Blogeinträge März-November 2013

Weiteres von Charles Konia über die Pest „Gesellschatfspolitik“:

Blogeinträge März-November 2013

  • Der Niedergang des Zweiparteiensystems in Amerika
  • Und was die weiblichen Autofahrer in Saudi-Arabien betrifft…
  • Warum wird das Pucken immer beliebter?
  • Das DSM-Diagnosesystem kann nicht funktionieren
  • Beschneidung: Ein Angriff auf das Neugeborene
  • Schizophrenie und Marihuana-Konsum
  • Obama ist kein Führer, er ist ein Politiker
  • Von der „Politikwissenschaft“ zu einer Wissenschaft der Politik
  • Obamas Liebesaffäre mit den iranischen Islamo-Faschisten

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

11 Antworten to “Blogeinträge März-November 2013”

  1. Robert (Berlin) Says:

    Ich möchte nicht Konias Erklärung anzweifeln, aber es spielen auch noch andere, womöglich oberflächlichere Faktoren eine Rolle. Russland und China mauern jetzt kräftig, nachdem sie von der USA/Nato im Fall Libyen betrogen wurden und zweitens wird die Wirtschaft der USA immer schlechter und die Kürzungen betreffen auch das Militär und ein Krieg gegen den Iran ist nicht einfach zu bewerkstelligen. Dazu ist zu beachten, dass die Kriege gegen den Irak und Afghanistan keinen großen Erfolg hatten.

  2. Robert (Berlin) Says:

    Zitat:
    „Eingreifen im letzten Moment

    Amerikas Unterhändler, begierig darauf, einen Durchbruch zu erzielen, sollen dabei nahe daran gewesen sein, sich mit Irans Emissären zu einigen. Wer die Verständigung im letzten Moment scheitern liess, war Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius: Ein Deal, «wie ihn ein Trottel abschliessen würde» sei das, wetterte Fabius.

    Was den Minister an dem Entwurf störte, war, dass der Islamischen Republik für die Dauer einer vorgesehenen Interimsvereinbarung weiterhin die Anreicherung von Uran zugestanden worden wäre. Dies hätte in Fabius’ Augen bedeutet, dass Iran seinen Weg hin zur Bombe hätte weitergehen können, nur eben etwas langsamer. “

    „«Achse des Realismus»

    Was genau Frankreich bewogen hat, die Gespräche mit Iran vorläufig nicht zum Abschluss zu bringen, darüber rätseln nun die Beobachter. Manche meinen, Paris gehe es vor allem darum, Waffen an die Golfmonarchien zu verkaufen, die einen nuklear bewaffneten Iran fürchten. Bret Stephens, Kommentator des «Wall Street Journal», sieht dagegen eine neue «Achse des Realismus» entstehen, die von Paris über Jerusalem bis in die saudische Hauptstadt Riad reiche. Frankreich, die säkulare Republik, sei sich immer bewusst gewesen, was für eine Bedrohung ein nuk­lear bewaffneter Gottesstaat darstelle, glaubt Stephens.

    Der Dankbarkeit mancher Amerikaner, die ihrer eigenen Administration misstrauen, kann sich Hollande bewusst sein: «Vive la France!», liess sich der republikanische Senator John ­McCain auf Twitter vernehmen.“

    http://bazonline.ch/ausland/Frankreich-das-neue-Amerika/story/25054533

    • David Says:

      Das Problem ist nicht der Iran, sonderndas System dort.

      Die jungen Menschen leiden, sie dürfen nicht offen mit Mädchen ausgehen, sie dürfen alles mögliche nicht.

      Der Iran ist eine Groß- bwz. Regionalmacht. Wäre er – wie die Menschen dort es wünschen – westlich orientiert wenn auch relativ zentralistisch bzw. autoritär wie z.B. Frankreich – dann bräuchten Russland, Europa, USA keine Angst vor etwaigen Atomwaffen zu haben.

      Weil ein Iran der vernünftig ist – so wie dort das Volk es sich wünscht – mit denen auch keinen Unsinn machen wird.

  3. Peter Nasselstein Says:

    Es tut sich was, selbst in Israel:

    http://hpd.de/node/19103

    Und noch ein Aspekt des Angriffs: Jewish Rabbis Have Now Infected 14 Babies With Herpes After Sucking Their Penis: Where Is Child Protection Service?

    http://pimppreacher.com/post/85718036780/jewish-rabbis-have-now-infected-14-babies-with-herpes

    —–

    Diese 33 Punkte umreißen die Politik in der antiautoritären Gesellschaft:

    http://www.pi-news.net/2013/11/multiple-schulzose-die-niederkunft-europas/

    —–

    Obama Antichrist:

    http://haolam.de/artikel_15640.html

  4. Klaus Says:

    Ist das noch aussichtsreich?
    http://de.stopthebomb.net/de/petition-unterschreiben.html#c324

  5. Robert (Berlin) Says:

    Sexsklaven: Scheichs kaufen Flüchtlings-Kinder

    Arabische Scheichs aus den reichen Golf-Staaten kaufen minderjährige Kinder, um diese sexuell auszubeuten. Der Frauen- und Kinderhandel boomt. Der Westen hat Kenntnis über diesen Sklavenhandel, schweigt jedoch aus Angst vor wirtschaftlichen Konsequenzen.

    http://www.blu-news.org/2015/05/07/sexsklaven-scheichs-kaufen-fluechtlings-kinder/

    —–

    Kinderschlaf: Pucken könnte der Babyhüfte schaden

    Eng um den Körper geschlungene Tücher sollen schreiende Babys beruhigen. Orthopäden befürchten aber, dass das Pucken den Hüften schadet. Was hilft? Die richtige Wickeltechnik.

    http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/pucken-koennte-bei-babys-zu-hueftschaeden-fuehren-a-1096446.html

    —–

    Hier ein Buchhinweis (kenne das Buch selbst nicht)

    http://www.amazon.de/Gefesselte-Kinder-Geschichte-Psychologie-Wickelns/dp/3940523100/ref=reg_hu-rd_add_1_dp

    —–

    Bürgerberg: Meine Reise in den Iran

    In den Kommentaren werden Bürgerberg massive Fehler vorgeworfen, aber als rein subjektiver Bericht ganz informativ

  6. claus Says:

    Hier http://www.payvand.com/news/10/oct/1215.html wird die Revolution 1979 im Iran nur als Reaktion auf eine Selbstherrlichkeit des Schahs begriffen. Trifft es die Sache? Wie konnte eine derart versteinerter Mensch die Massen bewegen?

  7. Peter Nasselstein Says:

    Konia hatte so recht, als er schrieb, daß die heutigen Linksliberalen und Sozialisten nichts anderes sind als KOMMUNISTEN. Es ist vor aller Augen- STALIN entfaltet sich vor unserem Angesicht:

    http://www.pi-news.net/2018/08/die-diktatur-der-sanftmuetigen/

    Phantastischer Artikel auf pi-news!

  8. qwerty248 Says:

    https://www.amazon.de/dp/0745650104/?coliid=I26OO9VYDZYJ5W&colid=2FR31G732CS9V&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it

  9. Peter Nasselstein Says:

    Dieses Video zeigt wie kein anderes, was für eine Ratte Obama ist. Er hat behauptet, Trump würde von der „Obama-Ökonomie“ profitieren, das ernten, was Obama gesät hat. Alles Lüge! Obama, ein mieses Stück Scheiße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: