Posts Tagged ‘Äther’

Das ultimative Tabu (Teil 9)

17. September 2021

Schuldgefühle sind in der Muskulatur festgehaltene Aggression (Sadismus). Mit anderen Worten ist Schuld nichts anderes als eine bioenergetische Stauung, die nur durch Selbstaufopferung (Masochismus) aufgelöst werden kann. Das erklärt den gesamten linksliberalen Krampf, die Besessenheit die Dritte Welt, das Klima etc. retten zu wollen und dafür sein eigenes Land, ja seine gesamte Rasse zu opfern. Bis vor nicht allzulanger Zeit hat das Christentum die Weißen vor dieser Selbstaufopferung bewahrt, denn Gott selbst (Christus) hatte ein für allemal die Schuld, alle Schuld auf sich genommen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam es in diesem Land zu einer alle Lebensbereiche bestimmenden Re-Christianisierung. Nur so konnten die Menschen die kollektive Schuld, die sie auf sich geladen hatten, meistern. Spätestens Ende der 1960er Jahre ist dieser Versuch kollabiert und ein sozialer Aktivismus trat an seine Stelle, der darauf hinausläuft die ermordeten Juden mit der Selbstvernichtung des deutschen Volkes aufzuwiegen.

Damit dieses Land eine Zukunft hat, muß die Orgonomie an die Stelle des Christentums treten. Ausschließlich sie kann uns vom Erbe des Holocaust erlösen. Ohne sie sind wir dem Untergang geweiht. Einzig und allein die Orgonomie kann der deutschen Tragödie ein Ende setzen!

ANHANG: Es ist vollkommen banane, was du vorbringst an libertären, anarchistischen, konservativen oder was auch immer „Problemlösungen“. Solange sie „links“, „rechts“ oder, was fast immer der Fall ist, eine Mischform aus beidem sind, sind sie kontraproduktiv und haben nichts, aber auch rein gar nichts mit der Orgonomie zu tun – außer, daß man allenfalls das kleinere Übel wählt.

Diese politischen „Lösungen“ sind durchweg Ausdruck der Charakterstruktur derer, die sie vertreten. Da sie eine Funktion der Panzerung sind, d.h. eine Funktion der Zerstörung des einheitlichen Funktionierens des Organismus, können sie nur weitere Panzerung induzieren. Das wird auch nicht besser durch absurde Lösungsversuche wie sie von „nationalen Sozialisten“ oder „liberal-konservativen Reformern“ vertreten werden.

Deutschland ist Hort der Dialektik und, frei nach Goethes Faust, der Tat, d.h. wir wollen nichts mit der einseitigen, halbblinden und halbgelähmten Parteienwirtschaft zu tun haben, sondern vor dem Hintergrund einer beide Pole überwindenden (orgonomischen) Einheitsschau zum produktivem (arbeitsdemokratischen) Handeln schreiten.

Genauso auch in der Naturwissenschaft: mechanistische Einwürfe gegen die Orgonomie, „Ergänzungen“, „Korrekturen“, „Weiterentwicklungen“ etc., sind genauso unwillkommen wie mystische oder gar ein mechano-mystisches Konglomerat aus beiden: „Prana“, „Äther“ und ähnliches Zeugs, das auch jeder Nationalsozialist und jeder schizophrene Spinner vertreten kann (ich verweise zurück auf Teil 3).

Die Orgonomie ist weder eine Ideologie, noch ein „Weltmodell“, sie ist keine Weltanschauung, die an irgendwelchen „Weltanschauungskriegen“ teilnimmt, sondern eine Wissenschaft, d.h. sie geht nicht mit vorgefaßten Meinungen an die Wirklichkeit heran, sondern zieht Schlußfolgerungen aus der Beobachtung. Mit anderen Worten lebt sie nicht in der Zukunft, sondern entwickelt sich aus der Vergangenheit in die Zukunft. Sie hat keine vorgefaßten Meinungen, die die Abfolge „bevor, während, nachdem“ auf den Kopf stellt. Sie preßt die Welt nicht in das Prokrustesbett von Ideologien und Theorien. Etwas, was Goethes Faust in den Wahnsinn treibt.

ÜBERLAGERUNG UND TEILUNG IN GALAKTISCHEN SYSTEMEN: 3. Sonderformen von Galaxien: a. Galaxien ohne Sterne (Fortsetzung)

6. August 2021

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist oranurphysik.jpg.

ÜBERLAGERUNG UND TEILUNG IN GALAKTISCHEN SYSTEMEN: 3. Sonderformen von Galaxien: a. Galaxien ohne Sterne (Fortsetzung)

Arbeitsdemokratie, Emotionelle Pest und Sozialismus (Teil 45)

30. Mai 2021

Bei all dem wollen wir nicht vergessen, daß die menschliche Arbeit und gesellschaftliche Organisation Funktionen der kosmischen Orgonenergie sind!

Sowohl das Wort „Organismus“ (das dem deutschen „Gestalt“ entspricht und zusammen mit „orgastisch“ zu „Orgon“ wurde) als auch das Wort „Energie“ gehen auf den griechischen Wortstamm „ergon“ zurück, der soviel wie „Arbeit“ bedeutet und dessen deutsche Entsprechung der Wortstamm „werk“ ist, weshalb man „Energie“ am besten mit „Wirksamkeit“ übersetzt, sodaß sich das Wort „Orgonenergie“ in „gestaltende Wirksamkeit“ überführen ließe. Entsprechend wollte der Reich-Schüler Charles Kelley in den 1960er Jahren für die Orgonenergie gerne den Begriff „creative process“ (schöpferischer Vorgang) etablieren.

Bei derartigen Versuchen, die orgonomische Begrifflichkeit sozusagen in die Alltagssprache einzugemeinden, geht aber leider das Spezifische verloren und Naturwissenschaft wird zu inhaltsleerer, austauschbarer Metaphysik. Das Orgon hat spezifische Eigenschaften und die Geschichte seiner Entdeckung („Orgasmusforschung“) ist untrennbar mit eben diesen Eigenschaften verbunden:

Ich glaube bestimmt, daß die Biogenese, die Ätherfrage, die Lebensfunktion und die „menschliche Natur“ längst von vielen wissenschaftlichen Arbeitern erobert worden wären, wenn diese Kernfrage der Naturwissenschaft nicht nur einen Zugang gehabt hätten: den über das Problem der orgastischen Plasmazuckung. (Äther, Gott und Teufel, S. 4).

Und selbst wenn wir bei „gestaltende Wirksamkeit“ bleiben – sie tut sich auf vier Weisen kund:

  1. Pulsation, die sich beispielsweise in unserer Atmung zeigt (Einatmung = Kontraktion, Ausatmung = Expansion)
  2. Kreiselwelle, die sich beispielsweise in der „bohnenförmigen“ („orgonom-förmigen“) Gestalt unserer Organe und unseres Körpers zeigt (man schaue sich einen Embryo an!).
  3. Erstrahlung und Anziehung, die sich beispielsweise in der Immunreaktion oder in der Liebe („Liebesfieber“) kundgeben.
  4. Wahrnehmung: die Orgonenergie ist nicht nur die Grundlage unserer Emotionen und Empfindungen, sondern nimmt selbst wahr und reagiert entsprechend, wie insbesondere das ORANUR-Experiment gezeigt hat.

Das Orgon ist also keine abstrakte „gestaltende Wirksamkeit“, sondern eine mit ganz spezifischen, „charakteristischen“ Wirkungen (Funktionen).

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Horace Dudley und ORANUR

16. Januar 2021

 

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Horace Dudley und ORANUR

nachrichtenbrief186

3. Januar 2021

Die Wissenschaft bahnt sich ihren Weg:

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Die Orgonomie ist keine mystische „Geheimwissenschaft“

1. Dezember 2020

 

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Die Orgonomie ist keine mystische „Geheimwissenschaft“

Videos über WILHELM REICH UND DIE ORGONOMIE

22. Oktober 2020

  1. Wilhelm Reichs Anfangs- und Kriegsjahre https://youtu.be/ZD2quts56U8
  2. Wilhelm Reichs frühes Sexualleben https://youtu.be/8gIMuPQNQUc
  3. Der triebhafte Charakter https://youtu.be/zt0TfM4PRLc
  4. Der triebgehemmte Charakter https://youtu.be/qWS5YHijjvk
  5. Die Funktion des Orgasmus und Wilhelm Reichs politische Radikalisierung https://youtu.be/rSus0KSoG3g
  6. Wilhelm Reich in Berlin https://youtu.be/c5MSb837mRA
  7. Sexualökonomische Lebensforschung https://youtu.be/_l3IWvzdv44
  8. Die Entdeckung der Orgonenergie https://youtu.be/q9tMo7jJnw8
  9. Die organismische Orgonenergie https://youtu.be/m7uNAcciWPs
  10. Orgontherapie https://youtu.be/jny5jP5aJ34
  11. Die Krebsschrumpfungsbiopathie https://youtu.be/JJ0EMU7zVe4
  12. Die atmosphärische Orgonenergie https://youtu.be/uQy-Pbg5fIE
  13. Wilhelm Reich im Dunkelraum https://youtu.be/maMhq6g8tDo
  14. Die atmosphärische Pulsation https://youtu.be/DK13QFJbT0g
  15. Der Orgonakkumulator https://youtu.be/2IwObk-j-Yw
  16. Orgonenergie und Licht https://youtu.be/fd_u-P1_R3E
  17. Die kosmische Überlagerung https://youtu.be/h9t-Rk5jDyY
  18. Die Panzersegmente und die Biopathien https://youtu.be/W_scZxb-1_k
  19. Orgonenergie und Gravitation https://youtu.be/bl6AkOgpCFM
  20. Der orgonomische Funktionalismus und die Arbeitsdemokratie https://youtu.be/_dgvYQ8bM7U
  21. Die sexuelle Revolution https://youtu.be/gRahO4cePHM
  22. Der Einbruch der sexuellen Zwangsmoral https://youtu.be/PBYNUgRzNHA
  23. Die Kinder der Zukunft https://youtu.be/iDXQVnk2nM4
  24. Was ist Gesundheit? Der genitale Charakter https://youtu.be/2AM_M90modI
  25. Die Emotionelle Pest. Der pestilente Charakter https://youtu.be/k1_2zjjYg7I
  26. Die soziopolitische Charakterologie https://youtu.be/dcBUcTDXElI
  27. Christusmord https://youtu.be/uviAjfulfYI
  28. Das ORANUR-Experiment https://youtu.be/5pqWAnBa2y8
  29. DOR und Melanor https://youtu.be/EEVecR7YRAI
  30. Die DOR Krankheit https://youtu.be/afTf7yUi7Yc
  31. Der OR-DOR-Metabolismus https://youtu.be/vy6eB6s4K6w
  32. Kosmisches Orgon-Ingenieurswesen https://youtu.be/i_4zV4ICcOM
  33. Physikalische Orgontherapie https://youtu.be/2pdhpFg5qCg
  34. Die emotionale Wüste https://youtu.be/PM8aozH-xqo
  35. Die Wendung gegen sich selbst https://youtu.be/Mi4LTTU5Lk8
  36. OROP Desert Ea https://youtu.be/etbGQecbOI0
  37. Der rote Faden der Verschwörung https://youtu.be/AgCyf6ZYuLk
  38. Das Angebot der Orgonomie https://youtu.be/t9a1Pp0ZE_8
  39. Wie die Welt zu einem besseren Ort machen https://youtu.be/ksbPG9-WLIk
  40. Die antiautoritäre Gesellschaft https://youtu.be/j8T_OvQ4FRI
  41. Wie politisch ist die Orgonomie? https://youtu.be/c6Ldcx73lCQ
  42. Der Baker-DOR-Index https://youtu.be/Je357pZBF-c
  43. Der Hintergrund des Weltgeschehens https://youtu.be/0pY8Lm7kapk
  44. Das funktionelle Denken https://youtu.be/hThW8R9IsYE
  45. Die drei Arten des Denkens https://youtu.be/X0xU2dHzWXI
  46. Nicht alles ist Bewegung https://youtu.be/CmTSIbkMBx8
  47. Orgonbiophysik und Evolutionsbiologie https://youtu.be/OseTylzYeQ4
  48. Der Funktionsbereich koexistierende Wirkung https://youtu.be/dyaeGZ22L4Y
  49. Reich und die Begründer anderer psychotherapeutischer Schulen https://youtu.be/BjiJ7T0AHkM
  50. Reich und Marx https://youtu.be/famwhoOOI2k
  51. Orgonomie und Religion https://youtu.be/j6DX35DbYsE
  52. Der Hinduismus https://youtu.be/aQE0sLZrfnQ
  53. Die Massenpsychologie des Antirassismus https://youtu.be/VnhPt7u5JLQ
  54. Primäre und sekundäre Triebe https://youtu.be/mmA4vtLIScE
  55. Reichs politische Entwicklung (Teil 1) https://youtu.be/DzfGpAuEIG8
  56. Reichs politische Entwicklung (Teil 2) https://youtu.be/ce3htEcLnfI
  57. Reichs psychotherapeutische Entwicklung https://youtu.be/1Ls0iCGvRCQ
  58. Reichs medizinische Entwicklung https://youtu.be/n3WfULND9Vs
  59. Reichs wissenschaftliche Entwicklung https://youtu.be/M1XqOS6A8XI
  60. Reichs persönliche Entwicklung https://youtu.be/ZTtpw713L18
  61. Reich und Nietzsche https://youtu.be/8iUsRk8KRvw
  62. Reich und Christus https://youtu.be/b2lxGD45cIA
  63. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 1) https://youtu.be/8T4K-8ZX4kE
  64. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 2) https://youtu.be/bBou3A_RyPw
  65. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 3) https://youtu.be/yJEpdVlscUk
  66. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 4) https://youtu.be/QZW2qxEwSDI
  67. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 5) https://youtu.be/VranQn8eics
  68. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 6) https://youtu.be/JGUMzafWtT4
  69. Wilhelm Reichs Denkmethode (Teil 7) https://youtu.be/I4HCaJZukK8
  70. War Wilhelm Reich Atheist? https://youtu.be/_VmzsbwoL_c
  71. Wilhelm Reich und Bernd Laska https://youtu.be/G4Qu0Ff6rRY
  72. Wilhelm Reich und Elsworth F Baker https://youtu.be/jaPSqFsdX7g
  73. Wilhelm Reich und Jerome Eden https://youtu.be/2SHRxT8isEY
  74. Wilhelm Reich und Charles Konia https://youtu.be/VcBxtZ2mnpI
  75. Wilhelm Reich und James DeMeo https://youtu.be/eMq6-ZboZhs
  76. Die „multikulturelle“ Pseudo-Orgonomie https://youtu.be/7B7aOfuJteI
  77. Die Grundpfeiler der Orgonomie https://youtu.be/niaAV1lz4fE
  78. Die fünf Teilbereiche der orgonomischen Wissenschaft https://youtu.be/vUsC26uw840
  79. Wilhelm Reichs naturwissenschaftlicher Ansatz https://youtu.be/_U93DcWnvVI
  80. Wilhelm Reich und Alex Jones https://youtu.be/oavmwA8AHkw
  81. Die pestilente Elite https://youtu.be/24FLux0ERWA
  82. Wilhelm Reich und das Orgon https://youtu.be/-8FN8CTFkaY
  83. Wilhelm Reich und die drei Tabus https://youtu.be/Hu_61lkdlYk
  84. Elsworth F. Bakers Weiterentwicklung der Orgonomie https://youtu.be/x6xufbnXecE
  85. Die Ideale des gepanzerten Lebens https://youtu.be/iuw8jecl9CY
  86. Nicht alles ist „Energie“ https://youtu.be/h9GElJoU9TM
  87. Was unterscheidet das Orgon vom Äther und von Prana, Chi, etc. https://youtu.be/y7olkRO6aws
  88. Wo sind die orgastisch potenten Orgontherapeuten und -patienten? https://youtu.be/A1LJcbz69RA
  89. Warum kommt die Orgonomie auf keinen grünen Zweig? https://youtu.be/_k75Y3qZneQ
  90. Die drei Arten von Autonomie https://youtu.be/CYACGMHwq-c
  91. Was ist Gewissen? https://youtu.be/BkAQy43530c
  92. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 1 https://youtu.be/eBxgdIEl8P8
  93. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 2 https://youtu.be/LBwlxTwh0dg
  94. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 3 https://youtu.be/Gb0otPDAeao
  95. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 4 https://youtu.be/njdPmr4iQjs
  96. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 5 https://youtu.be/Xfw5zTyyX2M
  97. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 6 https://youtu.be/vX9bMguzmOk
  98. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 7 https://youtu.be/9_9v6P0FjmQ
  99. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 8 https://youtu.be/AFJoiCgZ5sA
  100. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 9 https://youtu.be/uS4_hrF-YNE
  101. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 10 https://youtu.be/9XEG63XVJZA
  102. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 11 https://youtu.be/gjk3phvRo8Y
  103. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 12 https://youtu.be/7vvA6QumLuY
  104. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 13 https://youtu.be/Blql1Wl7_g4
  105. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 14 https://youtu.be/BoTUeJdP5iY
  106. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil15 https://youtu.be/Nx1YPzUYd4c
  107. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 16 https://youtu.be/n98pIviTVls
  108. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 17 https://youtu.be/tgqPrGmbazE
  109. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 18 https://youtu.be/iixx2aZJQhk
  110. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 19 https://youtu.be/EYC6JczB8qk
  111. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 20 https://youtu.be/ufx_pMnrpB4
  112. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 21 https://youtu.be/1Zo-FqqvCS4
  113. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 22 https://youtu.be/re7z_q-nPrM
  114. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 23 https://youtu.be/NnJIItwc6m0
  115. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 24 https://youtu.be/BAda342bfb0
  116. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 25 https://youtu.be/xFBRoI1y2dw
  117. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 26 https://youtu.be/ahUa1vw1TQg
  118. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 27 https://youtu.be/4v9gifbO_Ww
  119. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 28 https://youtu.be/6Ww4t32ibmc
  120. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 29 https://youtu.be/_Xsg2pcPxT4
  121. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 30 https://youtu.be/Tgqd8Q7Tdsw
  122. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 31 https://youtu.be/hP-QsZ4W2ww
  123. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 32 https://youtu.be/s5KBvTC65H0
  124. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 33 https://youtu.be/bXBoPotp65s
  125. Wilhelm Reichs DER ORGONENERGIE AKKUMULATOR Teil 34 https://youtu.be/Iz_6dJFMG04
  126. Orgontherapie, die Kinder der Zukunft und die Emotionelle Pest https://youtu.be/PhAZSwLSFCw
  127. Orgonomie: materialistisch oder idealistisch? https://youtu.be/JGZSF9tSXiM
  128. Haß und Hetze https://youtu.be/ZzXy1K8sQ4M
  129. Wilhelm Reich und der Kommunismus (Teil 1) https://youtu.be/wmHhC-jPPfA
  130. Wilhelm Reich und der Kommunismus (Teil 2) https://youtu.be/wQicVTYlLD0
  131. Gott und die Welt https://youtu.be/xnrHxPX-q9k
  132. Die Bühne und die Wiese https://youtu.be/1aEiQHnADEk
  133. Der Untergang des Westens https://youtu.be/-y3ETxnNdHQ
  134. Humor https://youtu.be/BVG5z5sPnVk
  135. Die Jahreszeiten https://youtu.be/HXzq-NQaBdU
  136. Internationalismus vs Nationalismus https://youtu.be/4cejW16uHOI
  137. Deutschland als orgonotische Funktion https://youtu.be/wElJMAiX-zE
  138. Furor Teutonicus https://youtu.be/2cM_qqVgsm0
  139. Der Gebrauch unserer Vernunft https://youtu.be/ADJfV5G1AOI
  140. Liebe https://youtu.be/_vUPA1U0yn4
  141. Animismus und Christentum Teil 1 https://youtu.be/B_SDrzx1RIA
  142. Animismus und Christentum Teil 2 https://youtu.be/7PZw4DSENug
  143. Animismus und Christentum Teil 3 https://youtu.be/AhFcrDVlTrE
  144. Der Sinn des Lebens https://youtu.be/BUy7SjylufI
  145. Warum wurde Deutschland Opfer der Emotionellen Pest https://youtu.be/qEflAQ72bpQ
  146. Der Holocaust https://youtu.be/-PYZzlZSaBA
  147. Wer sind die Weltverschwörer? https://youtu.be/HLFLU2fXWUo
  148. Das American College of Orgonomy https://youtu.be/rbz-dKYKLSc
  149. Rechtsstaat oder Tyrannei https://youtu.be/zgQyqLqaUs4
  150. Unsere Migrationsgeschichte https://youtu.be/nR3C_XXl8pY
  151. Marx, Lenin, Stalin https://youtu.be/-eUAixuKBHo
  152. Wie funktioniert die Regierung? https://youtu.be/wdHMD1awMcg
  153. Das Geheimnis der Viren https://youtu.be/jZ7nMw03V6g
  154. Orgonomischer Funktionalismus. Das Phänomen Langeweile https://youtu.be/HOoco_Rgepo
  155. Warum die Meinungsfreiheit im Weltnetz beschnitten wird? https://youtu.be/dTzmtQaWuic
  156. Was mir bei Wilhelm Reich auf den Keks geht https://youtu.be/-qdMZAuVMbI
  157. Was mir beim NACHRICHTENBRIEF auf den Keks geht https://youtu.be/76R8-Grqpjs
  158. Die Entwertung des Seins https://youtu.be/zsT_MI3GCGo
  159. Wie erkennt man ein kommunistisches Regime? https://youtu.be/CIB5dgUZOhk
  160. Was ist die Wahrheit? https://youtu.be/bUo8wdYlADc
  161. Was ist die Gegenwahrheit? https://youtu.be/nMTeeC_qPuc
  162. Die oberflächliche Wahrheit und die tiefe Wahrheit https://youtu.be/_Q8TtldB7MU
  163. Die Lösung des Rätsels Angela Merkel https://youtu.be/QJpHrigtFzs
  164. Warum tolerieren die Massen Politik, Gesetzesflut und Bürokratie https://youtu.be/gnWUQwxwA5w
  165. Die eingebaute Linksdrift der digitalen Welt https://youtu.be/KhMAZBpr7cc
  166. Die nächste industrielle Revolution https://youtu.be/9pEXXtF2d_s
  167. Autonomie https://youtu.be/O3qOFHaQr5s
  168. Schauspiel, Gott, Dialektik und der Nachrichtenbrief https://youtu.be/Ioek7q_91vI
  169. Donald Trump und Peter Nasselstein https://youtu.be/dkJNABr4qaM
  170. Die Lüge des Atheismus https://youtu.be/KZGGrTkEYro
  171. Wilhelm Reich und Jesus Christus https://youtu.be/blF3YpIFplg
  172. Die Spezielle Relativitätstheorie und das Orgon https://youtu.be/WwbBH-IgY_8
  173. Die Allgemeine Relativitätstheorie und das Orgon https://youtu.be/SqEJRqLQvTY
  174. Die Quantenmechanik und das Orgon https://youtu.be/67LGCZ1G2RY
  175. Das Höllenreich https://youtu.be/RNkLZHfrj9A
  176. Das Himmelreich und die Liebe https://youtu.be/DeRoocnhVqw
  177. Blindheit ist Produkt der Panzerung und erzeugt sie https://youtu.be/DWJiGv97qyM
  178. Die Grünen https://youtu.be/vMhuJ30HxtA
  179. Reich und Goethe https://youtu.be/iV5I_2rkvtc
  180. Warum Wilhelm Reich kein Jude war https://youtu.be/Vg8ClUF1XTc
  181. Der Nachrichtenbrief ist Betrug https://youtu.be/XYJXmDoI1-g
  182. Wie kann ich mich gegen die Emotionelle Pest wehren? https://youtu.be/UPbZSerfUbU
  183. Die Organisation der Orgonomie https://youtu.be/-XThz2uaqvQ
  184. Die Mafia https://youtu.be/X4YsSYcDFig
  185. Christentum und Charakteranalyse https://youtu.be/SLmOAC4eiew
  186. Wissenschaft und Charakter https://youtu.be/p7oT4lWqd3E
  187. Gott und der Blumenkohl https://youtu.be/gousYCZE88A
  188. Die fünf Stufen der Schuld https://youtu.be/zIRE-BXjD4U
  189. Spiritualität und Faschismus https://youtu.be/sLlG2-jzdCI
  190. Alfred Tetzlaff und der Stalinismus https://youtu.be/dLA6_i7ZqiA
  191. Subjektivität und Objektivität https://youtu.be/-J22MZOItaA
  192. Der erste Christus https://youtu.be/1i6pOKvvGrw
  193. Wie können wir die Gesellschaft verändern? https://youtu.be/NlQcg6QZ1BI
  194. Die Lehre des Teufels https://youtu.be/UG3GZ1rduTQ
  195. Die Seele und die Orgonomie https://youtu.be/LePqf0cWzWk
  196. Die Urreligion https://youtu.be/EOVeZ13MFFc
  197. Das Sitzenbleiben https://youtu.be/KcYxZZXN5oU
  198. Der deutsche Wald https://youtu.be/8kLKOMtCgO8
  199. Der Lockdown https://youtu.be/8rQIQ8u_qCs
  200. Wer ist der Feind? https://youtu.be/zDKHlNo9yO0
  201. Wilhelm Reich und die Bären https://youtu.be/K0lHIpqhvY4
  202. Ohne Massenpsychologie keine Orgonomie https://youtu.be/5JSdQoKRYS8
  203. Warum keine Politik? https://youtu.be/O5SOUp75-VA
  204. Sie oder wir https://youtu.be/UBtrqc_nTgs

nachrichtenbrief173

4. Oktober 2020

https://youtu.be/SqEJRqLQvTY

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Die Lebensenergie am Rande der Wissenschaft

3. Oktober 2020

 

EIN QUERSCHNITT DURCH DAS SCHAFFEN JEROME EDENs: Die Lebensenergie am Rande der Wissenschaft

Bert, Klabund und Peter (Klabund und Hafis, Teil 3)

24. August 2020

Zunächst ein Blick zurück auf Bartoks alles überragende Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta. An ihr kann man perfekt zeigen, was große Kunst ausmacht, nämlich zweierlei:

  1. Die Vereinigung von relativer Bewegung und koexistierender Wirkung: Nehmen wir ein kartesisches Koordinatensystem: horizontal verläuft die Zeit und vertikal wird der „Raum“ (in diesem Fall etwa die Tonhöhe) abgetragen, so daß eine Welle bzw. ein „Gebirgszug“ sich abzeichnet. Wie haben eine Symphonie oder so etwas vor uns. Große Musik wird das aber erst, wenn es, wie etwa auf überragende Weise Bartoks Stück, nicht nur irgendein beliebiger willkürlicher Ablauf ist, sondern wenn die erste Note und die letzte Note und alle Noten dazwischen eine zwingende Einheit bilden. Dazu kippen wir den besagten „Gebirgszug“ (relative Bewegung) um 90 Grad nach links, so als würde sich alles gleichzeitig zutragen (koexistierende Wirkung), d.h. als wäre das Musikstück eine Statue von Michelangelo oder so. Etwas entwickelt sich in der Zeit, bleibt dabei aber eine in sich stimmige Einheit („Gleichzeitigkeit“).
  2. Das Erzeugen und Auflösen von Spannung: Alle großen Komponisten haben mit Dissonanzen gespielt, ohne die ihre Stücke unerträglich gefällig dahinplätschern würden. Es ist wie bei einem Gespräch etwa in einer lauten Kantine: man muß selbständig aus den Tonfetzen, die vom Gegenüber bei einem ankommen, eine sinnvolle Einheit rekonstruieren, d.h. wieder von der relativen Bewegung (die gestört wird) zur koexistierenden Wirkung („Gestaltfindung“) switschen. Auf diese Weise wird der Kontakt nicht nur aufrechterhalten, sondern sogar intensiviert. Wobei natürlich nicht eine gewisse Grenze überschritten werden kann, denn aus bloßem Krach kann nichts rekonstruiert werden. Beides ist auf jeweils eigene Weise absolut nervtötend: tonale Gefälligkeit ohne Ecken und Kanten und atonale Kakophonie, die allenfalls für den Musiktheoretiker Sinn macht, wenn er das Notenblatt penibel analysiert.

Wegen genau dieser beiden Punkte reden Musiker ständig davon, Musik sei „nicht von dieser Welt“ und etwas „Metaphysisches“: eine Abfolge in der Zeit ruft Zeitlosigkeit hervor. Genau umgekehrt ist das bei der Malerei: große Kunst „bewegt uns“ und man vermeint eine ganze Symphonie zu hören. Man nehme etwa die Bilder meines Lieblingsmalers Paul Klee. Beides zusammen, etwa Wagners Musikdrama oder Hollywoods „Melodramen“, hat etwas zutiefst Totalitäres! Das trifft natürlich nicht auf die Poesie, selbst wenn sie vorgetragen wird. Sie hat ebenfalls etwas von beidem, denn einerseits ist sie offensichtlich wie ein Musikstück aufgebaut (und ruft geradezu nach Vertonung), andererseits stellen sich vor dem geistigen Auge instantan Bilder ein (Illustration). Nehmen wir meinen Klabund:

https://www.youtube.com/watch?v=cFCwLllBVqc

Die Funktion des Orgasmus endete ursprünglich dem Originalmanuskript zufolge ebenfalls mit einem Gedicht Klabunds bzw. einer Nachdichtung eines Gedichts von Hafis (siehe hier und auch hier). Am Anfang seiner Orgonforschung sah Reich einen innigen Zusammenhang zwischen dem Orgon und der Sonne. Man nehme etwa seine Drei Versuche mit Gummi am statischen Elektroskop von 1939: SAPA-Bione, die Sonne und der menschliche Körper (insbesondere die Stelle über dem Solar plexus!) laden auf gleiche Weise Gummistücke auf.

Das war bevor Reich 1940 die atmosphärische Orgonenergie (das Flimmern in der Atmosphäre) entdeckt hatte und auch danach noch immer nicht an den „Äther“ dachte, etwa als er Anfang 1941 Einstein traf. Hier steht „Sonne“ deshalb stellvertretend für einen „kosmischen“ Bezug des Orgons. Es zeigt auch, daß man in der Orgonomie nicht wirklich Dichtung (tiefgehendes orgonotisches Empfinden) und naturwissenschaftlicher Forschung unterscheiden kann. Als etwa Oppenheimer angesichts der Atombombe sehr frei nach der Bhagavat Gita die Verse vortrug: „Wenn das Licht von tausend Sonnen am Himmel plötzlich bräch‘ hervor, das wäre gleich dem Glanze dieses Herrlichen, und ich bin der Tod geworden, Zertrümmerer der Welten“, ist das nur eine hirnzentrierte bildungsbürgerliche Reminiszenz, ohne tiefere bioenergetische Bedeutung. Bei Reich geht es darum, daß orgonotische Funktionen auf den unterschiedlichen Größen- und Funktionsebenen weitgehend identisch ablaufen. Siehe die von mir hervorgehobene Stelle:

… Ihr Zentrum bleibt, was es immer war: das Rätsel des Liebens, dem wir Sein und Werden verdanken. Die Entdeckung der Orgon-Strahlung und ihrer Herkunft aus der Sonnenstrahlung scheint ein persisches Gedicht aus dem 14. Jahrhundert naturwissenschaftlich wahrmachen zu wollen:

In welcher Sprache ich auch schreibe,
Persisch, und türkisch gilt mir gleich.
Ein Himmel wölbt sich über jedes Reich,
Und Liebe reimt sich überall auf Liebe.

Als Reich das schrieb, komponierte der Schönberg-Schüler Viktor Ullman diese Lieder (wenn auch in einer anderen Übersetzung) – kurz bevor er 1942 ins KZ kam, etwas, was Reich mit einiger Gewißheit widerfahren wäre, hätte er nicht das allerletzte Schiff nach Amerika erwischt:

https://www.youtube.com/watch?v=CNWhg0_H4_c

Übrigens war es eine gute Intuition Klabunds seinen Band von „übersetzten“ (nachgedichteten) Hafis-Gedichten mit Der Feueranbeter zu betiteln, denn alles was an der islamischen, insbesondere aber an der persischen Kultur so großartig ist, ist eine direkte Übernahme der zoroastrischen „Feueranbeter“; einer Religion, die, im denkbar krassen Gegensatz zum ursprünglichen Islam, alles tut, um die sekundären Triebe (Ahriman) einzuschränken und den bioenergetischen Kern (Ahura Mazda) zu stärken.