassische Beschreibung!

    Peter: Jede Politik muß in der Wissenschaft fundiert sein, insbesondere in der Biologie (Menschenzucht) und in der Physik (Energiepolitik), ansonsten ist sie nichts weiter als Emotionelle Pest. Sehr gut erfaßt von Christoph Schlobies:

    und

    1000% Übereinstimmung!

  4. Antworten zu “Warum sprengen sie sich in die Luft?” Says:

    Robert (Berlin) 2015: Das erinnert an den Masochismus, bei dem der Neurotiker Erlösung durch Schmerz erhofft.

    Peter: Wie jeder andere flieht der Masochist den Schmerz. Es sieht nur so aus, als suche er ihn, weil er von außen, d.h. ohne selbst Schuld auf sich zu laden, zum Platzen gebracht werden will.

    claus: Klar; naheliegend.
    Die Syrer, die ich zurzeit erlebe, fallen unter die Kategorie „lustfeindlich, masochistisch, …“ ganz und gar nicht. Ich habe nicht den Eindruck, dass sie sich für Allah sonderlich interessieren. Eher erinnern sie mich an einen syrischen Agrarwissenschaftsstudenten, den ich Anfang der 90er kennen lernte und der sehr nüchtern an ein normales Leben, an Agrarwissenschaft, … dachte, allerdings damals schon über Assad klagte.
    Es braucht nun einen außerordentlich starken Rechtsstaat, gut gerüstete Polizei und einen Sinn für deutsche Kultur; an den Bevölkerungsbewegungen wird sich nicht viel ändern lassen.

    Robert (Berlin):
    1. Nicht alle Selbstmordattentäter sind Syrier.
    2. Nicht alle Araber sind gleich.
    3. Nur Extremisten sprengen sich in die Luft

    Sebastian: OT: Das erinnert mich an einen Spruch, den ich letztens aufgeschnappt habe. -> Nicht alle Moslems sind Terroristen, aber die meisten Terroristen sind Moslems.

    claus: „Nach ersten Angaben der Polizei prügeln sich seit 14 Uhr dort 300 Menschen. Es werden auch Waffen eingesetzt, heißt es. Die Gewerkschaft der Polizei spricht von einer Gewalteskalation‘ und berichtet, dass die Flüchtlinge ‚mit Messern und Stangen bewaffnet‘ aufeinander losgehen.“
    Mir geht seit einigen Tagen ziemlich auf den Wecker, dass das, was von den Sammellagern zu lesen ist, so fern ist, jedenfalls nur medial vermittelt, während mir in Kursen freundliche Leute begegnen. Verschiedene Zustände je nach Ort? Ist es gerechtfertigt, ein ähnliches Potenzial auch woanders zu vermuten? Sind die Schläger in ihrer Frechheit repräsentativ? ?????

    Peter: Spontan erinnert mich das an die empörte Aussage eines Freundes, wie ich denn darauf käme, daß das Christentum in Amerika eine viel größere Rolle spiele als in Europa, insbesondere in Deutschland. Wirklich alle, die er in den USA jemals besucht habe, wären keine Kirchgänger gewesen. Wer sieht die Realität besser: mein Freund, der wohl des öfteren vor Ort war, aber sich ausschließlich in einem engen Milieu von Intellektuellen bewegt hat, oder ich – der „kontaktlos“ die Statistik zur Hand nimmt?

    Renate: ZITAT:
    „Jedenfalls ist das Video auf einem Konferenz der Moslems in Norwegen dokumentiert worden. Hier stellt der stolze Imam seinen anwesenden Glaubensbrüdern Fragen. Bitte die Antworten beachten“
    https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=506180232886391&id=100004832569316&refsrc=http%3A%2F%2Fcomments.mmnews.de%2F&_rdr

    Robert (Berlin): Wer sich über die historischen Konflikte informieren möchte
    Wer den Wind sät… Was westliche Politik im Orient anrichtet | Michael Lüders:

    Sebastian: Michael Lüders ist Lobbyist.
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/der_investitionsberater_des_zdf

    Robert (Berlin): Interessante Parallele zur ‚Massenpsychologie des Faschismus‘. Der islamische Faschismus als „freudvolle Bewegung“, die die Energien mobilisiert und den Menschen Hoffnung gibt.
    Es gibt auch Übereinstimmungen zu Heinsohns ‚Youth Bulge‘. Was vollkommen fehlt ist der sexualökonomische Aspekt.
    Dschihad-Forscher über Terrormiliz: „Der IS ist für viele schlicht ein Abenteuer“
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/islamischer-staat-der-is-ist-fuer-viele-schlicht-ein-abenteuer-a-1065754.html
    Zitate:
    „Der IS ist mehr. Die Organisation ist, wie wir jetzt sehen, für viele junge Menschen aus Europa eine sehr attraktive Option, um gewisse Träume zu verwirklichen. Der IS entfaltet seine Anziehungskraft weniger aus seiner Gewalt heraus als aus dem Ziel, eine andere Weltordnung herbeizuführen und jedem Anhänger unter dem Banner des Propheten eine klare Rolle zuzuweisen. Dieses Heilsversprechen ist es, das IS-Anhänger anlockt. Der IS ist eine freudvolle Bewegung. Er setzt unserer Lethargie eine Verheißung entgegen.“
    „Der „Islamische Staat“ inszeniert sich als dynamische Bewegung mit welthistorischem Anspruch und entfaltet einen revolutionären Sog, wie es etwa bei den Bolschewiki oder den Nazis der Fall war.“
    „SPIEGEL ONLINE: Integration stärken, Jobs schaffen? Das wird doch versucht.
    Atran: Ja, aber es reicht nicht. Wenn Menschen sich heiligen Grundsätzen unterworfen haben, lassen sie sich selten mit ökonomischen Angeboten herauskaufen.“

  5. Antworten zu “Was ist der Ursprung der politischen Korrektheit?” Says:

    Peter 2015: Akif analysiert die neue Moral der Nachwuchsorganisation der Sozialpäderastendoitschlands:
    http://der-kleine-akif.de/2015/12/01/mieses-stueck-scheisse/

    Robert (Berlin): Jetzt betrifft es auch ACO Filme
    http://www.orgonomy.org/public_eye.html#mockingbird
    https://www.compact-online.de/wenn-die-nachtigall-stoert-us-schulbezirk-verbannt-antirassistischen-klassiker/

  6. Antworten zu “Wie Leute radikalisiert werden” Says:

    Robert (Berlin) 2915: charleskonia commented on How People Become Radicalized.
    in response to Robert (Germany):
    Robert:
    Why do you never mention the crimes of the USA and NATO , which have destroyed the stable Arab regimes ?
    Konia:
    What has destroyed the stable Arab nations was not the USA and NATO but the anti-authoritarian transformation – the breakdown of the past authoritarian social order – which started in the West and has spread throughout the world including to the countries in the Middle East. You can read about this event in my forthcoming book, “Clueless.”

    marko: aco ist also unterwandert. kein funktionelles denken weit und breit, nur einseitige, blinde, „patriotische“ propaganda.
    der hat nur die „verschwörungstheorie“ vom jerome eden und O. bestätigt.
    somit macht es zumindest für mich kein sinn sich mit den auf erfundene beweise basierten hypothesen von konia und anderen möchtegern-orgonomen zu beschäftigen.

    Robert (Berlin): Es geht hier um verschiedene Ebenen. Er fokussiert sich an die jahrzehntelange Änderung der Charakterstrukturen, während ich an die Einwirkung der Westmächte denke. Er folgt dann eher einer Biopsychologie, während ich an strategische Einwirkungen der Militärpolitik dachte. Insofern hat er meine Frage indirekt doch beantwortet, weil er meint, diese Staaten sind sowieso schon zerstört (biopolitisch), egal wer gerade an der Macht ist.

    marko: ja so verstehe ich es auch. es gibt ja auch jahrzentelange einmischung der cia (und nicht nur da), samt allen mögliche regimechanges und marionetregierungen.
    ich will ja konia und konsorten nicht beleidigen, aber nur ein narr (und „Die Welt“) kann ernsthaft glauben, dass terror und tyrannei kein echo erzeugen würden.
    warum glaubt konia alles wissen zu müssen und alles orgonomisch erklären zu können. jeder mensch abhängig von der region ist anders. slovaken ticken anders wie tschechen ostdeutsche anders wie westdeutsche jeder hat verschiedene bräuche traditionen usw.
    und man darf nicht die macht der propaganda unterschätzen (BILD dir deine meinung).
    hut ab von dieser frau. sie bringt es auf dem punkt:

    ich bezweifle sehr, dass sich konia, oder ein anderer orgonom die mühe gemacht hat, sich ein bild vor ort zu basteln, so wie es sich eigentlich gehören würde, wen man „ether god and devil“ etwas ernst nimmt, wie z.b. peter scholl-latour.
    warum wird in diesem zwang die ganze welt zu unterwerfen ( neusprech: DEMOKRATISIEREN) kein pestilentes verhalten erkannt?!?

    08oo: It has been confired many times form key US – and NATO.country- insiders, that the destruction of Arab states (and more!) has been planned many years ago and excelently carried out as hidden proxy „unconventional warfare“ – (see official US Army manuals in the link below). Just watch the first three videos in the SYRIA section of http://www.enk894.wix.com/us-wars

    claus: Dieser Link scheint mir ein hervorragendes Beispiel dafür zu sein, wie die Behauptung, die USA hätten den Islamismus geschaffen, verbreitet und nicht begründet wird.

    claus: Die gleichen Schreiberlinge erläutern Stalins Qualitäten: „Stalin war ein guter Schüler. Er hätte im zaristischen Regime etwas werden können. Er hasste aber die Not, die Lüge, die Ausbeutung, die imperialistischen Kriege, wurde Kommunist, kämpfte unter Lebensgefahr, erlitt und überlebte durch Flucht zwei zaristische GULAGs in Sibierien. Er war sicher aufgrund seiner Verfolgung und Flucht cool genug im Umgang mit Geheimdienst- und Polizeispitzeln um – wie man ihm heute vorwirft: Paranoid geworden zu sein. Wer als Diktator schmarotzen will, der liest nicht Karl Marx und schreibt meterweise Bücher und übernimmt keinen so gefährlichen und aufreibeneden Job. Er würde keine Alphabetisierungskampagnen machen, das Land an die Bauern verteilen und gäbe Arbeitern nicht freiwillig Mitspracherecht.“ https://08oo.wordpress.com/2012/10/30/free-e-book-stalin-anders-betrachtet-von-ludo-martens/
    „Wer als Diktator schmarotzen will, der liest nicht Karl Marx und schreibt meterweise Bücher“ – merkwürdig naiver Glaube daran, dass Handeln von Überlegungen im Kopf ausgeht. Wie viele Verbrecher haben Marx studiert! Vom gleichen Schlag: „cool genug im Umgang mit Geheimdienst- und Polizeispitzeln um – wie man ihm heute vorwirft: Paranoid geworden zu sein“ – als würde Coolness Paranoia verhindern! Sogar Eiseskälte und Verfolgungswahn schließen sich sicher nicht aus.

    08oo: Wie bitte, kann das zu schreiben ein Vorwurf sein??? Zumal es einfach die Wahrheit ist. Lies einfach noch mal.

    marko: passt glaub ich ganz gut dazu
    von wegen verschwörungstheorie

    Peter: Warum es zur Politik der USA in der arabischen Welt keine vernünftige Alternative gab:
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article150168200/Warum-Bush-jr-mit-seinem-Irak-Feldzug-richtig-lag.html

    08oo: Selbst im US-Interesse war der Irak-Massenmord ein totaler Fehlschlag – nur die Rüstungsindustrie hat massenhaft Billiarden beiseite geschafft.
     Robert (Berlin) Says:
    3. August 2016 um 16:53 | Antwort Bearbeiten
    Auch Trump hält den Einmarsch für einen Fehler

    Claus: Ich kann sagen, wie ICH radikalisiert werde:
    Jeder Hinweis vor Ort auf den begrifflichen und seit 2015 weitgehend ignorierten Unterschied zwischen Migrant (allgemeiner) und Flüchtling (spezieller) wird vollkommen ignoriert. Stattdessen reihen sich kulturübergreifende Fressveranstaltungen aneinander, die überhaupt keine Begegnungen darstellen.
    Und heute:
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingsprotest-kreuzberg-will-die-gerhart-hauptmann-schule-raeumen-lassen/13966056.html
    Friedrichshain-Kreuzberg erhebt Räumungsklage gegen die Bewohner der Gerhart-Hauptmann-Schule
    „Wir haben es zwei Jahre versucht“, sagt Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne). „Wir haben wirklich viele Angebote gemacht. Aber nichts hat funktioniert. Die Bewohner wollen, dass alles so bleibt, wie es ist. Deshalb haben wir vergangene Woche Räumungsklage eingereicht.“ Das sei auch schon lange angekündigt gewesen.
    Innensenator Frank Henkel (CDU), der mit Herrmann im Dauerclinch liegt, bezeichnete es als „kleines Wunder, dass sich Frau Herrmann endlich dazu durchringt, Recht und Ordnung in der Gerhart-Hauptmann-Schule wiederherzustellen“ und erklärte: „Das begrüße ich sehr. Die Frage ist, warum dazu fast drei Jahre vergehen mussten, die mit unzähligen Polizeieinsätzen und enormen Belastungen für den Steuerzahler verbunden waren.“
    Die Gerhart-Hauptmann-Schule kam eine Zeitlang überhaupt nicht aus den Schlagzeilen heraus; derzeit wohnen nur noch zwölf Leute dort. Der rechtliche Status der jeweiligen Personen ist nicht bekannt; einige von ihnen fahren wohl einmal im Monat nach Westdeutschland und holen sich dort ihr Geld ab.

  7. Robert (Berlin) Says:

    „Eine weitere Frage ist die folgende: Wie man von der arabischen Bevölkerung, die seit Jahrhunderten im Nahen Osten unter extremen autoritären, oft Stammesbedingungen gelebt hat und die politisch weit rechts von der Mitte steht, realistisch erwarten kann, über Nacht in einer ähnlichen Weise wie Menschen zu funktionieren, die in einer modernen, westlich orientierten liberalen Demokratie leben?“

    Die Linksgestörten ignorieren Traditionen und Ideologien der Mohammedaner in totaler Weise; sie tun so, als wenn es eine oberflächliche Meinung über Käsesorten wäre. Weil sie selbst nur eine relative Moral haben, verstehen sie nicht die absolute Moral der Mohammedaner, die charakterologisch ultra-konservativ sind.

  8. Robert (Berlin) Says:

    „Die stetige Drift der Gesellschaft nach links wird von einer neuen von Linken eingebrachten Form des sozialen Panzers flankiert, die Moral der politischen Korrektheit.“

    Dazu in Österreich:
    https://www.andreas-unterberger.at/2019/01/wieso-sind-die-medien-so-linksij/

  9. Robert (Berlin) Says:

    Fellner! Live: Gerald Grosz vs. Sebastian Bohrn Mena

  10. Robert (Berlin) Says:

    Die „fehlenden“ Linksradikalen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: