Paul Mathews: Ideologie und das Nichtglaubenwollen (Teil 4)

 

Paul Mathews:
Ideologie und das Nichtglaubenwollen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten to “Paul Mathews: Ideologie und das Nichtglaubenwollen (Teil 4)”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Zu Fußnote d:
    Die Texteditionen sind manchmal ein Gräuel.
    Selbst die Übersetzungen von Wolfe entsprechen nicht der deutschen Vorlage. So hat man manchmal 5 Versionen desselben Textes.
    1) das deutsche Original
    2) die textlich geänderte englische Übersetzung
    3) Übersetzungen aus dem Englischen ins Deutsche, ohne das deutsche Original
    4) Eigenmächtiges Weglassen von Reichs Auszeichnungen (Kursiv-, Versalschrift) in deutschen Ausgaben, die im englischen Original vorhanden sind [bes. die Übersetzungen vom Zweitausendeins Verlag].
    5) Unterschiede zwischen den Wolfe und den F&S Übersetzungen.

    Dazu kommt dann noch die eigenmächtig veränderte Kapitelzusammenstellung von Mary Higgins in den F&S Ausgaben.

    • Peter Nasselstein Says:

      Die deutschen Originalmanuskripte sind Manuskripte, die von Ilse Ollenndorf nach Notizen und Diktat Reichs getippt wurden und Abzüge der deutschen Erstausgaben der 20er/30er Jahre, voll von handschriftlichen Korrekturen Reichs, Überklebungen, Einschüben, etc. Da findet man sich kaum zurecht. Aber Reich und Wolfe haben ja zusammengearbeitet, so daß die Wolfe- (und später Sharaf-) Übersetzungen der Goldstandard sein sollten. Problem ist, daß Wolfe kein genauer Übersetzer, sondern eher „Nachdichter“ ist und zweitens die Tendenz hatte, alles sprachlich zu glätten. Alle Spitzen verschwinden. Das hat manchmal etwas Einschläferndes. Deshalb auch Reichs Tendenz alles überspitzt und mit viel Unterstreichungen und BLOCKSCHRIFT zu schreiben, als er selbst anfing English zu schreiben. Aber da fängt das Problem erst recht an! Denn ohne jedweden Vermerk und Hinweis hat Higgins die Werke, die Reich English verfaßt hat, praktishc in jedem Satz korrigiert, d.h. Reichs teutonisches und schlechtes Englisch amerikanisiert bis hin zur Sinnentstellung. Und das sind dann die Vorlagen für die deutschen Übersetzungen!

  2. Robert (Berlin) Says:

    „Im Bereich der Ideologien, unabhängig von den Ätiologien und Methodologien, können in ähnlicher Weise Vermischungen auftreten, insbesondere an den Extremen der Linken und der Rechten, wo die Konvergenz am sichtbarsten und am feststellbarsten ist.“

    Siehe auch:
    https://vera-lengsfeld.de/2020/02/12/die-sed-und-nazis-eine-enge-beziehung/
    https://juergenfritz.com/2020/02/18/die-verschwiegenen-nsdap-ler-in-der-kpd-spd-sed-linke/

  3. Peter Nasselstein Says:

    Das neuste vom Wilhelm Reich Museum: https://mailchi.mp/wilhelmreichtrust/april-2020?e=bb1b5b6997

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: