Posts Tagged ‘Dialog’

Paul Mathews: Die Wirkungsweise der Emotionellen Pest

5. September 2019

 

Paul Mathews:
Die Wirkungsweise der Emotionellen Pest

 

Die Wirkungsweise der emotionalen Pest (Teil 5)

17. Januar 2019

 

Paul Mathews:
Die Wirkungsweise der Emotionellen Pest

 

Der Planet der Affen

7. Mai 2014

Eine Diskussion wird vollkommen sinnlos, wenn nicht beide Parteien einen „dritten Faktor“ anerkennen: objektive Maßstäbe jenseits der beiden subjektiven Standpunkte. Es kann nur darum gehen, welcher der beiden Kontrahenten der objektiven Wahrheit näher kommt. Alles andere ist nur sinnloses Geschwafel und zutiefst neurotisch. Das ist die große Lüge von Leuten, die ständig den „gesellschaftlichen Dialog“ im Munde führen, aber tatsächlich nur an einem Interesse haben: daß die gesellschaftliche Panzerung sich verfestigt.

Man erinnere sich an die berühmte „Sarrazin-Debatte“, wo die eine Seite mit dem „objektiven dritten Faktor“ hantierte (insbesondere Statistiken), während die andere nur mit einem aufwarten konnte: ihrer vorgefaßten Meinung.

Eine Gesellschaft, in der alle objektiven Maßstäbe wegbrechen, ist dem Untergang geweiht. Das nationalsozialistische Deutschland und der Realsozialismus sind daran zugrundgegangen. Was zählte, waren nicht die objektiven Gegebenheiten, sondern reine Wahnkonstrukte.

Immerhin haben sich die Massen aber ihren Teil gedacht und heimlich mit dem Kopf geschüttelt angesichts des schieren Irrsinns, der sie umgab. Heute ist der Irrsinn weitaus breiter gestreut. Man denke nur an das vollkommen überzogene Betroffenheitsgetue, nur weil in Amerika ein „Deutscher“ nachts um Halbeins in einer fremden Garage mit der Taschenlampe in der Hand erschossen wurde. Der Anlaß und die Reaktion stehen in einem denkbar krassen Mißverhältnis. Des Rätsels Lösung ist natürlich, daß er als Türke einer Minderheit angehörte und damit apriori ein höheres Wesen war: edel, gut und schön. Was für ein lächerliches Affentheater! Auf diesem Planeten sind alle rationalen Maßstäbe am Wegbrechen und der schiere Irrsinn macht sich breit.

2009 Jahren wurden in der Türkei Deutsche Touristen auf offener Straße und in ihrer Hotelhalle von Türken überfallen und abgestochen. Man stelle sich mal vor, dies wäre Türken in Deutschland widerfahren! Ich erinnere nur an den Fall der Ermordung der Ägypterin in einem Dresdner Gerichtssaal. Die Fälle in der Türkei waren den Medien kaum Berichte wert, handelte es sich ja nur um deutsche Kartoffeln, während der Fall in Dresden zur Weltnachricht mutierte. Massendemonstrationen in Ägypten. Frau Merkel sollte sich entschuldigen. Betroffenheit allerorten.

Muslimische Suprematisten werden von den Medien zu Opfern stilisiert, während deutsche Opfer nicht beachtet werden. Die falsche Hautfarbe!

Überhaupt dieses verlogene Doppelmaß, der allgegenwärtige Rassismus! Kaum eine Äußerung über Hussein und sein Gorillaweibchen, in der nicht von seiner Intelligenz und ihrer Schönheit gesprochen wird. Ich habe jedenfalls noch keinen intelligenten Satz oder überhaupt einen zusammenhängenden Satz von Hussein gehört! Ohne Teleprompter hört man nur ein elendes Gestotter! Wäre er nicht zu 50, sondern 100% Kaukasier, hätten wir nie etwas von der Existenz dieser bisexuellen Nullität erfahren!

Vielleicht ist er sogar rein homosexuell, denn Michelle hat auffällig männliche Züge. Wirklich, man stelle sich Dumm & Häßlich einmal als weißes Paar vor! Einzig und allein weil sie negrid sind, im Falle Husseins zumindest schwarz aussehen, werden alle normalen Maßstäbe außer Kraft gesetzt. Der schiere Irrwitz grinst uns an!

Der Witz dabei ist natürlich, daß das alles eine reine Reaktionsbildung ist, denn diese Umwertung aller Werte ist nur dann nachvollziehbar, wenn die Leute, die diese bizarren Sichtweisen verbreiten, heimlich in ihrem Inneren davon überzeugt sind, daß jugendliche Türken dumm und kriminell sind, und Neger dumm und häßlich. Um diese innere Stimme zu übertönen und letztendlich zu ersticken, überbieten sie sich darin, Diren zu einem zweiten Jesus zu machen, der in Amerika bar jeder Sünde gekreuzigt wurde. Sie überbieten sich darin, einen schmächtigen Dorfdeppen zum Genie und seine muskelbepackte Monsterfrau zur atemberaubenden Schönheit hochzujubeln.

Gleichzeitig überbieten sich die gleichen Leute darin, aus Akif Pirinçci einen Wiedergänger Adolf Hitlers zu machen und jeden Neger, der die gängigen Standards erfüllt, als „Onkel Tom“ zu denunzieren. Diese Leute werden erst zufrieden sein, wenn die menschliche Zivilisation restlos zerstört ist. „Diese Leute“ sind die Pseudoliberalen = Sozialisten = Kommunisten – und der dumme Pöbel, der ihnen folgt.

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=Qp0hU1THjuc%5D

 

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=gvuulZPbfBg%5D

Lebenshilfe im NACHRICHTENBRIEF (Teil 2)

30. Oktober 2012

Hinter dem Krach der Gedanken und dem Gewirr der Gefühle, die unser Inneres beherrschen, findet sich unser wahres Wesen, das mit dem wahren Wesen des Universums eins ist: die Stille. – Das beschreibt in etwa den Kerngehalt der „Weisheiten“, mit denen uns Osho, Sai Baba, Da Free John, Eckhart Tolle, der Dalai Lama, Zen-Meister, die Gurus der Hare Krishna-Bewegung, etc. pp. beglücken. Es besteht kein Anlaß, diese „Lehre“ per se in Frage zu stellen. Offensichtlich macht sie Menschen glücklich, die ansonsten kaum Glück finden könnten.

Wir alle kennen das befreiende Gefühl, wenn wir uns voller Sorgen wegen einer Nichtigkeit abhetzen, plötzlich inne werden und uns selbst sagen: „Was mache ich hier eigentlich!“ Die „Weisheitslehren“ sind dasselbe sozusagen „im Großen“ und auf das gesamte Leben bezogen.

Das Problem bei der Sache ist nur, daß, was im Kleinen gesund und wahr ist, zu einer gewaltigen Lüge entartet, wenn es zur Lebensmaxime wird. Das Leben geht weiter, egal wie sehr wir uns bemühen, „Ruhe“ herzustellen. Die vermeintlichen „Dämonen“, d.h. Gedanken und Gefühle, insbesondere sexueller Natur, überfluten ein System, in dem alles eingeebnet wurde. Es ist kein Zufall, daß so gut wie jeder „Meister“ schließlich als Monster enttarnt wird, das kleine Jungs vergewaltigt und andere Scheußlichkeiten begeht.

Geisteskranke erkennt man u.a. daran, daß sie mit sich selbst reden. Sie sind nie im Hier und Jetzt, sondern in einer ständigen Reflexion gefangen. Genauso geht es uns: ständig reden wir mit uns selbst, „sind in unserem Kopf“. Es ist geradezu ein Wunder, daß wir bei diesem ständigen Abwägen und „Krach in unserem Kopf“ überhaupt etwas zuwege bringen. Die gesamte „östliche Weisheitslehre“ dreht sich darum, „innere Stille“ herzustellen. Das wird dadurch erreicht, indem dem Ersatzkontakt „innerer Dialog“ durch – vollendete Kontaktlosigkeit ein Ende gesetzt wird.

Warum dem „inneren Dialog“ nicht ein Ende setzen, indem er durch einen wirklichen Dialog ersetzt wird, d.h. durch Hinwendung zum Mitmenschen? Wie auch das Christentum lehrt: der Mitmensch ist die eine und einzige Weg der Erlösung. Die Liebe ist die Antwort auf alle Fragen, die Erlösung aus aller Bedrängnis. Das ist der Kern des Christentums: Gott ist Mensch geworden. Es gibt keinen anderen Weg zu Gott.

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=8glsUZjEld0%5D