Diskussionsforum 2019/20 (geschlossen)

203 Antworten to “Diskussionsforum 2019/20 (geschlossen)”

  1. Robert (berlin) Says:

    Linkskranker tötet Fritz von Weizsäcker

    „Der Täter begründete nach SPIEGEL-Recherchen seine Abneigung mit der Rolle Richard von Weizsäckers, dem Vater des Getöteten, beim Chemiekonzern Boehringer Ingelheim. Richard von Weizsäcker sei als Geschäftsführer des Konzerns in den Sechzigerjahren dafür verantwortlich gewesen, dass das Unternehmen tödliche Giftstoffe für den Vietnamkrieg geliefert habe. … Der Täter gab nach SPIEGEL-Informationen an, er habe sich den Sohn als Opfer ausgesucht, da er den Vater nicht mehr habe treffen können.“

    https://www.spiegel.de/panorama/justiz/fritz-von-weizsaecker-in-berlin-erstochen-angaben-zum-motiv-des-taeters-a-1297439.html

  2. claus Says:

    Selten wird die Rolle des deutschen ‚antiimperialistischen‘ Milieus beim Umgang mit dem Iran seit 1979 gesehen: https://hpd.de/artikel/happy-birthday-vier-dekaden-barbarei-im-iran-16549?nopaging=1

  3. Peter Nasselstein Says:

    Unbedingt lesen! Die Grüne Merkelrepublik ist der sichere Weg in die Hölle. Gewaltmonopol des Staates? Laßt Euch nicht verarschen! Niemand, wirklich niemand, wird Euch helfen können! Und wenn erstmal die „Elektromobilität“ flächendeckend durchgesetzt sein wird… Bei einem schlimmen Winter, sagen wir 20 Grad unter null, wird NICHTS mehr gehen, NICHTS.

    Ein Modju wie Merkel spiegelt alle möglichen Motive seines bzw. ihres Handelns vor (und sei es blanke Machtpolitik), doch das wahre Motiv ist ein abgrundtiefer Haß auf das deutsche Volk. Massenmord!

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2019/erwarten-sie-keine-hilfe/

    • O. Says:

      Tipps aus einem neuen erste Hilfe Kurs:

      Elektroautos sind im Kennzeichen schon mit „E“ zum Schluss gekennzeichnet. Bsp: B-XY-123E
      Damit jeder im Falle eines Unfalles beim Herausgucken eines orangen Kabels gewarnt ist, dass es den tödlichen Elektroschock/ -schlag geben kann.
      Also dann keine erste Hilfe leisten, sondern warten bis die Feuerwehr kommt, die nur mit Spezialschutzanzug die Insassen zu retten versuchen kann.
      Ebenso ist ein Brand eines Elektroautos nicht zu löschen – und die Feuerwehr hat auch ihre Not damit, wenn es überhaupt gelingt.

      Wer so ein E-Auto fährt, dem kann man im wahrsten Sinne des Wortes, nicht mehr helfen. Es fehlt die Aufschrift des Gesundheitsministers „E-Autos können tödlich sein. – Raucher sollten diese vermeiden und sich einen Oldtimer mit Aschenbecher anschaffen.“
      Ebenso kann auch eine LPG-Gas Auto wunderbar explodieren, dafür gibt es keine „Warnung“ im Kennzeichen.

  4. Robert (Berlin) Says:

    Douglas Murray: Sie brauchen Faschisten, damit sie selbst die Guten sind

    Der Historiker Douglas Murray, einer der Star-Intellektuellen Großbritanniens, störte mit dem Bestseller «Der Selbstmord Europas» den Migrations-Konsens. Jetzt erforscht er den Aufstieg eines «linken Mobs» im Zeitalter der sozialen Medien.

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/buecher/douglas-murray-sie-brauchen-faschisten-damit-sie-selbst-die-guten-sind/

  5. Robert (Berlin) Says:

    „Merkel agiert wie eine Mafia-Patin“ – DDR-Dissidentin Angelika Barbe im Gespräch

    In unserem wöchentlichen Interview spricht Jasmin Kosubek mit der ehemaligen DDR-Dissidentin Angelika Barbe. Sie ist außerdem Politikerin der CDU und warnt eindringlich vor den Entwicklungen in Deutschland. Sie findet, dass die großen Nachteile aus der DDR sich auch langsam in der Bundesrepublik ausbreiten. Barbe fordert mehr Opposition und Demokratie für Deutschland.

  6. Robert (Berlin) Says:

    Ein Bericht aus der Praxis…

    Meine Erfahrungen als Asylhelfer und mit dem BAMF

    Im Zeitraum Herbst 2016 bis Herbst 2017 war ich als ehrenamtliche Asylhelfer bzw. Sprachmittler für Asylbewerber tätig. Dabei bin ich auf das Asyl-Phänomen „Papiere sammeln“ gestoßen. Zudem hatte ich vor kurzem ein Interview mit dem BAMF.

  7. Robert (Berlin) Says:

    The Wilhelm Reich Infant Trust
    End of Year Update for 2019

    Es ist schwer zu wissen, wo man anfangen soll, wenn man die monumentalen Veränderungen beschreibt, die 2019 beim Trust stattgefunden haben. Mary Boyd Higgins, unsere Gründerin und Leiterin seit 60 Jahren, starb im Januar im Alter von 93 Jahren. Zum Glück hat Mary einen fähigen Vorstand geleitet. Allerdings sind in diesem Jahr einige Vorstandsmitglieder in den Ruhestand getreten, darunter die langjährige Büroleiterin Mary Henderson. Vier neue Mitglieder sind dem Vorstand beigetreten und bringen viel frische Einsicht, Energie und neues Engagement für unsere Aufgabe, das Erbe von Reich zu bewahren. Mehr dazu weiter unten.

    https://us5.campaign-archive.com/?u=d0939694417da4a76ae207384&id=c511e4ad98

  8. Robert (Berlin) Says:

    Pseudo-Liberale trifft auf die reale und nicht eingebildete Realität

    http://www.politikversagen.net/linke-autorin-wird-von-was-guckst-du-migrant-attackiert

  9. Peter Nasselstein Says:

    Research Report 2019, and
    Your Support for Orgonomic Science Research
    at the DeMeo Laboratory:
    Orgone Biophysical Research Lab – OBRL

    A Research Report and Personal Appeal
    from James DeMeo, PhD
    1 December 2019

    The OBRL Research and Educational Center

    Dear Friends and Supporters of my research,

    In this letter I will solicit your support for my research efforts, as well as to educate about my most recent research and findings. I believe you will be interested in the reports below, which were made possible by generous donors over the years.

    Most Recent Research

    Over the period of 2019, two major research publications of mine came to fruition, and were made available to the public. Both contain a what I consider to be breakthrough findings and proofs from experimental laboratory research, on the question of cosmic energy.

    In one of those publications, the history of mainstream astronomy in the context of the Cosmic Ether of Space was explored, notably from the research of the nearly unknown physicist and astronomer Dayton Miller, and shown to have great similarities, or functional identities, with the Cosmic Orgone or Life Energy of Wilhelm Reich. This included similar astronomical vectors associated with spiral-form motions, as detailed in a new book:

    The Dynamic Ether of Cosmic Space: Correcting a Major Error in Modern Science, Natural Energy Works, Ashland 2019.
    Book Preview http://www.orgonelab.org/demeopubsPDFs/2019DynamicEtherPreview.pdf
    Purchase from http://www.naturalenergyworks.net

    That book reflects my accumulated knowledge from over 40+ years of study and research into both orgone biophysical and historical cosmic ether subjects.

    My other major publication summarized several years of experimental spectroscopical study of water’s structural properties. Controlled experimental investigations were made into the influences of the orgone energy accumulator (ORAC) upon water, proving by the methods of optical spectroscopy, that the ORAC can induce distilled water into a higher state of excitation and structural organization. This excited state of water also yields a subtle blue-colored fluorescence, exactly as Wilhelm Reich spoke about with his termorgonotic lumination. This new discovery proceeded from a line of investigation I’ve been following since around 2009.

    Orgone charged water, I can say with empirical confidence, firstly absorbs far ultra-violet (UV) radiation in a strong manner, and then fluoresces or luminates in the near-UV and blue frequencies. Furthermore, and here is where it becomes even more exciting, a similar spectrographic „signature“ was identified at OBRL in the rainwater and snow-melt from strong Pacific Ocean storms, and independently by biologists in water-solutions of nucleic acids and DNA. These spectroscopical signatures are similar to those found by other scientists studying water’s unusual properties, such as by G. Pollack in his „EZ“ Exclusion-Zone water discovery. The ORAC study was unique, however, in how it induces these spectrographic effects into water, without any direct physical contact to other materials or chemicals, as a radiant energy-field effect. My findings thereby provide substantial proof that Reich’s life-energy, the orgone, has profound similarities to the very „molecules of life“, as well as to basic physico-chemical forces which are at work in atmospheric processes, and in laboratory water-structure experiments.

    A similar set of blue-fluorescing colors are seen in natural waters of both shallow depth (hot springs, glacial pools) and great depth (deep clear mountain lakes, deep oceans), as well as in glacier ice, or broken-off ice blocks. These examples for which I provided numerous photos, appear to refute the usual explanations of „Rayleigh light scattering“, or „preferential red absorption“ which dominate the mainstream discussions of such phenomena. I also presented arguments, with photos, that the same color-frequency of UV-blue is found surrounding distant galaxies and other cosmic objects such as quasars, all of which are suggestive of cosmic orgone energy, and possibly also of cosmic water. I asked the open question:

    Do we live in an Energetic Water Universe?

    That publication, in 40 pages with multiple color images and graphs, was subjected to a rigorous peer-review and published in the journal Water. A copy of it can be downloaded, without charge, from the following weblink:

    „Anomalous Living Spectrographic Changes in Water Structures: Explorations in New Territory“. Water Journal, Volume 10, p.41-81. http://www.waterjournal.org/volume-10/demeo-3

    My lecture (in absentia) and PowerPoint on this subject to the 12th Annual Conference on the Physics, Chemistry and Biology of Water, October 2017 in Sofia Bulgaria, is also available as a PowerPoint video, with voice-over.

    These new works point out a major controversy, that too much of mainstream astrophysical theory, as well as the very mystical-mechanistic theories of physical chemistry, and bio-chemistry, are flatly wrong or significantly incomplete, even as the basic empirical observations or experiments from astronomy, space science, physics and biology remain intact. We must distinguish between facts, and theories about facts, as Reich and other clear-minded scientists have stated.

    These new works further confirm the life-energetic nature and structure of our universe, from cosmos down into the laboratory. But this is not the first time my work has verified Reich and other controversial scientists, at a high level of scientific inquiry.

    +++++
    Past Research Efforts
    ((I have removed the lengthy section detailing my other past research and accomplishments. If interested, you can review the full letter with my prior research material included, at the OBRL WordPress blog, here:
    https://obrlnews.wordpress.com/2019/12/01/please-support-orgonomic-science-research-at-the-demeo-laboratory-december-2019-orgone-biophysical-research-lab-obrl/ ))
    +++++

    Research at OBRL Today and Tomorrow

    My work is now primarily devoted to laboratory research, writing and occasionally lecturing. But all this new work is limited by the absence of funding. Conventional thinkers embracing unproven mechanistic-mystical theory dominate nearly all science funding and institutional access, and independent scientific efforts, especially when controversial, get nothing in the way of support from them.

    This is why today I am once again reaching out for donor-support of my ongoing and planned new research and investigations. This appeal is not oriented towards emergency cloudbusting work, as I have made in the past, but rather for support of new and continuing laboratory research, now underway and planned for the future at OBRL.

    Allow me to briefly discuss that planned new work, which is most exciting and important. Already above I have detailed two major projects just completed, the new Water Spectroscopic research, and the new Dynamic Ether book. Beyond those:

    1. I continue to investigate the subject of spectroscopy and how the orgone accumulator can affect the optical characteristics of water, including now the question of spectral properties of open air as inside the orgone accumulator. Does the open air inside the ORAC also yield spectral reactions similar to ORAC-charged water? New spectrographic equipment is sorely needed to make broader investigations, to supplement the excellent equipment already used for the water-structure findings. An effort is just getting started, to identify possible spectral variations of open air. If proven so, then the orgone energy could be identified quantitatively in a direct manner by its optical characteristics, much as we can sometimes see it with our eyes. This requires a completely different set of instrumentation.

    2. An effort was also initiated some years ago, towards a replication of Reich’s orgone motor. Along that line, over decades I experimentally confirmed many related foundational studies on atmospheric electricity and similar factors, even reproducing some of the old Tesla experiments. With some disappointment, I also reviewed the larger subject of „free energy“, finding most of the claims to be over-estimated or poorly documented. I have my own rather unique approach to these issues, derived from both the Dayton Miller findings on cosmic ether, and Wilhelm Reich’s findings on cosmic orgone energy. Both provide for new approaches to what has historically been termed, with some misunderstanding in my view, the „Zero Point Vacuum Fluctuation“, which correctly postulates the „vacuum of space“ is energy-rich. However, those ideas were formulated in the absence of any appreciation for Reich’s tangible and measurable orgone energy, or the positive experimental results for cosmic ether.

    Hence, there is no „vacuum“, per se. Space is filled with tangible energy, and it is not difficult to demonstrate this experimentally, once one breaks free from the misconceptions about the nature of the vacuum. And so I have done for many years. It should therefore be possible to obtain electrical power from the vacuum, as well to elucidate the question of gravity, what it is, how it functions, from these new ether-orgone viewpoints. Both light waves and gravitation exist and function across the vast distances of cosmic space. With the discovery of Reich’s ubiquitous orgone ocean, and the cosmic ocean of the ether, new approaches are possible that by the metaphysical Einstein relativity, big-bang and quantum theories, would be unthinkable.

    I’ve acquired several of the old spinner motors Reich used in his original orgone motor experiments. And in related studies, the phenomenon of gravitation as Reich detailed in a few of his last publications, is under renewed experimental investigation. Already several „gravitator“ devices have been successfully produced, showing significant motional characteristics, following lines of investigation started by both Reich and T.T. Brown in the 1950s. Motional effects have already been documented, but so far not without ruling out more conventional theory. At some point, a preliminary report and video will be shared.

    The future will also bring forth a long delayed book on my cloudbusting experiments in the USA and overseas, and the controlling nature of the Saharasian Desert Belt on global climate. That work has expanded considerably from Reich’s original findings, and is an important correction against the modern-day mechanistic views about „global warming“ being created by CO2 increases. Also delayed but still planned for the future, my „Saharasia Since 1900“ book. An abundance of new research findings has taken precedence in recent years, including to write up the above-mention Water paper, and the Dynamic Ether book. But these other works are also on-track and not forgotten.

    I hope you will join with me in support of this quest and adventure, helping to fund the research, and to purchase and enjoy the books and research materials as are periodically offered to the public, as many of you have in the past. You can get on our mailing list to keep abreast of new findings and events. This is available through the weblinks and pop-up window on all my linked webpages, as presented in this letter. The OBRL mailing list is not a discussion group, to eat up your time, but an occasional one-way information and update channel from OBRL to you, and we never share our email lists with anyone.

    Your Support is Necessary, Critical, and Much Appreciated
    Today I ask those who are able to make a donation, to help fund my research and sustain the good work being undertaken at OBRL. If everyone reading this could give a $50 or $100, or greater donation, based upon the several thousand people on my mailing lists, that would bring a sum sufficient for OBRL needs over several years into the future, and all immediate necessary equipment needs would be met. Again, all donations to OBRL this time will be fully reserved for research here at my institute in Oregon, and not for field work anywhere else. OBRL also has no regular employees taking a salary, and the lab building is located on my private property. So OBRL has no property tax to pay, and achieves quite a lot with less than most other non-profits with high administrative overhead. Your donations go directly to equipment and other research-related laboratory necessities.

    OBRL is also a 501-c-3 non-profit research and educational foundation, approved by the IRS for tax-deductible donations. Please make your donation as soon as possible, for funding of this important research.

    You can donate by using our on-line webpage:
    http://www.orgonelab.org/donations.htm

    You can use your credit card on that webpage to make a donation through the PayPal system which does not require membership to use their service. They also allow recurring payments, where your monthly donation would be very helpful and appreciated.

    Checks or money-orders can also be made out to „Orgone Biophysical Research Lab“, or simply „OBRL“, and sent to the following postal address: PO Box 1148, Ashland, Oregon 97520 USA

    Also consider to make a bequest in your will or testament to OBRL.

    Contact me directly if you have questions or wish to make a donation by bank-wire.
    And for this Christmas-holiday season, consider to give the gift of knowledge, and purchase our books, for your gift-giving. Or, get them as a post-Christmas gift to yourself. Make your selection from our own on-line bookstore, Natural Energy Works:
    http://www.naturalenergyworks.net
    A separate list of our in-house book offerings, with cover photos and links, is also given here: https://conta.cc/2qCqqPM

    For international customers, our books are all found on the Amazon network of international stores or from BookDepository.com usually with lower-cost or free shipping. They are also carried on other large on-line bookstores, or can be special ordered at most street-side bookstores.

    Thanks much for your generosity and considerations.

    James DeMeo, PhD

    Director, Orgone Biophysical Research Lab (OBRL)
    Ashland, Oregon, USA
    e-mail: demeo(at)mind(dot)net
    http://www.orgonelab.org

    Donation Link:
    http://www.orgonelab.org/donations.htm

    Published Articles, Reports, Videos and Books:

    http://www.naturalenergyworks.net
    http://www.saharasia.org

    http://www.orgonelab.org/demeopubs.htm

    https://www.youtube.com/user/naturalenergyworks/videos

    To view past OBRL postings, see here:
    https://obrlnews.wordpress.com/

    Please share this email letter with your friends and social networks.

  10. David Mörike Says:

    https://mobile.twitter.com/WSJ/status/1201961848729415682

    ??

    Statt Sparen besser investieren?

    Wie geht das?

    Können die Deutschen das überhaupt?

  11. David Mörike Says:

    ??

    Statt Sparen besser investieren?

    Wie geht das?

    Können die Deutschen das überhaupt?

    • JanDavid Says:

      Die Schweizer sparen vielleicht noch mehr als die Deutschen – anders als diese können die Schweizer wie ich glaube aber auch besser anlegen (investieren) …

  12. O. Says:

    Ein Einblick in die Killerkomandos von heute:

  13. Robert (Berlin) Says:

    Journalismus im Wandel – #BarCode mit Gerhard Wisnewski

    Gerhard Wisnewski gehört zu „den alten Hasen“ im Journalismus. Mit seinem Buch „Das RAF Phantom“ dokumentierte er die Ungereimtheiten bundesdeutscher Geschichte der 80er und 90er Jahre.

    Mit seinem Dokumentarfilm „Aktenzeichen 9/11 ungelöst“ stach er abermals in ein Wespennest. Doch anders als damals, kostete ihn die Wahrheit um den 11. September seine Zusammenarbeit mit den Mainstreammedien.

  14. claus Says:

    Ich habe immer wieder den Eindruck, dass es vielen – übrigens besonders auch Leuten, die sich nach aktueller Mode gern ‚konservativ‘ nennen, und besonders Frauen? – schwer fällt, zu akzeptieren, dass wir Affen sind. Der Punkt dürfte dabei ja kaum sein, ob es irgendwelche Lücken in den Fossilfunden gibt (was ist schon lückenlos beweisbar?). Wohl eher bereitet die Einordnung in sie Tierwelt überhaupt Probleme.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

    • Robert (Berlin) Says:

      In meinem Bekanntenkreis neigen Frauen eher zum Mystizismus (Buddhismus etc) und sind größtenteils naturwissenschaftlich ungebildet. Von Evolutionslehre verstehen sie gar nichts.

      • claus Says:

        Das scheint mir in eine ähnliche Richtung zu gehen:
        Das ‚Höhere‘, der Intellekt, sei Ausdruck unserer Zugehörigkeit zu ätherischen Sphären. das wird zwar nicht unbedingt so beschrieben; es entspricht jedoch einem Gefühl, um Himmels Willen bloß kein Tier zu sein.

  15. Robert (Berlin) Says:

    Linker Agitator wird mit der Realität konfrontiert

    Undercover: junge, kriminelle Ausländer am Bremer Hauptbahnhof

    • claus Says:

      Der junge Afghane hat durchaus damit Recht, dass diese Asylbewerber Arbeitserlaubnisse haben sollten. So, wie es jetzt ist, sind sie zum Herumlungern verurteilt und dürfen dabei auch nicht das Bundesland verlassen. Das ist idiotisch. Im Iran können Afghanen arbeiten und müssen es sogar; denn sie bekommen keine Sozialgelder. Das Asylrecht ist vollkommen verrückt.

  16. JanDavid Says:

    http://mobile.twitter.com/davidmoerike/status/1206099285516967936

  17. JanDavid Says:

    https://www.spektrum.de/news/ist-die-dunkle-energie-ein-gigantischer-irrtum/1692212

    Zitat:

    Wird unser ganzes sichtbares Universum womöglich von gewaltigen Strömungen beherrscht, die allgemein gültige Aussagen sehr schwierig machen? Sarkar ist überzeugt von diesem Szenario: »Der Kosmos scheint nicht isotrop zu sein, wir sind also keine kopernikanischen Beobachter«, sagt er.

  18. JanDavid Says:
  19. Renate Says:

  20. JanDavid Says:

    Wir haben zunehmend eine Welt, die vom Kampf jeder gegen jeden bestimmt ist, wo (fast) jeder auf der Suche ist, wie man einem anderen etwas wegnehmen kann (zum Beispiel Geld), und wo man gegenüber den Schwachen oft ganz besonders hart ist – es ist das, was von ACO, Baker, Konia allfällig als „antiautoritäre Gesellschaft“ beschrieben wird.

    Ja ich würde diesen Zustand nicht als antiautoritär bezeichnen. Ich würde es eher so nennen: entsolidarisiert.

    Der Autor des folgenden – sehr interessanten Artikels

    https://eand.co/this-is-how-a-society-dies-35bdc3c0b854

    meint, dass dies vor allem in USA und bei den Briten so ist – im Gegensatz zu Europa. Womit er offensichtlich Festland-Europa meint, ausdrücklich positiv erwähnt wird Finnland.

    Er vergleicht diesen gesellschaftlichen Prozess des Zerfalls mit dem Zerfall der Sowjetunion und meint daher auch, dass der nicht mehr aufzuhalten sei. Ein Faktor sei auch „Trumpism“. Das glaube ich aber weniger. Rechts-populistische Regierungen sind überall wo eine konservative Charakterstruktur vorherrscht, beispielsweise Polen und (Salvini, jetzt nicht mehr) Italien.

  21. Peter Nasselstein Says:

    Wilhelm Reich und Kurt Cobain:

    https://dangerousminds.net/comments/my_life_in_orgone_boxes_william_burroughs_on_his_sexual_science_experiments

  22. Robert (Berlin) Says:

    Präambel
    An der Universität Wien wurden im Jahr 1938, mit der Machtübernahme des Nationalsozialismus über 2.700 vorwiegend jüdische Angehörige der Universität entlassen und in der Folge vertrieben und/oder ermordet – Lehrende, Studierende und MitarbeiterInnen der Verwaltung, des weiteren wurde über 200 Personen der akademische Grad aberkannt. 70 Jahre nach dem sogenannten „Anschluß“ und der Pogromnacht (zynisch: „Reichskristallnacht“) erinnert die Universität Wien 2008 an dieses Unrecht und …

    https://gedenkbuch.univie.ac.at/index.php?person_single_id=40525

  23. Robert (Berlin) Says:

    Maaßen vs. Systemling

    http://www.politikversagen.net/maassen-redet-tacheles

    • Peter Nasselstein Says:

      Ich kann mich an den Anfang der 1990er Jahre erinnern, wo ich etwa den Aufkleber eines Kollegen abriß und wir uns beinahe ernsthaft geprügelt hätten. Auf dem Aufkleber stand „Deutschland den Deutschen“ (oder wie die entsprechenden Sprüche damals lauteten). Damals interpretierte ich das Geschehen als „Ausbruch der Emotionellen Pest“, gegen die man vorgehen muß. Heute betrachte ich es neutraler als eine Art Immunreaktion, die bei Menschen mit einem IQ von vielleicht 80 etwas grobschlächtig zum Ausdruck kam. Die damalige Immunreaktion war der vielleicht letzte Versuch Deutschland zu retten. Wenn ich mir nun dieses Video mit dem superintelligenten Maaßen anschaue: das gleiche auf einem weit höherem Niveau: eine „gesellschaftliche Immunreaktion“ (von der Maaßen nur eine einzelne winzige „Immunzelle“ ist), die von Gutmenschen (wie dem PN von damals) herablassend eingedämmt wird. Die Gesellschaft wird schließlich an einer mangelnden Immunreaktion sterben. In diesem Interview kann man unmittelbar sehen, wie das abläuft. Menschen sind nur Marionetten von Orgonfunktionen.

    • Peter Nasselstein Says:

      Wie leben in einer Bananenrepublik, in der die Gesetze nur noch für die Untertanen gelten: https://www.mmnews.de/politik/135914-berateraffaere-von-der-leyens-handydaten-geloescht

      Wenn man dann noch bedenkt, daß die Kanzlerin schon seit Monaten nicht mehr regierungsfähig ist und für ihre immer selteneren öffentlichen Aufträge „fitgespritzt“ wird – und NIEMAND berichtet darüber… Und die Schlafschafe ahnen nicht mal, daß hier spätestens Ende 2020 kollabieren wird… – der „8. Mai“ liegt in der Luft!

      • Peter Nasselstein Says:

        Die Regierung vernichtet Beweismittel (von der Leyens Handy) doch unsereins muß jeden Scheiß belegen und die Belege mindestens 10 Jahre aufbewahren. Für jedes Brötchen einen Bon!

    • Peter Nasselstein Says:

      Deutschland ist da Land der Deutschen: https://der-kleine-akif.de/2019/12/15/wer-hier-ruft-ist-deutscher/

  24. JanDavid Says:

    An anderer Stelle hier – die ich nicht mehr finde – hatte ich betreffend meine Arbeisstörung gesagt: ich habe resigniert und kapituliert.

    Resigniert und kapituliert auch betreffend einen möglichen Ausweg tiefenpsychologischer oder orgonomischer Art.

    Aber bei näherem Hinfühlen fühlt sich das ganz anders an.

    Nach einigen wenigen therapeutsichen Sitzungen, die ich vor paar Jahren bei Dr. Foglia, Schweiz, hatte, bin ich in irgendeinem unumkehrbaren Prozess.

    Ich kann das innere Kleinkind in mir viel deutlicher hören als zuvor, wie es ständig sabotiert und stört, wenn etwas zu tun ist.

    Die Veränderung geht vielleicht hundertmal langsamer als wie wenn ich mir weitere Sitzungen bei einem derartigen Therapeuten (beispielsweise vom ACO) leisten könnte, und es besteht rein theoretisch auch die Gefahr, dass es in eine falsche Richtung geht – aber ich habe das Gefühl, dass diese positive Veränderung nie mehr rückwärts geht. Immer nur vorwärts.

    Deshalb kann ich nur jedem empfehlen, bei Arbeitsstörungen eine Therapie zu machen oder auch nur anzufangen, bei einem/r Therapeuten/in, der / die orgonomisch orientiert ist – und die nicht links ist, weil – wie ich glaube – Linke die Funktion der Arbeit nicht wirklich verstehen (am besten vom ACO).

    Hier muss ich selbstverständlich noch etwas korrigieren. Mit Linke sind hier die „Pseudo-Liberalen“ gemeint. Ich kenne neuerdings din paar Personen, die – eigener Einschätzung nach – alternativ bzw. links sind und gleichzeitig – beispielsweise – gute bis sehr gute Handwerker sind (sind übrigens „Ossis“).

  25. Robert (Berlin) Says:

    Der Veteran der Orgonomie, Jürgen Fischer, der Erfinder des Engel-Energie-Akkumulators und der medialen Gespräche mit dem verstorbenen Wilhelm Reich, der eine Fortsetzung von „Hör zu, kleiner Mann“ schrieb, hat eine Video-Reihe veröffentlicht:

    Kamingespräch: “Orgon und Tiere”

    weitere sind:
    Kamingespräch “Energiewahrnehmung”,
    Der Engel-Energie-Akkumulator.

  26. Robert (Berlin) Says:

    Woher der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán die Kommunisten so gut kennt

  27. Kim Says:

    Gibt es Geld bei dem es nicht um den Austausch und die Speicherung von Lebensenergie (auf diesem Blog stand mal, dass das der Zweck von Geld wäre) geht?

    • Peter Nasselstein Says:

      Geld ist eine Anweisung auf menschliche Arbeit. Es ist eine Beziehung und hat mit Vertrauen zu tun, keine „Substanz“, die irgendwas speichert oder „frei fließen“ muß oder was auch immer. Die Orgonenergie taucht an einer ganz anderen Stelle auf: das Beziehungsgeflecht gegenseitiger Verpflichtungen sorgt für ein gigantisches Netzwerk einfacher („sich gegenseitig anziehender“) orgonometrischer Gegensätze („→f←“), die dazu führen, daß die Gesamterregung und der Orgonenergie-Pegel des Systems ansteigt (orgonomisches Potential). Dort, wo es nur Scheingeld gibt, wie in der einstigen „DDR“ mit ihren lächerlichen Aluminiumchips, die NICHTS bedeuteten oder in der von Bernd Senf herbeigesehnten Silvio Gesellschen Utopie („Schwungeld“ sic!), herrscht das mechanische Potential vor: ein einfacher Austausch von Gütern und Leistungen, ohne jede orgonotische Spannung. Wer vor 1998 bewußt gelebt hat und in der „DDR“ war, weiß wovon ich rede. Sozialistische Charaktere sehnen ein solches System herbei, weil sie keine bioenergetische Spannung aushalten. DESHALB, ausschließlich deshalb, sind diese Pestratten Antikapitalisten.

      • Kim Says:

        Dann lässt sich Bitcoin – ob auch die anderen Kryptowährungen mag ich nicht zu sagen – vielleicht als Geld mit vorherrschend mystischem Potential bezeichnen. Während des Hypes konnte man auf Twitter yingundyangs und andere hauptsächlich buddhistische Symbole im Zusammenhang mit Bitcoin finden.

      • Peter Nasselstein Says:

        Bitcoin sind interessant, weil sie genau wie Gold „geschürft“ werden (wobei ungeheuerliche Mengen an Energie verbraucht werden). Ähnlich wie Gold läßt sich auch nur eine finite Menge an Bitcoins „schürfen“, dann ist Schluß. Der Unterschied ist natürlich, daß man mit Bitcoins nichts, wirklich gar nichts anfangen kann (außer sie zu tauschen), während Gold für alles mögliche verwendet werden kann (Industrie, Schmuck, etc.). Edelmetalle verleihen dem Geld „Substanz“ („es kann sich nicht in Luft auflösen“) und machen unterschiedliche Währungen erst vergleichbar. Letztendlich sind sie ein Bollwerk gegen alle Phantasmen von einem Gesellschen „Schwundgeld“ und andere „gesellschaftliche Eingriffe“. Was machen Bitcoins? Keine Ahnung und ich glaube nicht, daß sonstwer sie richtig einordnen kann. Sie haben schon was „mystisches“ an sich…

  28. Robert (Berlin) Says:

    Die Hintergründe des kulturmarxistischen Hassgesangs

  29. Robert (Berlin) Says:

    Neujahrsansprache: Michael Mross statt Angela Merkel

    Was ist wirklich los in diesem Land? Michael Mross mit einer Neujahrsansprache, die im Gegensatz zur Bundeskanzlerin frei vorgetragen ist. Drohen Dekarbonisierung und Deindustrialisierung? Oder schaffen wir die Wende zur Vernunft?

  30. Robert (Berlin) Says:

    Australien: Dürre und Feuer fabriziert – von wegen „Klimawandel“

  31. Robert (Berlin) Says:

    Norbert Bolz in Höchstform

    https://vk.com/video322177093_456239427

  32. Robert (Berlin) Says:

    Sammlung von ACO-Podcasts

    https://adifferentkindofpsychiatry.blubrry.net/

  33. Renate Says:

    UFO Video

  34. Renate Says:

    „Die moderne Ethnologie hat den Inzest meist von seinem Kontext isoliert; sie kann ihn nicht verstehen, weil sie in ihm eine autonome Realität, eine solche Enormität sieht, daß er bereits durch sich selbst bedeutungsvoll sein sollte, ohne Bezug auf das, was ihn umgibt. Die Psychoanalyse verharrt weiterhin in diesem Irrtum;“
    (S. 166)

    „…aber der Inzest an sich ist nur deshalb königlich, weil er den Tod des Schuldigen verlangt und weil er an das Ursprungsopfer erinnert.“ (S. 167)

    „Wer darüber nachdenkt, dem wird klar, daß die im ersten Kapitel gezeigte Funktion der Opferung die Grundlage des versöhnenden Opfers, d.h. die einmütige Gewalt, nicht nur ermöglicht, sondern erfordert“ (S. 151)

    „Der Mechanismus des versöhnenden Opfers erklärt die Hauptthemen des Ödipusmythos;“ (S. 132)

    „Wie bei jeder Opferung oder bei jedem legalen Strafakt geht es hier darum, den Kreislauf der Rache zu verhindern.“ (S. 42)

    „In der Tat hat man es […] mit einem Sündenochsen zu tun, der nicht etwa undefinierbare „Sünden“ auf sich nimmt, sondern die durchaus realen, wenn auch meist versteckten gegenseitigen Animositäten der Glieder der Gemeinschaft.“ (S.148)

    „Die einmütige Gewalt ist am Werk, und eben deshalb werden Ordnung und Frieden wiederhergestellt.“ (S. 127)

    „… sogar Freuds Lesart, die genialste und täuschendste, ist nicht bis zum wahren „Verdrängten“ des Mythos vorgedrungen. Dieses Verdrängte ist nämlich nicht der Wunsch nach Vatermord und Inzest, sondern die Gewalt selbst, […] die Drohung der totalen Zerstörung, die durch den Mechanismus des versöhnenden Opfers gebannt […] wird.“ (S.128)

    „Aller Groll, der sich auf unzählige verschiedene Individuen verteilt, alle auseinanderstrebenden Haßgefühle richten sich nun auf ein einziges Individuum, das versöhnende Opfer.“ (S. 121)

    „Die Menschen wollen sich davon überzeugen, daß ihr Unglück von einem einzigen Verantwortlichen kommt, dessen man sich leicht entledigen kann.“ (S. 121)

    „Ödipus ist der Verantwortliche par excellence; in Wahrheit ist er so sehr verantwortlich, daß keine Verantwortung für irgend jemanden sonst übrigbleibt.“ (S. 118)

    Weitere interessante Zitate aus dem Buch bezügl. Vorbeugung gegen die Gewalt:

    „Eine primitive Gesellschaft, die kein Gerichtswesen besitzt, ist der Eskalation der Gewalt ausgesetzt,… “ (S. 49)

    „Unablässig versucht das Religiöse, die Gewalt zu besänftigen und deren Entfesselung zu verhindern.“ (S. 35)

    „… es gilt vielmehr, die Sicherheit der Gruppe zu bewahren, indem die Rache unterbunden wird; … (S.37)

    „Die Religion hat in der Tat immer nur ein Ziel: sie will den Rückfall in die gegenseitige Gewalt verhindern.“ (S. 86)

    René Girard

    • Renate Says:

      Was denkt ihr zu dieser Theorie bezügl. des Ödipusmythos?

      • Robert (Berlin) Says:

        „Eine primitive Gesellschaft, die kein Gerichtswesen besitzt, ist der Eskalation der Gewalt ausgesetzt,… “ (S. 49)

        Nanu, warum muss ich an Merkeldeutschland denken? Ja, genau, unsere Justiz und Polizei funktionieren nicht mehr richtig und die Gewalt eskaliert, ergo wird ‚Schland immer primitiver (Recht des Stärkeren, Clans, Messermanns etc.)

    • Peter Nasselstein Says:

      Ist es nicht einfach so, daß die Harmonie gestört wurde, das Gesetz übertreten wurde, also etwas rein Abstraktes verletzt wurde. Mit dem kann „der Primitive“ aber nicht umgehen. Es muß alles personifiziert werden. Von daher ja auch der Götterhimmel, etwa mit der Person „Justitia“ als Verkörperung des Rechts. Von daher das Opferlamm, das gerichtet wird, um etwas an sich abstraktes irgendwie zu bewältigen. Und so in allem, eben nicht nur in Sachen Mord und Todschlag, sondern auch bei der „Weinkönigin“ und allem möglichen anderen.

      • Renate Says:

        Leider konnte ich mit den wenigen Zitaten nicht die Theorie im Detail wiedergeben. Die Wahrheit, die aber nicht gesehen werden darf, damit das Opfer funktioniert, ist, dass die zerstrittenen, verfeindeten, beleidigten Leute in Zeiten vor dem Gewaltmonopol des Staates (Gerichtsbarkeit) alle „einmütig“ d.h. geschlossen die Schuld einer einzigen Person (dem Opfer) umhängten und mit dessen Vernichtung die Ordnung und der Friede mit einem Schlag wiederhergestellt wurde, bis zur nächsten großen Aufstauung von Gewalt, die nicht mehr anders gelöst werden konnte als mit einem Opfer.

        Das Problem ist die Gewalt = gegenseitige Rache, die nicht gestoppt werden kann. Die Rache kann nicht eingedämmt werden, es muss ein letztes Opfer her, das niemand mehr rächt.

        In unserer Zeit übernimmt das die Gerichtsbarkeit, die das letzte Wort hat, daher können wir uns die Probleme der primitiven Gesellschaften ohne Gerichtsbarkeit nicht mehr vorstellen bzw. nachvollziehen.

      • Peter Nasselstein Says:

        Da muß man natürlich auch an heute denken, wo immer die gesamte Schuld sich auf einen konzentriert, der geopfetr wird. Oder auch schlicht Mobbing-

      • Renate Says:

        Es geht um schwere Verbrechen und Blutrache, nicht um Naturerscheinungen oder Naturkatastrophen.

        „Sie droht eine wahre Kettenreaktion auszulösen, die innerhalb einer gegebenen Gesellschaft rasch fatale Folgen haben kann. Mit der Häufung der Vergeltungsmaßnahmen wird die Existenz der Gesellschaft insgesamt aufs Spiel gesetzt.“

  35. Robert (Berlin) Says:

    Ein Kommentar von Jürgen Fischer zur Neuauflage der ersten Ausgabe der „Massenpsychologie“

    Was ist ein „Originaltext“ und war Wilhelm Reich Marxist?

    Was will ein Autor damit aussagen, wenn er ein Buch in Laufe von 13 Jahren dreimal unter demselben Titel herausgibt? Offenbar möchte er seine Aussagen aus den früheren Ausgaben revidieren bzw. ergänzen. 1933 war Wilhelm Reich noch erklärter Marxist, jedenfalls war er aktives Mitglied der KPD und hatte die Sexpol-Bewegung ins Leben gerufen, eine sehr erfolgleiche sexualpolitische Aufklärungskampagne der KPD. Der Text von 1933 ist daher noch ein durch und durch maxistisch geprägtes Buch. Die revidierte Fassung von 1942, die 1946 in den USA auf englisch herauskam, ist ein orgonomisches Werk, hat einen viel weitergehenden sozialpolitischen Ansatz (Arbeitsdemokratie und emotionelle Pest) und ist mit 350 Seiten erheblich umfangreicher als das Buch von 1933. Die Ausgabe von 1933 im Jahr 2020 als „Originaltext“ neu herauszugeben, kommt einer nachträglichen Verhöhnung Wilhelm Reichs gleich. Genau das wollte Reich mit der Neuveröffentlichung 1946 verhindern. Es ist nichts dagegen zu sagen, auch heute noch Reichs frühe Schriften zu lesen und zu veröffentlichen. Jedoch gerade Wilhelm Reich hat im Laufe seiner Karriere enorme Sprünge in seiner wissenschaftlichen Entwicklung und in seiner politischen Ausrichtung gemacht. 1933 war er noch in der KPD und dort als potentieller Familienminister in einer möglichen kommunistischen Regierung im Gespräch (es kam im Januar 1933 anders…) 20 Jahre später war er überzeugter Anhänger des konservativen Präsidenten Dwight D. Eisenhower.

    Wilhelm Reich war in Deutschland in der 70er Jahren als linker Theoretiker in der Stundentenbewegung viel gelesen und rezipiert worden. Ich war damals selbst noch mit der Herstellung und dem Vertrieb der Raubrucke in Westberlin beschäftigt. In den 80er Jahren gab es dann eine hitzige Debatte über die „Massenpsychologie des Faschismus“ unter den Reichianern in der Berliner „Wilhelm Reich Gesellschaft“ (damals noch „WR-Initiative“), die 1982 sehr eindrucksvoll in der „Emotion Nr. 4“ dokumentiert wurde. Damals veröffentlichte ich dort den Text „War Wilhelm Reich Marxist?“, der von Prof. Bernd Senf heftigst mit dem Artikel „Schluß mit Marx – und mit der Politik?“ angegriffen wurde.

    Das Thema „Welche Ausgabe des Massenpsychologie ist das Original?“ ist also nicht neu, aber dass es in dieser Form wieder auflebt, ist an sich schon ein Kuriosum. Ich denke JEDER Text, den ein Autor veröffentlicht, ist ein Originaltext. Nur … wenn man einen als „Originaltext“ hervorhebt, soll damit hintergründig ausgesagt werden, dass die anderen Texte desselben Titels NICHT original sind. Und das kommt im hohen Maße unseriös rüber.

    • Robert (Berlin) Says:

      Quelle:
      https://www.wilhelm-reich-gesellschaft.de/content/aktuell-0#Fischer

      Danke an Jürgen Fischer für diesen klaren Kommentar. Ich halte es für sehr zweifelhaft, was A. Peglau da zelebriert, da er zu gibt, Anhänger der SED-Diktatur zu sein, dort in einer privilegierten Position war (Radio-Propaganda) und mit „Rechtsruck“ eine linksfaschistische Umdeutung und Diffamierung des patriotischen Widerstandes geleistet hat; zudem ist es ein typischer Missbrauch von Reichs Frühwerk.
      Da ich das Buch vom Psychosozial-Verlag noch nicht in den Händen hatte, kann ich nicht beurteilen, ob der Anhang oder die biografisch-zeitgeschichtliche Einordnung von Peglau ähnlich krude und linksextreme Tendenzen aufweisen – kann es mir aber gut vorstellen.

      • Peter Nasselstein Says:

        Siehe azu bitte die „Gegenposition“ zu Jürgen Fischers Kommentar!

        https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RFCILPMWTID1C/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=383792940X

        Ich selber habe das Buch noch nicht in der Hand gehabt, Ich selber halte Peglau für einen honorigen Mann – wenn auch verblendet.

      • Robert (Berlin) Says:

        „halte Peglau für einen honorigen Mann“
        Es geht ja nicht darum, ob Peglau ein guter oder schlechter Mensch ist. Würde er sich rein auf seine – sehr gute – historische Forschung beschränken, hätte ich nichts an ihm auszusetzen. Es geht mir einzig und allein um den Missbrauch von Reichs Frühschriften für den Zweck, eine krypto-kommunistische oder linksextrem-globalistische Utopie zu rechtfertigen und den demokratischen Widerstand dagegen als Wiederkehr des Nationalsozialismus zu diffamieren. Er steht doch in der Tradition von Robinson, Marcuse und anderen Pseudo-Liberalen.
        Gegen den Missbrauch von Reichs Massenpsychologie für einen neue globalistische Linksdiktatur.

    • O. Says:

      Nichts ist wichtiger, als „das Massenpsychologie …“ in heutigen Zeit zu diskutieren. Die Wirkung Wilhelm Reichs gegen den Führer 1933 ging gegen Null, ärgerte aber dennoch die Nazis und kostete Reich schon fast sehr früh das Leben. Und nun erscheint es neu im „Original“ (1933-Style) mit Kommentar auf das Heute bezogen. Und wird es die Rechte nun wieder provozieren können?
      Vermutlich nicht. Und hat es in den 70-ern als „Raubrucke“ (das Wort wird schon als Wortmarke angemeldet, ist klar wer den Anspruch auf das „Original“ erhebt!) eine Wirkung gegen den Faschismus gehabt? Auch nicht. Aber die Diskussion darum ist so spannend, dass ich sie beenden würde mit den einfachen Worten: 1933 entstand die erste Auflage „des Massenpsychologie“ (Zitat von oben) und es folgten noch andere veränderte Auflagen desselben Titels. Vielleicht klingt das einfacher und seriöser?

      • Robert (Berlin) Says:

        Die Massenpsychologie entstand in einer ganz bestimmten historischen Situation. Reich sah sich selbst als Marxist an, nahe der KPD. Zurecht änderte er später den Inhalt aufgrund erweiterter Kenntnisse. Er wusste, dass die marxistischen Grundlagen seiner Arbeit überholt waren. Heute wissen wir, dank neuer Forschungen, dass Hitler gar keine Krieg wollte (bzw. nicht zu diesem Zeitpunkt) und eigentlich nur reagierte (siehe Gerd Schultze-Rhonhof, Thorsten Schulte, Bogdan Musiał). Zumal er gerade von us-amerikanischen Kreisen finanziell gefördert wurde. Auch dass die Machtergreifung der KPD keine Lösung der Wirtschaftskrise gewesen wäre, sondern in eine stalinistische Diktatur geendet hätte, ist heutzutage vollständig klar. Man denke nur an George Orwells „Mein Katalonien“.
        Das einzig wertvolle an dieser Arbeit von 1932/33 sind seine psychologischen Erkenntnisse, die dazu führten, dass er die Charakterstruktur als bestimmenden Faktor in der Geschichte erkannte – alles andere ist veraltet.

  36. Peter Nasselstein Says:

    Massenpsychologie: was ist denn DAS?? Gerade drüber gestolpert:

    https://www.amazon.de/Wilhelm-Reichs-Massenpsychologie-Faschismus-Blankertz/dp/3749497575/ref=pd_aw_sbs_14_2/259-4080484-9398256

    https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Blankertz

    • Peter Nasselstein Says:

      Habe es gerade ausgepackt. Macht einen sehr guten Eindruck, zumal bedeutende Autoren wie DeMeo, Peter Nasselstein, Murray Rothbard und Max Stirner im Literaturverzeichnis auftreten. Meine absoluten Lieblinge!

  37. Robert (Berlin) Says:

    Wie viele Andere bin ich auch dieser Lüge aufgesessen. Sie zeigt, wie viel Sympathie den roten Terroristen und wie viel Hass auf unsere Polizisten gezeigt wurde.

    https://www.focus.de/kultur/medien/der-mord-der-keiner-war-das-ist-ja-grauenvoll_id_11661198.html

  38. Robert (Berlin) Says:

    SUPERGEIL

    Body-Energy-Work – Buch mit DVD: Powerprozesse von Wilhelm Reich, um körperliche Blockaden zu sprengen!

    Fühlen Sie sich gehemmt, Ihre Emotionen auszudrücken? Ist Ihr Körper verhärtet und fühlt sich gepanzert an?
    Fehlt Ihnen eine ausreichende Körperwahrnehmung? Verfügen Sie über zu wenig Energie? Kommen Sie mit Ihrer geistigen Entwicklung nicht weiter? Fühlt sich Ihr Körper in manchen Situationen verspannt an oder schmerzt?
    Haben Sie chronische Beschwerden ohne ersichtlichen Grund? Können Sie nicht frei Ihre Meinung sagen und schlucken alles hinunter? Fühlen Sie sich einfach nicht gesund? Erleben Sie öfter Angst- und Beklemmungsgefühle?

    Ihre Emotionen frei auszudrücken! Ihren Körper von allen Panzerungen zu befreien! Eine gesteigerte
    Körperwahrnehmung zu erfahren! Voller Energie Ihr Leben in Angriff zu nehmen! Ihre geistige Entwicklung rasant
    zu beschleunigen! In allen Situationen locker und entspannt zu sein! Jederzeit Ihre Ansicht zu vertreten und Ihren
    Standpunkt zu halten! Gesund zu sein! Ein Leben voller Dynamik und Lebensfreude zu erfahren!

    Alles, was Sie dazu benötigen, steht in „Body-Energy-Work“!

    Dieses Buch gibt Ihnen die Powerprozesse, mit denen Sie sich von allen Körperblockaden befreien! Es bietet
    Ihnen:

    Fünfundzwanzig Spitzenprozesse aus den Bereichen

    Vegetotherapie und Clearing

    https://www.amazon.de/Body-Energy-Work-Powerprozesse-k%C3%B6rperliche-Blockaden-sprengen/dp/3932273702/ref=sr_1_12?qid=1581838355&refinements=p_27%3APeter+Dexheimer&s=books&sr=1-12

  39. Robert (Berlin) Says:

    The Art of Living Well: Love, Work, and Knowledge: The Life and Trials of Wilhelm Reich with Panel Discussion

    One Night Only! Tuesday, March 10. Followed by a panel discussion with Dr. James Strick, Dr. Richard Schwartzman, Tom DiFerdinando, and Dr. Joseph Heckman.

    Directed by Kevin Hinchey and Glenn Orkin
    Runtime: 110 mins
    Rating: NR

    More information about the panelists:
    Dr. James Strick, PhD, Professor History of Science, Franklin & Marshall College, and Author of Wilhelm Reich, Biologist.
    Dr. Richard Schwartzman, D. O. Board-certified Psychiatrist, Psychiatric Orgone Therapist and Wilhelm Reich Scholar.
    Tom DiFerdinando, BFA, Orgonomic Researcher and Independent Pain, Injury, Stress and Trauma Therapist.
    Dr. Joseph Heckman, PhD, Professor of Soil Science, Rutgers University, and Organic Farmer.

    https://tickets.hopewelltheater.com/eventperformances.asp?evt=474

  40. Renate Says:

    Hallo Peter, warum ist das neu herausgebrachte Ether god and devil mit dem fda Bild am Cover besser als das andere englische (das in Kombination mit cosm.superimposition)?
    Danke.

    • Peter Nasselstein Says:

      Weil es schlicht und ergreifend der idente Nachdruck des Originals von 1949 ist: die Übersetzung von Myron Sharaf und das nichtrevidierte Kapitel über das Reich des Teufels, das Reich in Englisch verfaßt hatte. Higgins hat irgendein deutsches Manuskript ausgegraben und das neu übersetzen lassen. Problem dabei ist, daß Reich ja vielleicht noch Korrekturen in den Druckfahnen vorgenommen hat, die Übersetzung kontrolliert hat, etc. Und selbst in dem, was Reich selbst in Englisch geschrieben hat, hat Higgins ohne jedweden entsprechenden Vermerk Korrekturen vorgenommen – sein teutonisches Englisch korrigierte. Wissenschaft geht anders!

      • Renate Says:

        Vielen Dank! Dann ist die deutsche Übersetzung im Nexus Verlag 1983 ja auch nicht vom Original stammend?

        • Peter Nasselstein Says:

          Ich besitze (die Photokopie) eines Manuskripts, daß den „deutschen Teil“ des Buches umfaßt. Mir sind keine nterschiede zu Nexus aufgefallen, aber man müßte dazu jedes Wort checken. Und ist das wirklich das letzte Manuskript vor Drucklegung, bzw. bevor er es Sharaf vorgelegt hat und hat er im englischen Text, also der Übersetzung, noch Veränderungen vorgenommen? Wenn das Reichsche Werk von Fachleuten herausgegeben worden wäre, dann brauchte man sich solche Fragen erst gar nicht stellen.

  41. O. Says:

    Manche Menschen mögen mich fragen, warum ich Reichisten – sog. Reichianer und welche, die es sein möchten – so hasse?

    Die Antwort ist einfach erklärt:
    Hier die wissenschaftliche Abhandlung der Orgonomie auf dem absolut höchsten Niveau nach Prof. Bernd Senf und seine Mitstreiter aus Berlin. Der Vortragende sei entschuldigt für sein Tun, obwohl er dafür verantwortlich ist, nicht zu wissen, was er tut. Die Reichszene ist komplett verantwortlich für die Konsequenzen.

  42. Thomas Says:

  43. Robert (Berlin) Says:

    A.S. Neill’s Summerhill School

    Qualified Science Teacher

    The Job
    An exciting opportunity to work in the oldest children’s democracy in the world. Must be able to teach GCSE Physics, Chemistry and Biology and provide engaging Science lessons to students between the ages of 5 and 17. Also, maintaining and managing chemical stores and taking on the role of the lab technician.

    This position is full-time and live-in. Single accommodation only. Start date September 2020.

    The Person
    At Summerhill a teacher should:
    • be able to develop a close rapport with students in the classroom and be prepared to cater for different styles of learning and adjust expectations to suit each child. Class sizes are very small and there is the possibility of some one-to-one teaching. An ability to teach mixed abilities and non-native speakers of English is an advantage.
    • be able to help students develop the skills and confidence required to learn their chosen subject and achieve qualifications in that subject if they so desire.
    • possess the appropriate academic qualifications and the relevant teaching experience.
    • be eligible to work in the UK.

    For more information and an application form contact: office@summerhillschool.co.uk

    Closing date for application: 28th February 2020.

    Summerhill School is committed to safeguarding and promoting the welfare of children and young people and expects all who work here to share this commitment.

  44. Robert (Berlin) Says:

    Ein Insider packt aus

    https://tomradtke.de/posts/20200221-teil-4/

  45. Robert (Berlin) Says:

    Zeugenaussagen zu dem „Terroranschlag“ in Hanau

    • stephan Says:

      Um Peter zu zitieren:

      “ Es ist ähnlich wie beim Fall Oswald: natürlich gibt es immer wieder einzelne Zeugen und Aktennotizen, die nicht zum Gesamtbild passen, aber das entspringt nach aller Lebenserfahrung mit einiger Sicherheit „Konfabulation“. Praktisch bei jedem Fall, etwa von „Schulmassakern“, gibt es hier und da Zeugen, die einen „zweiten Schützen“ gesehen haben wollen. Nochmals: man muß den Mut haben einen Punkt zu setzen oder man wird nichts, rein gar nichts zuwege bringen!“

      https://nachrichtenbrief.com/2017/08/06/einen-punkt-setzen/

      Wäre der Attentäter von Hanau ein Linker gewesen, würde er hier als Paradebeispiel für den rotfaschistischen Charakter auseinandergenommen und Zweifel an der offiziellen Version als „lebensfremd“, „kontaktlos“ oder sogar emotionelle Pest beiseite gewischt werden.

      • Robert (Berlin) Says:

        Das alleinige Attentat von Anis Amri wurde von mir auch in Zweifel gezogen, obwohl er ein Schwarzer Faschisten war. So roboterhaft schematisch gehen wir hier auch nicht vor, zumal du Peter zitierst, um gegen Peter zu argumentieren.

        • Peter Nasselstein Says:

          Ich bin von Natur aus wirklich kein Verschwörungstheoretiker, aber es ist schwer keiner zu werden. Beispiel Amri: der polnische Lastwagenfahrer belädt in einem Ort in der Nähe von Mailand sein Auto, fährt nach Berlin, trifft dort auf Amri, Breitscheitplatz, Amri flüchtet nach Italien und wird wenige Gehminuten vom ursprünglichen Verladeplatz erschossen. Da wird man doch psychotisch! Oder jetzt wieder ein Verräter aus den Reihen der Demokraten „selbst“-gemordert: https://www.foxnews.com/us/philip-haney-dhs-whistleblower-during-obama-era-found-dead-police-say Er hatte aufgedeckt, daß die Obama-Administration den islamischen terror selbst orchestriert hatte.

    • Robert (Berlin) Says:

      Hanau – Die Wahrheit hinter dem Attentat

      Seit Mittwoch letzter Woche, dem Tag des Attentats von Hanau, überschlagen sich die Ereignisse. Laut den Politikern und der gleichgeschalteten Presse ist dies eine rechtsextremistische Tat eines Einzeltäters. Schuld daran habe die AFD, so die Medien. Zweifel und Fragen an der offiziellen Darstellung wird nicht zugelassen.

      Warum wurde zeitgleich das Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität entworfen?
      Wer hat einen Nutzen davon?
      Warum wurde das Bild des Vaters im Netz entfernt, der Kandidat der Grünen Partei war?
      Warum werden diverse Zeugen nicht befragt, die einen anderen Tathergang schilderten?
      Könnte dies eine gezielte Geheimdienstoperation gewesen sein?

      • O. Says:

        9 Getötete / 11 Tote = 9/11.
        Dass „Terroristen“ sich immer den Spaß an einem Endkampf nehmen und sich tot in ihrer Wohnung der Welt präsentieren, ist schon ein merkwürdiges Drehbuch.

    • Robert (Berlin) Says:

      Nur zur Information
      https://t.co/bfXk9QSxox

  46. Kim Says:

    Peter und die anderen, was ist wenn sich unter den Flüchtlingen, die im Moment nach Deutschland kommen, verlorene jüdische Seelen befinden?

    • Peter Nasselstein Says:

      Vielen Dank für die Frage! Hinter ihr steht (mystisch verzerrt) der gleiche Impetus wie hinter der linken (mechanistischen) Merkelistischen Agenda: aus Schuld das Land mit fremdrassigen (sic!, das ist für diese Multiirren zentral!) fluten, um eine Schuld durch Selbstvernichtung zu tilgen. Diesen Wahnsinn kann man nur charakteranalytisch verstehen, wie Reich, Baker, Mathews und Konia es vorexerziert haben.

      • Robert (Berlin) Says:

        Außerdem steht hinter der Frage der Vorwurf, „Peter und die anderen“ würden das Asylrecht abzuschaffen versuchen. Nur: 99,9% der Asylbeansprucher haben Legal gar kein Asylanspruch. Nur weil das Merkelregime auf Gesetze und Abkommen scheißt, halten sich hier Millionen Nicht-Berechtigte auf.

        • Peter Nasselstein Says:

          …und blockieren die Plätze und das deutsche Wohlwollen für jene, die WIRKLICH Asyl haben müßten.

          Besonders irrwitzig wird das ganze ja auch dadurch, daß erst seit Merkel das Leben für Juden in Deutschland wieder wirklich gefährlich wird. Ein offen jüdisches Kind an einer Berliner oder Hamburger Schule… Vor 70 Jahren keinerlei Problem – heute Streß ohne Ende bis an den Rand der Lebensgefahr!

        • kunnukun30121969 Says:

          Ich meine, dass das Asylrecht in der Tat so nicht weiterbestehen sollte. Denn ein Recht ist es nur, wenn die Bedingungen, unter denen Asyl gewährt wird, öffentlich nachvollziehbar sind. Eben das dürfte in derart entfernten Gegenden kaum der Fall sein. Ein Anspruch auf … sollte möglichst weitgehend auf diejenigen beschränkt sein, die ihn gewähren. Und:
          Wie viele Menschenleben hat das Asylrecht 2015 gefordert?
          Und:
          Man bedenke, dass bis zum Bescheid Vollversorgung garantiert ist, Arbeitserlaubnisse hingegen kaum bestehen. Umgekehrt würde es eher Sinn machen.

        • Kim Says:

          Nein, so war das nicht gemeint. Das Problem ist, denke ich, dass erstmal die eigenen Bürger sehr gut beschützt werden müssen. Das sieht sehr übel aus: Waffentragen ist nicht mehr erlaubt, dafür erhält man in Deutschland Körperstrafen…

    • Robert (Berlin) Says:

      @Kim
      Waren sollen Juden so blöd sein, nach Deutschlandistan zu fliehen? Außerdem ist Israel sowieso naher

      • Peter Nasselstein Says:

        Bekloppt, wie ich bin, hatte ich geglaubt, daß mit „verlorene Seelen“ tatsächlich Seelen im Sinne von „Seelenwanderung“ meinte! Als reinkarnierte Südländer flüchten sie nach Deutschland, damit wir Buße an ihnen üben können. Ich bin halt zu spirituell…

    • Robert (Berlin) Says:

      Nur nebenbei: ich muss in diesem Zusammenhang daran denken, dass die deutsche Regierung den Übersetzern für die Bundeswehr in Afghanistan Asyl verweigert hatte, obwohl diese für uns gearbeitet haben und nach unserem Abzug diese und ihre Familien in Todesgefahr durch die Taliban waren.
      Kann man sich ein schmutzigeres Verhalten vorstellen?

  47. Robert (Berlin) Says:

    <em<Spannender und aufschlussreicher Artikel von Alexander Benesch, warum die CDU nach links rückte

    Insider: Die CDU will die AfD als schwindendes Sammelbecken

    http://recentr.com/2020/02/10/insider-die-afd-spielt-den-strategischen-plaenen-der-cdu-voellig-in-die-haende/

  48. stephan Says:

    Dr. Dr. Walter von Lucadous Parapsychologische Beratungsstelle vor dem Aus!

  49. Kim Says:

    Kann man holziges wie Pflanzenkerne für einen ORAC nehmen?

    • Peter Nasselstein Says:

      Holz selbst ist ein eher schlechter „Anzieher“ von Orgon. Aber prinzipiell geht natürlich alles, solange es kein Metall ist und schnell und dauerhaft feucht wird, wie beispielsweise Baumwollwatte. „Pflanzenkerne“ – keine Ahnung.

      Was noch wichtig ist: diese Basteleien und die ORACs niht in Räumen, wo man schäft und/oder sih dauerhaft aufhält. Räume mit ORACs können unerträglich stickig werden.

      • Kim Says:

        „Während der eine ORAC ein „rosiges“ und „wohliges“ Gefühl vermittelt, fühlt sich der andere ORAC vielleicht „metallisch“ an und man fühlt sich wie „bestrahlt“.“ http://www.orgonomie.net/hdorac.htm

        Welches Material sollte man jeweils nehmen? Rosenholz für ein wohliges Gefühl und Celotex für ein metallisches?

        • Peter Nasselstein Says:

          Quatsch! Rosenholz… Ich kann mit meinen beschränkten poetischen Mitteln das nicht anders beschreiben. Mit den ORACs ist das so eine Sache. Der beste ORAC, in dem ich je gessen habe, war von einem Freund selbst gebaut und danach vergessen und auseinandergenommen jahrelang im feuchten Keller verrottet. Der schlechteste war niegelnagelneu, hat auch gut funktioniert, aber ich habe mich gefühlt wie beim Strahlenarzt. Am besten hält man sich genau an die Aweisungen von Reich, DeMeo und anderen.

  50. Robert (Berlin) Says:

    Nachdruck Sexualität im Kulturkampf

    https://www.amazon.de/Die-Sexualit%C3%A4t-im-Kulturkampf-Nachdruck/dp/3750432457/ref=sr_1_57?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=wilhelm+reich&qid=1582944935&s=books&sr=1-57

  51. Robert (Berlin) Says:

    Eine andere Sicht auf Weinstein und MeToo

    Das russische Fernsehen über MeToo und Weinstein: „Wie unter Stalin“

    https://www.anti-spiegel.ru/2020/das-russische-fernsehen-ueber-metoo-und-weinstein-wie-unter-stalin/

    • Peter Nasselstein Says:

      Danke für die Übersetzung. Habe das bisher alles ganz gegenteilig gesehen, aber so gesehen… Habe mich zu sehr von amerikanischen Rechten beeinflussen lassen, die Hollywood hassen.

  52. Robert (Berlin) Says:

    Hier kann man nachsehen, wann das Copyright von Reichs Büchern und von wem es verlängert wurde

    https://exhibits.stanford.edu/copyrightrenewals/catalog?utf8=%E2%9C%93&fileID=1446494712X&exhibit_id=copyrightrenewals&search_field=search&q=Reich%2C+Wilhelm

  53. Kim Says:

    Was kann man von Fritz Perls Gestalttherapie halten?

  54. Kim Says:

    Kann man sagen, dass Bäume so eine Funktion wie Cloud/DOR-Buster haben?

    • Peter Nasselstein Says:

      Ja! Deshalb sind Abholzungen und Brandrodungen auch eine doppelte oder dreifache Katastrophe! Bäume sorgen für Biodiversität, ziehen DOR ab und sie lindern den Wind („wildgewordenes Orgon“, ORANUR). Überall wo sich Saharasia ausbreitet, werden die Bäume gefällt. Beispielsweise war Spanien noch vor einigen Jahrhunderten ein großer Wald. Brandstiftungen am Mittelmeer sind ein Hauptbeispiel für die Emotionelle Pest. Eine der größten Katastrophen für Deutschland war die Flurbereinigung, die unter den Nazis angefangen hat und sich nach dem Krieg beschleunigt hat. All die Knicks (Wallhecken), die beseitigt wurden – eine Katastrophe.

      Bei jeder Werbebroschüre kriege ich einen Wutanfall: all die Bäume!

      Mist, es bräuchte im NASCHRICHTENBRIEF 10 Postings am Tag und Leute, die in solchen Fragen sich besser auskennen als ich, um die ganze Bandbreite der Orgonomie abzudecken! Es ist so viel zu forschen, studieren, berichten, erläutern…

      • Kim Says:

        Als Kleinkind sagte ich wohl mal zu meinen Eltern: „Die Bäume machen den Wind“. Vor ein paar Jahren konnte ich mir das so erklären, dass die Bäume transpierieren und so Wind entsteht. Ob das richtig ist, weiß ich aber nicht.

  55. Kim Says:

    Ist es möglich mittels Orgonomie die Vergangenheit genau zu berechnen? Also z.B. herauszufinden wo Verschollene zu finden sind?

    • Peter Nasselstein Says:

      Nein.

      • Kim Says:

        Hmm, wäre ja auch zu schön. Dann könnte man vielleicht auch das Buch Creation, an dem Wilhelm Reich im Gefängnis arbeitete „wiederfinden“…
        Ich würde nämlich liebend gerne über die mathematischen Gleichungen lesen. Mathe war mein Lieblingsfach. Später fiel sie mir aber nicht mehr so leicht. Reichs Stil gefällt mir so gut, dass ich mir vorstellen könnte damit mathematische Gleichungen besser zu verstehen.

    • Robert (Berlin) Says:

      Deine Frage ist gar nicht so unsinnig, wie sie sich auf dem ersten Blick liest. Es streift deine Frage zwar nur am Rande, aber es besteht ein Zusammenhang. So berichtet Illobrand von Ludwiger, einer der wenigen seriösen Ufo-Forscher Deutschlands, von Zeitreisenden aus der Zukunft. So berichten jedenfalls Zeugen, die mit ihnen gesprochen haben.
      Hier ein Link von vielen anderen:
      http://rapunzelturm.blogspot.com/2013/05/sind-ausserirdische-zeitreisende.html

  56. Robert (Berlin) Says:

    Bolschewistische Gehirnwäsche an deutschen Schulen

    https://michael-mannheimer.net/2020/03/08/neo-bolschewistische-indoktrination-an-deutschen-gymnasien-nun-unwiderlegbar-bewiesen/

  57. Robert (Berlin) Says:

    On this date in Maine history: March 8

    March 8, 1957: Four days before beginning a two-year prison sentence, Wilhelm Reich (1897-1957), an Austrian psychoanalyst and medical doctor who lives and works at his estate, Orgonon, in Rangeley, signs his last will and testament, creating an agency now known as the Wilhelm Reich Infant Trust.

    https://www.pressherald.com/2020/03/08/on-this-date-in-maine-history-march-8/

  58. David Mörike Says:

    http://mobile.twitter.com/davidmoerike/status/1238433028675952640

  59. Kim Says:

    Wie konnte es eigentlich passieren, dass Deutsche, Südländer. Amerikaner, Kubaner, etc. der Billigkleidung verfielen, sprichwörtlich zu Hoodielämmern oder soll ich besser sagen Hoodielemmingen wurden? Mich gar nicht immer ausgeschlossen…

  60. Robert (Berlin) Says:

    Wenn ihr auch zwischen Wahnsinn und Panik oszilliert, hier mal eine andere Meinung

    Corona – kein Grund zur Panik? – mit Dr. Wolfgang Wodarg

  61. O. Says:

    Wer im Netz nach Information sucht, wird sicher „unfündig“. Nach nun fast 40 Jahren Reichszene in Berlin und anderswo, weiß man nichts mehr über Reich und sein Orgon. Das Ergebnis ist hier ein Orgon-Destroyer der als „Orgonakkumulator“ vorgestellt wird. Natürlich sollte man sich selbst einen bauen, doch mit falschem Wissen wird das Unterfangen zu einem Disaster werden.

  62. stephan Says:

    Dokumentation zum Thema Intelligenz ohne Gehirn- aus orgonomischer Perspektive wahrscheinlich hochinteressant.

  63. Kim Says:

    hcieR = HaQueer ?

  64. Kim Says:

    https://lifeboat.com/blog/2020/03/electricity-from-the-coldness-of-the-universe
    „negative illumination effect“

  65. Kim Says:

    https://mobile.twitter.com/KatanaHugo/status/1245350557130403841/photo/2
    Was heißt das?

  66. Robert (Berlin) Says:

    Gleichschaltung der Psychiatrie?
    Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Wolfgang Meins über das Schweigekartell zum psychisch gestörten Täter in Hanau.

    https://www.achgut.com/artikel/Der_hanauattentaeter_die_psychatrie_und_das_schweigen

  67. Kim Says:

    Welche abpanzernde Wirkung hat Rauchen?

    • Peter Nasselstein Says:

      Panzerung beruhigt. Rauchen beruhigt auch, ist also Ersatz für Panzerung. Gleichzeitig belebt Rauchen durch das Nikotin und das ORANUR, löst also die der Unbefriedigung zugrundeliegenden Panzerung auf. Jedenfalls soll sie das. Tatsächlich verhärtet diese „Selbstmedikation“ die zugrundeliegende Panzerung und perpetuiert die Unbefriedigung.

  68. Kim Says:

    Ist es mit der Orgonomie möglich Augen zum fotografieren/filmen zu verwenden?

    • Peter Nasselstein Says:

      Einerseits ist das Auge eine unglaublich empfindliche „Kamera“, die einzelne Photonen registrieren kann, andererseits registriert es orgonotische Erstrahlung. Der Unterschied ist ungefähr der zwischen Photographie und Malerei. Da der Depressive nicht „erstrahlt“, ist seine Umwelt grau. Die gleiche Umwelt erscheint dem Gesunden bunt. Dem Schizophrenen erscheint sie bedrohlich, da alles flach und damit jede Gefahr „nah“ ist. Der Gesunde bleibt gelassen, weil er die Perspektive sieht – alles „in Perspektive“ sieht.

      • stephan Says:

        Ich glaube, er trollt dich
        https://nachrichtenbrief.com/diskussionsforum-2019-20/#comment-67575

      • Peter Nasselstein Says:

        Und wenn schon. Einserseits ist es teilweise sehr anstregend, andererseits… Beispielsweise könnte ich hinsichtlich Augen und Erstrahlung auch sagen, daß Ea in diesem Bereich operiert, weshalb man Außerirdische nicht einfach photographieren kann. Ich „weiß“ das, aber ohne solche Fragen wird man sich sowas natürlich gar nicht gewahr und „weiß“ deshalb gar nichts.

      • Kim Says:

        Wenn es möglich wäre zu recorden, könnten auch die durchs Rauchen entstandenen Diebstähle aufgeklärt werden. Siehe auch „Allsehendes Auge“ in der Freimaurerei.
        Ich habe übrigens nichts gegen an sich selbst begangenen „Diebstahl“, denn das ist nicht welcher, denn Selbsteigentum.

  69. stephan Says:

    Über Bill Gates´ mörderische Impfprogramme- und seinen schärfsten Kritiker, Robert Kennedy Jr.

  70. stephan Says:

    Zum Thema Beate Bahner:

    Mein Eindruck der Audio-Aufnahme aus der Psychiatrie war, dass sie im fraglichen Zeitpunkt leicht psychotisch war.
    Zwei Blogger aus dem konservativen Lager haben denselben Eindruck- und nicht nur das. Sie bewerten Bahners juristische Schriftstücke als mangelhaft.

    https://conservo.wordpress.com/2020/04/16/causa-rain-beate-bahner-viel-dichtung-was-ist-wahrheit/
    https://conservo.wordpress.com/2020/04/16/die-beate-bahner-story-eine-brillante-inszenierung/#more-27467

    • Robert (Berlin) Says:

      Aus meiner Sicht hat sich fast die gesamte alternative patriotische Szene als skrupelloser und verantwortungsloser Quasselhaufen entlarvt. Mir wurde klar, dass sie das Geschäftsprinzip der BILD-Zeitung in anderer Form präsentieren. Und zum ersten Mal empfand ich positive Gefühle für Merkel, weil sie -egal aus welchen Gründen- für die Rettung von Menschenleben stand.
      Ein schmerzlicher, aber notwendiger Lernprozess, um weitere Illusionen zu verlieren.

      • stephan Says:

        Merkel stand für die Rettung von Menschenleben?
        Ich hatte, als die ersten Fälle in Deutschland aufgetreten waren und keine Aufforderung, Fasching bzw. Karneval abzusagen, ausgesprochen wurde, das Gefühl, dass unsere Regierung kriminell fahrlässig mit dem Leben der Bürger spielte.

      • Robert (Berlin) Says:

        @stephan
        Sie katastrophal diese monatelange Ignoranz der Verantwortlichen auch war, in der Spahn und der RKI-Veterinär vorne weg waren, so haben sie doch rechtzeitig die Kurve bekommen und mit dem Ausnahmezustand das einzig Richtige getan. Alles ist zwar mit heißer Nadel gestrickt und unausgegoren, Simulationen von früher wurden sträflich ignoriert, aber als ihnen offenbar klar wurde, dass als Möglichkeit über eine Millionen Tote drohen könnten*, haben sie eine totale Kehrtwende vollbracht.
        Damit haben sie eine Menge Menschenleben gerettet und damit stand für mich – im Gegensatz zu den alternativen rechten Medien – Merkel für eine Figur, die das Notwendige tat (und diesmal nicht über Leichen geht).

        *https://juergenfritz.com/2020/04/16/wolfgang-kubicki-eine-offenbarung-der-inkompetenz/

        • stephan Says:

          Dasselbe könnte man auch über Xi Jinping sagen. Und wer, außer paranoiden Verschwörungstheoretikern, hat denn wirklich geglaubt, dass Politiker angesichts dieser Pandemie Millionen ihrer Bürger sterben lassen würden? Das würde nicht nur die Legitimität der Regierung und der eigenen Partei gefährden, sondern auch zur Instabilität des Systems führen, egal ob in den USA, BRD oder China.

        • Robert (Berlin) Says:

          @Stephan
          Merkel hat als geübte Machiavellistin den richtigen Riecher gehabt. Da die Rentner (Personen ab 60) 40% der CDU-Wähler ausmachen, was der höchste Prozentsatz aller Parteien ist, so hätte selbst der Tod von „nur“ 10.000 Alten ihr politisches Aus bedeuten können.
          Z. Z. agiert sie streng nach Anweisung der Virologen, warnt vor übereilten Hoffnungen auf Aufhebung des Lockdowns und dieses vorsichtige Verhalten beschert ihr wachsende Prozentzahlen.

  71. Kim Says:

    Mysterious Blue Lights Seen in the Sky Across the World
    https://sputniknews.com/amp/viral/202004161078982500-mysterious-blue-lights-seen-in-the-sky-across-the-world—video-/

  72. claus Says:

    „Hunderttausende Kinder könnten den Vereinten Nationen zufolge dieses Jahr weltweit infolge von Corona-Krise und globaler Rezession sterben“
    Wie also gegen die Folgen von Ansteckungen vorgehen, ohne die Wirtschaft darmaßen zu schwächen?

    • Peter Nasselstein Says:

      Erstmal die wissenschaftlichen Grundlagen schaffen. 1. Durch Obduktionen feststellen, ob die Leute mit oder an de Virus gestorben sind. 2. Nicht einfach jedes Testergebnis in die Statistik werfen, sondern in regelmäßigen Abständen eine repräsentative Kontrollgruppe von sagen wir 1000 Leuten auswählen und testen. 3. Schauen, wie sich der Virus in isolierten Gruppen ausbreitet und dort anrichtet (wenn das denn praktisch irgendwie machbar ist).

      Außerdem nicht irgendwelche allgemeinen „Hygienevorschriften“ ausgeben, sondern ganz konkret beschreiben, wie genau sich dieser Virus ausbreitet.

      Außerdem muß man immer daran denken, daß hier eine fatale Dynamik entstanden ist: 1. entscheiden Leute über den Shutdown, die als Beamte und Abgeordnete selbst gar nicht betroffen sind; und 2. werden vor allem Leute geschützt, die ebenfalls nicht betroffen sind: Rentner und Pensionäre.

      Ich für meinen Teil bin jedenfalls seit Wochen restlos entsetzt.

      • claus Says:

        „werden vor allem Leute geschützt, die ebenfalls nicht betroffen sind: Rentner und Pensionäre“ Ich dachte, der Grund dafür wäre, dass dies die bei Infektion am ehesten Bedrohten sind. Zwei in meiner Familie würden es vielleicht nicht überleben. Lungenschäden würden ihnen vielleicht ‚den Rest geben‘. Und Studien,1000 Leute, … teuer, aufwendig und am Ende wieder lauter Kritik ausgesetzt.

        • Peter Nasselstein Says:

          Praktisch wir alle haben Verwandte, die gefährdet sind. Aber wir opfern sie ganz bewußt täglich. Beispiel Krankenhaushygiene, wo jählich Zehntausende sinnlos sterben. Wir bräuchten nur einen Bruchteil dessen investieren, was wir jetzt für den Shutdown verbraten, um die Krankenhäuser keimfrei zu machen. DAS IST MACHBAR! Es ist aber aus gruten Gründen nicht durchsetzbar, das da alle nur noch in Raumfahreranzügen rumlaufen. Oder: wir könnten praktisch jeden Sterbenskranken retten, wenn wir ihn mit Millionenaufand etwa in eine Spezialklinik in die USA im Privatjet fliegen lassen. Machen wir nicht „aus rein ökonomischen Gründen“. Und das ist vollkommen rational und ethisch 100%ig korrekt. Wieviele Millionen Euros wurden jetzt indirekt investiert (wenn man den Shutdown umrechnet), um meiner höchstgradig gefährdeten Mutter noch ein paar zusäztliche Monate zu schenken? Und wieviele werden statt ihrer jetzt sterben u.a. durch Selbstmord?

          • claus Says:

            „Aber wir opfern sie ganz bewußt täglich. Beispiel Krankenhaushygiene, …“
            Ich zweifle an dem „ganz bewusst“. Man könnte die Hygiene also verbessern.
            „nicht durchsetzbar, das da alle nur noch in Raumfahreranzügen rumlaufen“
            Eben.
            „Wieviele Millionen Euros wurden jetzt indirekt investiert (wenn man den Shutdown umrechnet), um meiner höchstgradig gefährdeten Mutter noch ein paar zusäztliche Monate zu schenken?“
            Und das ist vielleicht normal. Wir sehen zuerst unsere Umgebung und berücksichtigen nicht von vornherein alle fühlenden Wesen des Universums.

      • stephan Says:

    • Peter Nasselstein Says:

      http://www.pi-news.net/2020/04/die-grossmacht-der-alten-und-die-virus-krise/

  73. Robert (Berlin) Says:

    Hier mal eine Komödie über Michael Moore und die Liberalen

  74. stephan Says:

    Neue Lektüre für Peter

  75. Robert (Berlin) Says:

    Hier mal wieder etwas vom Reaktionär, dem arschkonservativem Magazin

  76. JanDavid Says:

    Das Ende der Zivilisation? – Indexexpurgatorius’s Blog

    http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2020/04/25/das-ende-der-zivilisation/

    Der Artikel wirkt sprachlich sehr holprig, wie durch eine Übersetzungssoftware übersetzt.

    Ansonsten sagt er sehr präzise, was der Lockdown anrichtet

  77. claus Says:

    Weiß jemand, wo das Video ist, in dem sich Eva Reich an die ‚Cloudbuster-Schlacht‘ in Orgonon erinnert?

  78. claus Says:

    Peter Reich

    youtube.com/watch?time_continue=154&v=o-_Z-g-gA_A&feature=emb_logo

  79. claus Says:

    Ich habe den Eindruck, dass neben den Sachen von DeMeo dieser kurze Film die Arbeit Reichs im Internet am besten dokumentiert. Ergänzend dann das Interview mit Eva Reich.

    youtube.com/watch?v=xCE0OgolJEs

    youtube.com/watch?time_continue=2920&v=tfbkBoy6uM8&feature=emb_logo

    Hincheys Film gibt einen chronologischen Kurzüberblick.
    Eva Reichs Ausführungen lassen dann erahnen, womit sich nach Reich nur Eden befasste.
    Alles andere – Senf, Orgonit, … – böswillige Scheiße, umso mehr, als sie reichianisch oder alternativ ist.
    Oder? Kann man etwas ergänzen?

  80. Kim Says:

    Ist es möglich die in ORANUR-Experimenten entstehende Strahlung zu bündeln und (für was?) zu nutzen?

  81. Renate Says:

    https://tvthek.orf.at/profile/Menschen-Maechte/13886256/Menschen-Maechte-Der-1-Mai-Ein-Feiertag-macht-Geschichte/14050173

    Alte Filmaufnahmen ab 1912, jeweils 1. Mai feiern Wien etc.

  82. Robert (Berlin) Says:

    From Libido to Orgone
    Article by Stephan Simonian M.D.

    https://www.psychorgone.com/biopathies-psychiatric-orgone-therapy/from-libido-to-orgone

    Russe bestätigt 1961 Reichs Ergebnisse. Soviel zu den linken Schwätzern, die sich über Reichs Forschungen lustig machen und ihn als verrückt erklären.

    „The biological energy that works in the human organism and Freud called it Libido and Reich named it orgone, in the human organism, based on orgonomic assumption originates in the autonomic ganglions, and by pulsating manner propagates in the body by sympathetic and para sympathetic nervous branches. Vegetative centers are abundant in the lower abdominal area which is called solar, hypogastric and lumbosacral plexus. This assumption is supported by a physiology experiment done in Pavlov institute in Leningrad, Russia on 1961 in a paper written by Zamiatine.

    »The biological energy that operates in the human organism which Freud called it Libido and Reich named it Orgone, originates in vegetative ganglions and propagates through the body in a pulsating manner by vegetative nervous system. This vegetative centers are most abundant in lower abdominal area solar plexus, hypogastric plexus and lumbosacral plexus.«

    In this paper the author verifies that there is pulsation propagating from the ganglion independent of higher centers in a cat.

    »This orgonomic concept is supported in paper Zamiatine, N. (1961). Electrophysiological analysis of excitation conduction through ganglia of the solar plexus. Journal of physiology of USSR. 47(6), 1-8.«“

  83. O. Says:

    Für ein freies Berlin, für eine freies Deutschland. Für eine Corona-Freiheit.

    • O. Says:

      Die „Demokratie“ wurde auf dem Mariannenplatz (Kreuzberg) symbolisch (und ohne Gewalt der Polizei) zu Grabe getragen.
      Aus Bürgern werden „Straftäter“, weil sie sich hinsetzen und keinen 1,5 Meter Abstand zu den Ameisen halten. Goodbye Demokratie!

  84. Kim Says:

    Der Ursprung der Pest – das Gift dieses Drachen? https://de.m.wikipedia.org/wiki/Allghoi_Khorkhoi

  85. Sven Zeißig Says:

    Kann es sein, dass sich der Baker-DOR-Index seit der Corona Krise verbessert hat? Geht’s noch blauer?

    Look outside!

    • Peter Nasselstein Says:

      Stimmt. Wirklich erstaunlich, was die Fugzeuge anrichten. Auch ist es unglaublich kalt.

      • Sven Zeißig Says:

        Als vielleicht erster Deutscher (1/2 Sachse) ever, aber auch als Preuße (1/2 Kölner) darf ich hiermit dem Wetter kund tun:

        „ICH KANN NICHT KLAGEN.“ 🙂

  86. Thomas Says:

    ORANUR-Effekt (d.h. die Vögel sind so aufgewühlt, dass sie einfach das nächstbeste Objekt attackieren) oder intuitiv-korrekte Zerstörung einer DOR bzw. ORANUR-Quelle?

  87. Thomas Says:

    „Wegen des Coronavirus sollte eine Mutter aus Bayern bei der Geburt ihres Kindes Mundschutz tragen. Dabei erlitt die junge Frau ein schweres Trauma.“

    https://www.merkur.de/lokales/muenchen-lk/haar-ort104496/coronavirus-bayern-mundschutz-geburt-trauma-mutter-baby-arzt-ersticken-panik-muenchen-13757271.html

  88. Kim Says:

    Interessantes Buch: https://www.amazon.de/%C3%9Cberwindung-Menschseins-Heilmethode-Prof-Pilzbarth/dp/3251002643

    Prof. Pilzbarth ist ein Vorläufer Freuds und Jungs.

  89. claus Says:

    Zu: youtube.com/watch?v=D9hDg4o1vao&feature=emb_logo
    Endlich ein neuer Überblick! Leider wird nicht klar, dass Reich die Kiste zuerst dafür verwenden wollte, Orgon abzuschirmen – nicht zu sammeln. Ich denke, es ist wichtig, die Dinge nicht als Folge fixer Ideen zu präsentieren (wenn auch immer einige Gedanken leitend waren). Und die Treffen mit Einstein werden leider immer wieder überbewertet. Erstaunliche neue Bilder, gerade auch aus der Zeit nach ORANUR. Von wem kommt das alles? Ah: Hinchey, Institute of Orgonom. usw.
    Die ‚Schlacht‘ nicht erwähnt.
    Reich hatte offenbar immer eine Neigung zu ‚Bauhaus‘; in seiner Wohnungswahl in Oslo, dann auch in Rangeley.

  90. JanDavid Says:

    http://think-beyondtheobvious.com/stelters-lektuere/zu-viel-geld-jagt-knappe-anlagemoeglichkeiten/

    Wie abgekartet. Erst Geld Druck Politik (Draghi und andere) – dann durch den Lockdown die „asset inflation“ die nur für die Privilegierten gut ist, noch mehr anheizen

    • JanDavid Says:

      Gleichzeitig wird offenbar die Realwirtschaft – und mit ihr die Arbeitsdemokratie – so ist wie ich glaube die Absicht gewisser Kreise – erdrosselt.

  91. Kim Says:

    Ich finde leider die hierarchische Übersicht aller Charaktere, u.a. phallisch-narzisstisch, genital, usw. nicht mehr. Kann mir wer helfen?

  92. Robert (Berlin) Says:

    Kurzer Clip vom WR-Museum

  93. claus Says:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Aluhut

    Kannte ich noch nicht.

  94. David Mörike Says:

  95. Robert (Berlin) Says:

    Rentensystem im Vergleich

    USA haben das fünftbeste Rentensystem weltweit, Shithole Deutschlandistan steht an 26.zigster Stelle.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/renten-diese-laender-haben-die-besten-systeme-a-67df2ea2-d06e-46bc-b783-822399d5db8d

  96. Kim Says:

    Sex ist jetzt illegal in Großbritannien https://sputniknews.com/amp/uk/202006011079490074-for-fs-sake-sex-between-people-not-living-together-now-banned-in-britain/

  97. Robert (Berlin) Says:

    The Wilhelm Reich Museum Presents its first Online Summer Conference:
    Wilhelm Reich’s Work with Infants and Children: Then and Now
    Between July 11 and September 1, seven speakers will present talks of approximately one hour in length each, as described below. Archival audio recordings of Wilhelm Reich and his students from the period when the OIRC (Orgonomic Infant Research Center) was in operation will also be presented.
    The speakers will be Philip Bennett, Ph.D., James Strick, Ph.D., Thomas Harms, M.D., Renata Reich Moise, Angeles Guerrero, M.D., Courtenay Young, E.A.B.P, and Hugh Brenner, C.R.N.P.
    Talks will be prerecorded and provided in the form of private YouTube links which will be published to subscribers on the Saturday evening prior to the scheduled date, and will be available for streaming for the duration of the summer.
    Each speaker will host a live online Zoom video Question & Answer session of approximately one hour in length. The Q&A sessions will take place on Tuesdays from 3:00 – 4:00 PM EDT (12:00 – 1:00 PM PDT). Eastern Daylight Time (EDT) is UTC-4:00. Attendees in other time zones are encouraged to check their local time offset carefully. For those who cannot participate in the live Q&A sessions, videos of the sessions will be published on YouTube.
    The whole conference is available for $150 USD (or $75 for students or anyone experiencing financial hardship).
    For further information, and to register, click on this link:
    https://2020.wilhelmreichmuseum.org

  98. Kim Says:

    https://www.inverse.com/science/the-abstract-decoding-the-brain

    Geht das auch noninvasiv, ohne Kopf aufschrauben, also ohne (invasives) BCI, mittels Orgonomie(?)?

    • O. Says:

      „Our first story is about groundbreaking research in brain-computer interfaces that’s offering new hope for those who have lost their sense of touch. By decoding neural signals from the brain, researchers were able to create movement and sensory perception in paralyzed limbs. Innovations like these in sense-restoring technology could be life-changing for spinal cord patients and make a devastating loss of sensation reversible.

      Our second story tackles a different kind of feeling — our emotions. By analyzing various neural regions in marmosets, scientists have untangled the root of anxiety in the human brain, unlocking the door to faster and more effective anxiety treatment in the future.“ (s.o.)

      Die totale Kontrolle der Gedanken per Computerüberwachung durhc ein Brian-PC-Interface soll uns schmackhaft gemacht werden, demnächst werden die Gehirnimplantate (die es für den Hörbereich schon gibt) die Smartphones ersetzen. Können wir dann per Gedanken und Facebookprofil organisieren oder eine ebay Bestellung und per Gedanken „Überweisungen“ ausführen? Welche glückliche Welt wird es sein. Amorelli wird zu einer Software, was ja gut für die Umwelt (weniger Plastik und Gummi) sein könnte. Live-Travelling (und Umwelt zerstörerische Fahrten mit dem E-Auto) zum Partner können wir uns demnächst sparen, können wir doch per Brain-PC-Brain-Inerface uns Nahe sein und Liebe direkt im Kopf spüren. Die Welt erscheint voller Möglichkeiten – oder nicht?
      Und wenn es mal einen Braindamage gibt, hilft auch das Interace mit einem Backup des Gehirns in einer Cloud (von google natürlich).

  99. Kim Says:

    Shutdown rettete Millionen – aber senkt unsere Lebenserwartung erheblich
    https://www.welt.de/wirtschaft/article209561613/Covid-19-Die-unbeachteten-Folgen-der-wirtschaftlichen-Vollbremsung.html

    Wahrscheinlich hat der Shutdown – über den Umweg der Senkung der Lebenserwartung durch Rückgang des BIP – mehr Lebenszeit gekostet, als gerettet

  100. O. Says:

    Eine „Schülerin“ von P.N. erklärt anschaulich, wie es zu verstehen ist, die Orgonometrie:

  101. O. Says:

    Neues von dem „greeningdesert“ Begründer:
    Kritisches Denken darf ich voraussetzen, dass nicht alles einfach nachgeahmt wird, was vorgemacht wird.

    „Preiswerte“ Mini-Version aus Baumarktprodukten zusammengestellt:
    https://www.blauer-planet.de/p_d,Sphaeren-Harmonie,,Mini-Sphaerenanlage.html&open=308&list=0&area=0&ArtID=5701&search=0&outlook=&opengroup=60&ANID=&RID=

  102. O. Says:

    Wie verarbeitet Mensch heute das Infotaining zu Wilhelm Reich?

  103. O. Says:

    Nachdenkliches:

    Ausnahmezustand 2018 vor dem Ausnahmezustand „corona“ 2020 vorweg erklärt.
    Philosophin Dr. Claudia Simone Dorchain über die Manipulation der öffentlichen Meinung in den Medien durch die Behauptung des „Ausnahmezustands“

  104. O. Says:

    Überwachung eines jeden Bürgers bedeutet Faschismus. Regierungen stehen über dem Gesetz und meinen alles tum zu können. Snowden deutet an, was sie tun … – dies war schon 1975 so und hat sich nicht verbessert.

  105. Kim Says:

    Wenn wirklich jeder zur Zeit des Faschismus überwacht worden wäre, wäre es möglicherweise gar nicht zu den Verbrechen gekommen. Wenn alles und jeder überwacht wird, und jeder darauf zugreifen kann, es also offen passiert, dann ist das nicht Faschismus, sondern kann sogar mindcontrol, UFOs und andere Phänomene aufklären.

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: