Posts Tagged ‘Chile’

Ideologie und das Nichtglaubenwollen (Teil 8)

12. Mai 2020

von Paul Mathews, M.A.

 

Nur ein funktionell denkender Mensch – mit der Fähigkeit, unangenehmen Wahrheiten über seinen eigenen Charakter ins Auge zu sehen – kann rationale Entscheidungen für das Überleben von primären, aus dem Kern stammenden Werten treffen. Der ideologische Charakter – ob liberal, konservativ, mystisch-mechanistisch oder emotionelle Pest – kann nur auf der Ebene der Abwehr gegen oder des Dienstes an der sekundären Schicht in unterschiedlichen Graden funktionieren. Die Notwendigkeit der Abwehr mindert die Energie, die für eine echte Sorge (Kontakt zum Kern) für Säuglinge und Kinder, für Freiheit und Frieden, für das planetarische Überleben (Kontakt zur Umwelt) und für das Gefühl der Zugehörigkeit und der Teilhabe am Universum (kosmischer Kontakt) notwendig ist. Der Mystiker braucht die Religion und der Liberale braucht Ethik und Humanismus als Ersatzkontakte, so wie die emotionale Pest Macht braucht, um zu überleben.

All die genannten Tatsachen verdeutlichen, warum immer dann, wenn – wie in den Medien – die Liberalen vorherrschen, die Betonung auf „Menschenrechte“ und „Gerechtigkeit“ für den „Benachteiligten“ und die unaufhörliche, nie eingeschränkte Kritik am eigenen Land oder der eigenen Einflusssphäre (dem Westen) liegt, gleichgültig wie überlegen die vorgeblichen liberalen Werte sind im Vergleich zum Rivalen (Sowjetunion, Rotchina und der kommunistischen Welt), dem Zweifel zugutegehalten und dem unermüdliche Ehrerbietung und ständige Begünstigung sowie unendliches Wunschdenken zuteilwerden. Dieses ständige Kritisieren dient der Sache des Feindes, der Zugang zu unserer offenen Gesellschaft hat. Die Frage ist, ob dies eine unvermeidliche Begleiterscheinung der Kritik ist oder eine unbewusste Motivation hat.

Eine eindeutige und unbestreitbare Verletzung der „liberalen Werte“ seitens der letzteren wird mit einer Reaktion des zögerlichen Zugeständnisses oder des Stillhaltens und des Rückzugs beantwortet – wie im Falle Kambodschas, der Nachwirkungen von Vietnam, der kommunistischen Dissidenten, der Abschaffung der bürgerlichen Freiheiten in Nicaragua usw. – mit Aufrufen zu Geduld und Toleranz, während einer ähnlichen und im Vergleich dazu sogar geringeren Verletzung durch die USA und ihre Verbündeten in der westlichen Welt mit den rechtschaffensten und intolerantesten Forderungen begegnet wird, wie in Chile, Südafrika, El Salvador, Israel und den Philippinen und was auch immer die gegenwärtig angesagte cause célèbreh für das immer unrechthabende Vaterland – den USA – ist.

Der liberale Charakter durchdringt das politische Spektrum der Linken so sehr, dass sie die Bedrohung durch den Roten Faschismus nicht vollständig sehen und verstehen können. Die Identifikation mit diesen Faschisten liegt im ideologischen Bereich als Teil der großen humanistischen Konstruktion. Die Stärke der Abwehr ist so stark, dass sie, wenn sie von den offensichtlichsten und durchschaubarsten monströsen Übeln dieser Mächte bedrängt wird, entweder keine Bereitschaft zum Glauben oder eine Hast zur Rationalisierung besteht – wie bei Einstein.

 

Anmerkungen des Übersetzers

hfranz.: berühmte Ursache.

 

Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Charles Konia.
Journal of Orgonomy, Jahrgang 21 (1987), Nr. 1, S. 68-83.
Übersetzt von Robert (Berlin)

Paul Mathews: Das Weltgeschehen, die Medien und Modju

28. Dezember 2019

 

Paul Mathews:
Das Weltgeschehen, die Medien und Modju

 

Das Weltgeschehen, die Medien und Modju (Teil 5)

13. August 2019

 

Paul Mathews:
Das Weltgeschehen, die Medien und Modju

 

Orgonotische Bewegung in der Atmosphäre und Sequestration von DOR

22. November 2017

Es gibt zwei Formen der orgonotischen Bewegung: die Kreiselwelle und die Pulsation.

Die Kreiselwelle findet sich in folgendem Satellitenbild der NASA, das die Bildung von Hurrikanen zeigt, die die Karibik und die USA heimsuchen:

VIDEO1

Die Pulsation findet sich in folgendem Video, das sich aus Satellitenbildern der letzten zwanzig Jahren zusammensetzt und den jahreszeitlichen Wechsel zeigt:

VIDEO 2

Gleichzeitig sieht man die Sequestration von DOR durch die autmosphärische Orgonenergie (OR).

Video 1: Das DOR, hier dargestellt als braune Sandstürme, geht von der Sahara aus, und wird vom OR, hier dargestellt als blaue Salzaerosole, über dem Atlantik spiralförmig sequestriert. Das resultiert in einer gewalttätigen ORANUR-artigen Aktivität in Gestalt potentiell extrem zerstörerischer Hurrikane, die teilweise Landschaften hinterlassen, als sei eine Atombombe gefallen.

Video 2: Man sieht, daß dies imgrunde ein OR-Planet ist. Abgesehen von kleinen Flecken, etwa in Nord-Chile, wird die braune Wüste (DOR) jahreszeitlich von der grünen Vegetation (OR) überwuchert. Nur im Zentrum des afro-euro-asiatischen Superkontinents gibt es ein Großgebiet, das stets braun bleibt: Saharasia. Das OR versucht amöbenartig das DOR immer wieder von neuem zu sequestrieren („Immunreaktion“!). Das zeigt sich besonders eindeutig in der Sahelzone.

Der Rote Faden: Reich und Lenin

12. November 2017

Ein neuer Artikel auf http://www.orgonomie.net:

DER ROTE FADEN:

1. Aktion und Reaktion

a. Der Weg in den Kommunismus

b. Der Weg in den Faschismus (Wien)

c. Rassenhygiene

d. Der Weg in den Faschismus (Berlin und Kopenhagen)

e. Der Übermensch

f. Die Untermenschen

2. Der Weg in den Kalten Krieg

a. Das rote Berlin

b. Agenten des Roten Terrors

c. Der Friedenskämpfer Nr. 1

d. Der Kalte Krieger Nr. 1

e. Der Warmduscher

3. Mentalhygiene

a. Sexpol

b. Die sexuelle Revolution in der Sowjetunion

c. Psychoanalyse und Kommunismus

d. Otto Fenichel und seine „Rundbriefe“

e. Die Leninistische Organisation

4. Polithygiene

a. Reich in Norwegen

b. Reich und Marx

c. Reich und Lenin