Diskussionsforum 2022

27 Antworten to “Diskussionsforum 2022”

  1. Peter Nasselstein Says:

    Ich komme gerade von der Montagsdemo hier in Münster. Der Vergleich zur letzten, an der ich vor Weihnachten teilgenommen hatte, war wirklich frappant. Nicht ein einziger Gegendemonstrant hat sich getraut „Nazis raus!“ zu rufen, weil sie genau wissen, daß dann ein gigantischer Demonstrationszug ihnen genau diese Parole ins Gesicht zurück schreit. Pures Gift für zarte Antifaseelen. Ohnehin hatten sich die Antifa-Reihen mindestens halbiert im Vergleich zum letzten Mal. Köstlich auch die Gesichter des Münsteraner Linksbürgertums am Straßenrand: eingeschüchterte und verunsicherte Spießer!

    Die Antifa ist tot!

  2. Peter Nasselstein Says:

    Die staatshörigen linken Spießer und ihre Sturmabteilung machen sich Mut:

    https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_91460704/corona-spaziergaenger-treffen-auf-immer-mehr-gegenprotest.html

  3. Kim Says:

    Zum Video über Antirassismus: zeigt nicht das Alte Testament, dass die Menschen sich früher hassten, aber mit der Bildung der Nationen langfristig nicht mehr Kriminalität entstand. Genauso kann doch nach einer ‚Anwärmphase‘ die multikulturelle Gesellschaft gedeihen. Die Frage ist natürlich zu welchem Preis… Anfangs, wie man heute sieht kommt es zu mehr Kriminalität.

  4. David Mörike Says:

    Mir war bisher nicht so klar was – im Sinne der Anthroposophie – luziferisch und was ahrimanisch ist. Luziferisch scheint der folgenden Quelle nach mit Abstraktion, Abheben, Kontaktlosigkeit zu tun zu haben, das andere mehr mit direkt brutalen Kräften

    also ganz grob Luzifer ist „rot“, Ahriman ist „schwarz“ …

    https://www.anthroposophie-lebensnah.de/lebensthemen/das-boese-widersachermaechte/wirksamkeit-von-luzifer-und-ahriman/

    • David Mörike Says:

      Also zum Beispiel bewusstes Lügen – was ja zum Teil die „Roten“ mindestens so sehr wie die „Schwarzen“ tun. Sie versprechen die von Unterwerfung, Ausbeutung und Entfremdung freie Gesellschaft.

      OffTopic: bei Minister Lauterbach habe ich nicht das Gefühl dass es ihm Spass macht, das Volk zu belügen. Er selber ist – so kommt es mir vor – eher und zwar noch extremer als die meisten Menschen in diesem Lande – in der „German Angst“ befangen.

      Sofortiger Rücktritt wäre glaube ich eine gute Idee.

    • Peter Nasselstein Says:

      Wenn ich die Anthroposophen richtig verstanden habe, zeigt sich Ahriman vor allem im Computer – er zieht den Menschen ins Mechanische und in die Materie. Luzifer steht für den „entkörperlichenden“ Aspekt dieses Vorgangs: der Mensch wird ganz Geist und „Information“.

  5. Thomas Says:

    „Auch wenn meine Fehlgeburt höchstwahrscheinlich nicht durch meine Corona-Impfung ausgelöst wurde, würde ich trotzdem keiner Frau empfehlen, sich während der Schwangerschaft impfen zu lassen.“

    Kein Kommentar …
    https://www.achgut.com/artikel/schwanger_und_geimpft

  6. Peter Nasselstein Says:

    American College of Orgonomy
    Free On-line Webinar
    Salvatore Iacobello, M.D.
    „Therapy Changes the Chaotic Life
    of a Troubled Teenager“
    Saturday, February 11, 2022 at 4:00 PM
    
    The American College of Orgonomy is hosting a free webinar on Saturday, February 12, 2022 from 4:00 to 5:00PM (ET) as part of its Case Presentation Series. Salvatore Iacobello, M.D. will present, „Therapy Changes the Chaotic Life of a Troubled Teenager” in a discussion with interviewer/host Chris Burritt, D.O. During this presentation, you will have the opportunity to submit questions privately using the Q and A function on Zoom. Questions will be addressed during the Q and A portion of the webinar. Please note that as an attendee you will not be seen or heard on screen and you can choose to submit a question anonymously.

    J, a 16-year-old boy, had problems functioning at home, school, and in any social setting. He’d been treated psycho-pharmacologically by an advanced practice registered nurse (APRN) and also saw a therapist for nearly two years but was not making any progress. The APRN felt stymied by his lack of improvement and didn’t know what else she could do for him besides trying yet another medication.

    His mother contacted Dr. Iacobello in a state of panic, indicating that J was quickly deteriorating. She wanted a more effective treatment for her son. We hope you will join us to learn more about how Dr. Iacobello utilized medical orgone therapy to decrease anxiety and overexcitation in J without the use of psychotropic medications and also improved the family dynamics.

    The webinar will be facilitated by Zoom and will last approximately one hour. Attendance is free. Registration is required.

    Register today:

    https://us02web.zoom.us/webinar/register/WN_Rwo1xEfARTiFvWiMha_INQ

  7. Peter Nasselstein Says:

    Leider Gottes muß sich auch der NACHRICHTENBRIEF mit Werbung finanzieren:

    https://rumble.com/vrtf4y-schizer-we-make-shit.html

  8. David Mörike Says:

    https://www.faz.net/aktuell/wissen/leben-gene/erziehung-von-kindern-wie-streng-sollten-eltern-sein-17731443.html

    Solche Artikel erscheinen immer mal wieder.

    Und sie entsprechen auch der Wahrheit.

    Harter, autoritärer Erziehungsstil ist einfacher.

    Vor allem dann wenn die Eltern gestresst sind.

    Wenn sie für das Existenzminimum der Familie hart und schlechtbezahlt und deshalb auch lange arbeiten müssen.

    Dann sind sie stress-bedingt eben auch härter. Grimmiger.

    Grimmiger als die Leute, die etwa von Sahra Wagenknecht als „Lifestyle-Linke“ bezeichnet werden.

    Und ihre Kinder kriegen das dann ab.

    Menschen, die ausgebeutet werden, neigen auch dazu, sich zu ent-solidarisieren. Überhaupt die die in der Hackordnung weit unten sind. In der Kapitalismus genannten Gesellschaftsordnung geht das eben über Geld.

    Sie ent-solidarisieren sich, (während die Mächtigen sich vernetzen und ihre Köpfe zusammen stecken. Im Kapitalismus geht das über Geld, im Feudalismus nicht aber findet grundsätzlich auch so statt wie ich glaube).

    Das wurde hier schon diskutiert. Auch ob oft die Kausalität andersrum ist, das heißt weil die Hölle in ihnen ist, sind sie arm. Oder allgemeiner gesagt, weit unten.

    Und ihre Kinder kriegen das dann ab.

    Weitere Anmerkung: eine europäische Ärztin ging vor einigen Jahren nach Haiti, weil sie ein Hilfsprojekt für Straßenkinder aufbauen wollte, was sie auch tat.

    Während dieser Arbeit bemerkte sie, dass die Kinder aus Slum-Familien im großen und ganzen noch kränker waren als die wohnsitzlos auf der Straße lebenden. Hier kam eben zu der Armut noch hinzu: Prügel und andere körperliche und seelische Gewalt durch die Eltern.

    Vielleicht auch Sexualunterdrückung.

    All diese Bedingungen hat das Straßenkind im Vergleich zum Slum-Familien-Kind weniger …

  9. Peter Nasselstein Says:

    Das Wilhelm Reich Museum:

    https://mailchi.mp/wilhelmreichmuseum.org/upcoming-zooms-2022?e=d3a2e6d6ff

    Zu Svoboda siehe: http://www.orgonomie.net/hdobespr3.pdf

  10. Kim Says:

    Windkraftanlagen hinterlassen Schallwüsten!

  11. Kim Says:

    Für alle und Peter die sich russische Butter wünschen: http://www.meine-matroschka.de/epages/63367741.mobile/de_DE/?ObjectID=53502419

  12. Peter Nasselstein Says:

    Die Globalisten sind unsere Todfeinde. Wie Reich in den 1950er Jahren darzulegen versuchte.

    https://www.bitchute.com/video/XUK7sjHAdSzv/

  13. Robert (Berlin) Says:

    „Wokes“ Klima: Jordan Peterson gibt Uni-Professur auf

    Mit einem Paukenschlag verlässt der Buchautor Jordan Peterson die von ihm als „woke“ Hochschule bezeichnete University of Toronto. In der „National Post“ erläutert er mit deutlichen Worten seine Gründe.

    https://www.die-tagespost.de/kultur/feuilleton/wokes-klima-jordan-peterson-gibt-uni-professur-auf-art-224917

  14. Peter Nasselstein Says:

    Ärzte, ärztliche + medizinische Fachangestellte + Krankenpfleger, den Impfstoff Verabreichende
    Impferklärung
    Ich, Die/der unterzeichnende Ärztin/Arzt
    Ich, die/der unterzeichnende medizinische Fachangestellte
    Ich, die/der unterzeichnende Krankenpfleger/in
    Ich, die/der unterzeichnende den Impfstoff verabreichende
    Name:……………………………………………………………………………………………
    Adresse:…………………………………………………………………………………………
    erkläre verbindlich, dass der Impfstoff:
    Genaue Bezeichnung:………………………………………………………………………………………………………………..
    Name des Herstellers:………………………………………………………………………………………………………………..
    als Vorbeugung gegen folgende Erkrankung(en): ………………………… ………………………… …………………….
    gegeben wurde, aus folgenden Inhaltsstoffen besteht: ………………………… ………………………………………..
    und dass dieser Impfstoff frei von Verschmutzungen jeglicher Art ist.
    Diesen Impfstoff verabreichte ich heute an: Name des zu Impfenden: ………………………………………………..
    PLZ, Wohnort……………………………………………………………………………………………………………………………..
    Geburtsdatum/-ort: ……………………………………………………………………………………………………………………
    Zum Zeitpunkt der Impfung war der zu Impfende gesund, wovon ich mich durch eine ausführliche Untersuchung überzeugt habe. Ich versichere, dass er vor der Impfung keinerlei Krämpfe oder sonstigen neurologischen Störungen oder Allergien hatte. Ich versichere, dass der verabreichte Impfstoff völlig ungefährlich für das Leben und die Gesundheit des Geimpften ist und keine direkten oder indirekten Schäden oder Folgekrankheiten verursachen wird, wie beispielsweise Lähmungen, Gehirnschäden, Blindheit, Tuberkulose, Krebs an der Impfstelle oder anderen Orten, Nierenschäden, Leberentzündungen, Diabetes, usw. mit oder ohne Todesfolge.
    Ich versichere weiter, dass der verabreichte Impfstoff ……. Jahre lang die Krankheit verhütet, gegen die er gegeben wird. Sollte die Krankheit, gegen die geimpft wurde, dennoch in dieser Zeit auftreten, so werde ich freiwillig und ohne vorigen gerichtlichen Prozess vollumfänglich für den entstandenen Schaden aufkommen.
    Wenn irgendein physischer oder psychischer Schaden durch die heutige Impfung entsteht, verpflichte ich mich, dem Opfer oder dessen Familie oder Angehörigen ebenfalls ohne jegliche Verzögerung oder Anrufung eines Gerichts, vollumfänglich für den Schaden aufzukommen.
    Vor der Impfung wurde der zu Impfende oder dessen Verantwortliche wie Eltern, Vormund usw. genauestens über die Zusammensetzung des Impfstoffes, alle möglichen Nebenwirkungen und unter Aushändigung des zum Impfstoffe gehörenden Beipackzettels informiert.
    Bei der gründlichen Untersuchung des zu Impfenden habe ich als Ärztin/Arzt Gründe gefunden von einer Impfung abzuraten. O ja ––O nein
    …………………………………………………….. Ort Datum ……………………………………………. ……………………………………………………..
    Name und rechtsverbindliche Unterschrift des Arztes (Stempel)

  15. Peter Nasselstein Says:

    LEUTE, REIHT EUCH BEI UNS EIN!!!

    Bei Minute 7:01 tanz ich natürlich mal wieder aus der Reihe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: